Rundwanderung von der Nebelhöhle zum Schloss Lichtenstein

Wanderung • Schwäbische Alb
Teilen
Merken
In App öffnen
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,9 km
Dauer
3:40 Std
Aufstieg
283 hm
Abstieg
283 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights
Diese Rundwanderung führt uns durch den Wald hinauf zum Schloss Lichtenstein. Auf dem Weg dorthin erwandern wir die Nebelhöhle, einen Steinbruch und zum Ende der Tour das Goldloch.

Schwäbische Alb: Beliebter Rundwanderweg

Kaum ein anderes Gebiet der Schwäbischen Alb lockt Jahr für Jahr so viele Besucher an wie das Bergdreieck zwischen den Tälern der Echaz und des Reißenbachs. Seine drei bekanntesten Anziehungspunkte - die einen prächtigen Ausblick bietende Felsnase des Gießsteins, die Nebelhöhle und Schloss Lichtenstein - können bei einer reizvollen Rundwanderung miteinander verbunden werden.

Erste Station ist dabei die Nebelhöhle, die bereits 1486 als Nebelloch erwähnt und Anfang des 19. Jahrhunderts berühmt wurde, zunächst durch den Besuch des württembergischen Königs Friedrich I. im Jahr 1803 und vor allem durch Wilhelm Hauffs Roman "Lichtenstein", in dem die Höhle dem landflüchtigen Herzog Ullrich als Versteck dient. Dieser Roman wiederum regte Herzog Wilhelm von Urach zum Bau von Schloss Lichtenstein an, das 1840 bis 1842 im Stil der Burgenromantik errichtet wurde. Somit ist es wohl angebracht, bei unserer heutigen Tour gleich den Lichtenstein zu erwandern.

Weiterlesen
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
823 m
750 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Öffnungszeiten: Nebelhöhle bis Oktober täglich 8.30-17.30 Uhr, Schloss Lichtenstein bis Oktober 9-12 und 13-17.30 Uhr, sonn- und feiertags durchgehend.

Start

In Lichtenstein-Unterhausen auf dem Parkplatz Kalkofen (764 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.412710 N 9.237580 E
UTM
32U 517580 5362200

Ziel

In Lichtenstein-Unterhausen auf dem Parkplatz Kalkofen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz wandern wir zurück zum Beginn der Steige und folgen dann nach links dem mit rotem Dreieck markierten Alb-Nordrand-Weg, der nahe dem Steilabfall zunächst am Waldrand entlang, dann durch den Wald zur Nebelhöhle führt.

Beim Höhleneingang biegen wir mit Markierung rote Raute links ab, überqueren die Straße, folgen drei Minuten dem 6-Tonnen-Sträßchen, biegen zuerst rechts und eine Minute nach Waldaustritt links ab und kommen über den Feldberg hinweg in eine Senke hinab. Dort steigen wir mit Markierung rote Gabel links bergan, gehen 15 Minuten am Rand des Steinbruchs entlang, biegen im Gefälle nach dem Wäldchen links ab und erreichen nach einem Stück durch Wald und Wiesen ein Sträßchen. Diesem folgen wir geradeaus, zweigen an der Waldecke nach dem Linksbogen rechts ab und steigen durch Wald zum Schloss Lichtenstein hinauf.

Vom Schloss leitet das rote Dreieck nun zum Alten Forsthaus, über den Parkplatz und zur Schlösslessteige hinab. Diese wird in der Senke überquert, danach geht's über die Kuppen des Linsenbühls und Breitensteins, immer nahe dem rechten Bergrand entlang und schließlich durch einen Felssattel zur Felsnase des Gießsteins hinauf.

Wir gehen rechts abwärts weiter am Trauf entlang. Nach 20 Minuten, etwa 200 Meter vor unserem Parkplatz, führt ein schmaler Pfad zum Goldloch hinab, eine 33 Meter lange Höhle, deren Namen auf einen Fund von mehreren Hundert Münzen im Jahr 1778 zurückgeht. Von da wird in wenigen Minuten wieder der Parkplatz erreicht.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Interregio-Express 3255 von Stuttgart nach Reutlingen Hauptbahnhof. Die Buslinie 400 fährt anschließend zur Oberhausener Steige nach Lichtenstein-Unterhausen. Die Fahrtdauer beträgt circa eine Stunde.

 

Anfahrt

Auf der Bundesstraße 312 von Reutlingen nach Riedlingen, in Lichtenstein-Unterhausen nach der Ortsmitte auf der Oberhausener Steige rechts Richtung Sportgelände und in Serpentinen auf die Hochfläche zum links der Straße liegenden Parkplatz Kalkofen.

 

Parken

In Lichtenstein-Unterhausen können Sie auf dem Parkplatz Kalkofen Ihr Auto abstellen.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Stuttgarter Nachrichten

Zum Reiseführer: Wanderungen auf der Schwäbischen Alb

Kommentare und Bewertungen (12)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Alex Braun
03.10.2018
Bewertung
Gemacht am
03.10.2018

Peter Korus
02.06.2018
Einfach schön.
Bewertung

Ingo Baumgardt
28.04.2018
Bewertung

450 600 750 900 1050 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Kalkofenhaus Nebelhöhle Gaststätte Altes Forsthaus Schloss Lichtenstein Breitenstein Gießstein