Weitere Geschichten

Auf den Spuren des Apfels unterwegs in Lana

Reisebericht · Meraner Land
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Bewertung

Der Apfel ist nicht einfach nur ein gesundes und leckeres Lebensmittel, das in seiner geschmacklichen Vielfalt beinahe jeden überzeugt – er ist seit jeher ein Symbol für Verführung, Fruchtbarkeit, Jugend und Schönheit sowie Erlösung. Aber auch Macht, Kreativität und Innovation können mit dem Apfel in Verbindung gebracht werden. In Lana, im Apfelland Südtirol habe ich mich auf die Spuren dieser besonderen Frucht begeben.

Südtirol ist das größte geschlossene Apfel-Anbaugebiet der EU und Lana ist Südtirols führende Apfelgemeinde. Zahlreiche unterschiedliche Sorten finden in Südtirol aufgrund der besonderen Klimabedingungen von mediterran bis alpin ihren optimalen Standort. Von den süßlichen Golden und Red Delicious oder Fuji mit wenig Fruchtsäure bis zu den säurebetonten Sorten Granny Smith, Pink Lady oder Kanzi findet hier jeder seinen Lieblingsapfel.

Entdeckungen auf den jährlichen Blütenfesttagen

Das Highlight im Frühling sind die Blütenfesttage in Lana und Umgebung, die jährlich mit zahlreichen Veranstaltungen auf interessierte Gäste warten. Sehr zu empfehlen ist dieses erlebnisreiche Fest der Sinne!

Besonders gefragt ist die Bäuerliche Genussmeile mitten im Ortszentrum von Lana, bei der 50 Bauernstände und vier Gastronomiestände regionale und gesunde Produkte zum Kosten, Kaufen und Genießen anbieten. Hier habe ich schon den einen oder anderen Leckerbissen entdeckt!

 

Zwischendrin locken zahlreiche weitere Veranstaltungen in die Gegend. Ich kann mich nicht entscheiden zwischen einer Wanderung mit Apfelverkostung oder einer Radtour durch das Blütenmeer des Etschtals – also mache ich einfach beides!

Das Blütenhöfefest beschließt die festlichen Tage in Südtirol genau nach meinem Geschmack. Eine Wanderung durch die wunderschön blühende Frühlingslandschaft führt zu den historischen Höfen in Lana und Umgebung. An der Quelle kann ich Qualitätsprodukte kosten und einen Blick in die Entstehungsräume der regionalen Kost erhaschen.

2019 finden die Blütenfesttage übrigens vom 1. bis zum 14. April statt!

Besuch im Obstbaumuseum in Lana

Wer Lana im Südtiroler Apfelland besucht, darf sich einen Besuch im Obstbaumuseum natürlich nicht entgehen lassen.

Museum · Meraner Land

Südtiroler Obstbaumuseum

Museum Südtiroler Obstbaumuseum
Meraner Land
Lana und Umgebung

Staunend laufe ich durch die etwa 1000 m² große Ausstellungsfläche im denkmalgeschützten Ansitz Larchgut. Hier geht es nicht nur um Äpfel, sondern auch um die Entwicklung in der Landwirtschaft, von den beschwerlichen Anfängen bis heute – zahlreiche Ausstellungsstücke wie Transportmittel, Geräte und Maschinen geben Auskunft.

Führung in der Obstgenossenschaft

Bei meinem Aufenthalt in Lana habe ich an einer Führung durch die Obstgenossenschaft Lanafruit teilgenommen, die mit 350 Mitgliedern eine der beiden Obstgenossenschaften in Lana stellt. Gemeinsam mit Norbert Schnitzer, dem Obmann von Lanafruit ging es hinter die Kulissen. Im vorderen Bereich werden die Apfelkisten von den Bauern angeliefert. Jede Kiste wird mit Nummer und Strichcode versehen und dann in dem meterhohen Kühlhaus gelagert.

Besonders fasziniert war ich von der Sortiermaschine: Durch moderne Messsysteme wird die äußere Qualität der Äpfel bestimmt. Farbe, Größe, Gewicht – in Millisekunden entstehen 70 Fotos und das von jedem einzelnen Apfel! Die Äpfel werden dann in die jeweilige, mit Wasser gefüllte Bahn gelenkt und in Kisten verteilt. Besonders empfindliche Äpfel bleiben immer im Wasser, damit sie nicht beschädigt werden. Das Wasser fließt in einem Kreislauf und wird ständig gefiltert und dann sauber wiederverwendet.

Nach der Sortierung durch diese beeindruckende Maschine geht es in die Verpackungsanlage, wo täglich 80 bis 85 Arbeiter die Äpfel per Hand in kleine Kisten verpacken. Die Äpfel von Lanafruit werden nicht nur innerhalb Italiens und nach Deutschland vertrieben, sondern erreichen die ganze Welt: Skandinavien, Spanien, Nordafrika und auch Indien werden beliefert.

Wanderungen zur Apfelblüte

Während der faszinierenden rosa-weißen Apfelblüte ist die Landschaft rund um Lana so wunderschön. Ich nehme mir eine Auszeit vom Programm und genieße es, durch die Apfelwiesen zu streifen, die frische Luft einzuatmen und den Bienen bei ihren emsigen Flügen zuzusehen. Auf dem Aichbergweg in Lana erfahre ich sogar noch einiges über den Obstbau in der Umgebung.

Themenweg · Meraner Land

Lana Aichbergweg

Themenweg Aichbergweg
13.01.2016
leicht
4,1 km
2:00 h
337 hm
327 hm
Lana und Umgebung
8 Einträge |
aktualisiert 27.02.2019
Auf abwechslungsreichen Touren Lana und Umgebung im Meraner Land kennenlernen. Mit erfahrenen Wanderführern der Bergsteigerschule Meran geht es beim Wandercamp von Alm zu Alm, durch Wiesen und Wälder ...
von Wiebke Hillen,  Outdooractive Redaktion

Wenn ich Lana das nächste Mal besuche, möchte ich unbedingt Urlaub auf dem Bauernhof machen und bei einer der „Kreativen Bäuerinnen“ noch viel mehr über den Apfelanbau in der Region lernen.


Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
outdooractive.com User
Autor
Wiebke Hillen 
Aktualisierung: 01.03.2019

Kommentare und Bewertungen (1)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Fritz Filter
02.04.2019
Bewertung