Reiseführer Allgäu Wandertouren
  • Wandern im Allgäu Foto: Allgäu GmbH

Wandern im Allgäu

Teilen

Das Allgäu ist ein wahres Paradies für Outdoor-Sportler aller Art. Ob es einen nun auf die höchsten Gipfel der Region, wie den Hochvogel, den Großen Krottenkopf oder die Mädelegabel zieht, man abenteuerlich durch die Starzlachklamm oder das Eistobel wandert oder man bei einer leichten Tour im Tal die Aussicht auf die idyllische Berglandschaft genießt – im Allgäu wird Wanderern ein umfassendes Angebot an Touren und Ausflugszielen geboten.

Verantwortlich für diesen Inhalt
Allgäu GmbH

Highlights



Das Allgäu mit der Wandertrilogie entdecken

Weite und offene Täler, sanfte Hügel und schroffe Berggipfel, erfrischende Flüsse und Seen: Für alle, die das Allgäu zu Fuß entdecken wollen, wurde die Wandertrilogie Allgäu ins Leben gerufen.

Auf den drei verschiedenen Routen Wiesengänger, Wasserläufer und Himmelsstürmer kann man ganz nach Vorlieben und Kondition wandern. Das Wegenetz umfasst insgesamt 867 km und 53 Etappen.

Die Wiesengänger-Route führt Wanderer auf leichten und landschaftlich aussichtsreichen Wegen durch Wiesen, Altmoränenlandschaften und naturbelassenen Mooren. Etwas sportlicher geht es auf der Wasserläufer-Route zu. Dabei entdeckt man zahlreiche kleine Seen im Ostallgäu sowie Wasserwege und Wasserfälle im Westen der Region. Auf der Himmelsstürmer-Route kommt man in den Genuss richtiger Bergluft. Sportlich ambitionierte Wanderer erkunden so die wunderbare Allgäuer Gipfelwelt.

Die beliebtesten Wandertouren im Allgäu

Die Tour auf den Grünten, den „Wächter des Allgäus“, bietet sich für alle an, die über eine solide Grundkondition verfügen und den ein oder anderen knackigen Aufstieg nicht scheuen. Belohnt wird man schließlich mit einer fantastischen Rundumsicht über das südliche Oberallgäu. Wer beispielsweise schon zum Sonnenaufgang hier herauf kommt, wird die Wanderung so schnell nicht vergessen.

Die leichte Wanderung über den Obermaiselsteiner Sagenweg zur Sturmannshöhle gibt an mehreren Infostationen Einblick in die Allgäuer Sagenwelt. Die Höhle am Ende der Tour ist eine beliebte Attraktion für kleine und große Entdecker

Die Allgäuer Alpen kann man vom Hauchenberg in ihrer ganzen Pracht bestaunen. Zum Beispiel auf der Wanderung von Missen zum Alpkönigsblick, wo sich ein großer Aussichtsturm befindet. Die Wanderung lässt sich idealerweise mit einem Besuch im Bergbauernmuseum Diepolz verbinden.

Im Allgäu liegt außerdem der Auftakt zur Alpenüberquerung, sofern man sich die Route über den Europäischen Fernwanderweg E5 ausgesucht hat. Die erste Etappe führt hierbei von Oberstdorf hinauf zur Kemptner Hütte und dann weiter auf das Mädelejoch an der deutsch-österreichischen Grenze.

Und nicht zuletzt darf bei einem Besuch im Ostallgäu das märchenhafte Schloss Neuschwanstein nicht fehlen. Wem der Trubel vor Ort zu anstrengend ist, der macht sich einfach auf die schöne Rundwanderung über den Tegelberg. Dabei genießt man die schönen Tiefblicke auf das Schloss sogar ganz umsonst.


Alle Regionen im Überblick