Lacs de Liantran

Wanderung • Midi-Pyrénées
Teilen
Merken
In App öffnen
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,3 km
Dauer
5:15 h
Aufstieg
661 hm
Abstieg
661 hm
aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Erst auf flachen Wegen, dann auf Bergpfaden im Estaing-Tal aufwärts zum Lac du Plaa de Prat und den Liantran-Seen. Eine sehr angenehme, unterhaltsame und kurzweilige Tour in einer schönen Bergwelt mit vielschichtigen landschaftlichen Eindrücken.  

Ungefähre Gehzeiten hin und zurück, ohne Pausen:

Lac du Plaa de Prat: 4 h (vorzeitige Rückkehr)

Lacs de Liantran: 5 h 15 min

Midi-Pyrénées: Aussichtsreiche Wanderung

Begleitet von anspornenden Blicken auf die Gipfel im Südwesten, geht die am Estaing-See beginnende Tour auf einem breiten Weg an flachem Wiesenland entlang, das von zahlreichen kleinen Bächen und Wasserläufen durchsetzt ist. Sie verlässt dann die Talebene und biegt auf einen Wanderweg ab, der gleichmässig am Hang bergan geht, mit dem Bergfluss Gave de Labat de Bun zur Linken. An der Plasi-Brücke, von wo es einen schönen Rückblick auf die bereits zurückgelegte Strecke gibt, wird der Fluss überquert.

Sich etwas vom Wasserlauf entfernend, führt die Tour zunächst recht steil, dann sanfter über eine tannenbewaldete Geländestufe bergan, um sich danach im engen, oberen Teil des Estaing-Tals wiederzufinden. Der manchmal etwas steinige Pfad gelangt wieder in die Nähe des Wasserlaufs und führt durch offenes Busch-, Gras- und Geröllgelände zwischen den Berghängen zur Linken und Rechten talaufwärts. Im Wechsel von nahezu flachen und leicht ansteigenden Wegstücken gewinnt er kaum spürbar an Höhe. Vorbei an der Toue de Cetira, einem alten, aus Felsgestein errichteten Unterschlupf, und dem sehr kleinen, manchmal ausgetrockneten See Lac de Langle erreicht er eine kleine Anhöhe, hinter der sich ein wenig tiefer in einer Talmulde der Lac du Plaa de Prat befindet.

Der anmutig gelegene See bietet eine wunderschöne Aussicht auf die sich im Südwesten erhebenden Berge. Die Wanderung führt ein Stück weiter in der Nähe des Seeufers, vorbei an der Cabane du Plaa de Prat und dann eine weitere Geländestufe hinauf. Auf dem nur kurzzeitig etwas steilen Weg nach oben werden auf Stegen die Gave de Labat de Bun und ein von rechts kommender Bach überquert, bevor der obere Rand des Anstiegs und die kleinen Liantran-Seen erreicht sind. Dort öffnet sich eine langgestreckte, leicht abgeflachte Mulde, die den Talschluss des Estaing-Tals bildet.

Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1818 m
1168 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Wanderung hat keine technischen Schwierigkeiten oder Gefahrenstellen. Ein gewisses Mass an Trittsicherheit und Vorsicht ist besonders bei nassem Wetter erforderlich.

Ausrüstung

Wanderschuhe und wetterbeständige Kleidung. Wanderstöcke können sich als nützlich erweisen.

Weitere Infos und Links

Die Cabane du Plaa de Prat ist eine sehr einfache Hütte, in der einige Personen unterkommen können. Es ist jedoch möglich, dass sie von Schäfern benutzt wird.

In Abhängigkeit von der vorherrschenden allgemeinen Wetterlage und der zu erwartenden Wegbeschaffenheit kann die Wanderung auch ausserhalb der empfohlenen Monate, jedoch nicht zur Winterzeit, unternommen werden.

Wegbeschreibung

Start- und Endpunkt: Lac d'Estaing, oberes Ende.

Gehzeiten:

Pont de Plasi: 0 h 45 min

Lac du Plaa de Prat: 2 h 15 min      

Lacs de Liantran: 3 h

Lac d'Estaing: 5 h 15 min

Am oberen Ende des Sees den Fluss über die Brücke Pont de Pescadou überqueren, dann nach links. Auf dem Weg weiter, einen Wasserlauf überqueren. Auf dem Weg bleiben und einen zweiten Wasserlauf überqueren. Unmittelbar danach an einer Weggabelung nach rechts abbiegen (Hinweisschild Lac du Plaa de Prat). Bergan, eine Abzweigung nach rechts unbeachtet lassen und weiter bergauf bis zur Brücke Pont de Plasi. Die Brücke überqueren und auf dem Weg bleiben, der ohne Kreuzungen oder Weggabelungen bis zu den Lacs de Liantran führt. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Es gibt keine direkte, regelmässige Verbindung zum Startort der Wanderung.

Buslinien, z.B. von Lourdes oder Argeles-Gazost, bedienen nur Arras-en-Lavedan oder Arrens-Marsous.

Anfahrt

Anfahrt von Argeles-Gazost: auf die D 918 (Col d'Aubisque), In Arras-en-Lavedan nach links auf die D103. Nach 2,5 km geradeaus weiter auf der D13. Nach 1,6 km weiter geradeaus wieder auf der D103 bis zum See. Am See entlang bis zu dessen oberem Ende.

Anfahrt vom Col d'Aubisque / Col de Soulor: in Arrens-Marsous abbiegen auf die  D105, dann den Hinweisen "Route des Borderes /  Col des Borderes" folgen. Über den Pass und hinunter nach Estaing. Dort nach rechts abbiegen (D103, Arricastres) und weiter bis zum See.

Parken

Kostenloses Parken am See. Der Lac d' Estaing ist ein sehr beliebter Ort für Erholung und Freitzeitgestaltung. Während der Urlaubszeit können vor allem an Wochenenden die Parkplätze voll sein. Weitere Parkmöglichkeiten dann unterhalb des Sees an der Zufahrtstrasse.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

IGN 1:25000, 1647 OT, Vignemale

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wolfgang Schuchardt

Zum Reiseführer: Wanderungen in den Midi-Pyrénées

Kommentare und Bewertungen

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
1200 1400 1600 1800 2000 m km 2 4 6 8 10 12 14