Weitere Geschichten

Auf den Spuren J. K. Rowlings in Edinburgh

Reportage · City of Edinburgh
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen

Harry Potter – ziemlich jeder kennt wohl den Zauberjungen, der über viele Jahre hinweg Spannung in Bücher- und Filmfreunden geweckt hat. Nach dem Zuklappen eines Bandes bestand immer die Vorfreude auf den nächsten, nach dem Abspann im Kino die hoffnungsfrohe Erwartung des nächsten Films. Eine ganze Welt, der man in der Hauptstadt Schottlands auf den Grund gehen kann.

Edinburgh ist die Stadt, in der J. K. Rowling viele Jahre gelebt und den Großteil ihrer erfolgreichen Buchreihe zu Papier gebracht hat. Da ist es nicht verwunderlich, dass sie sich Inspiration aus den alten Gemäuern der Stadt geholt hat und sich vom Charme der schottischen Hauptstadt mitreißen ließ.

Edinburgh von Calton Hill, im Vordergrund das Dugald Stewart Monument

Die Schreiborte J. K. Rowlings

Die Idee zu der Geschichte um den Zauberer kam Rowling zwar in einem Zug, aber der Schreibprozess fand dann vor allem in Schottland statt. Den ersten Band schrieb sie hauptsächlich im heutigen Spoon Café, das damals noch Nicolson's hieß. Während des zweiten und dritten Bandes der Zauberbuchreihe hielt sie sich dann auch häufig im nahegelegenen Elephant House auf, das auch deutlich damit wirbt. Ein Besuch der beiden Cafés, besonders des letzteren, steht bei vielen Touristen auf dem Zettel, sodass man mit längeren Wartezeiten rechnen muss.

Ein Rowling-Ort der anderen Art ist das Balmoral Hotel. Schon mit einigen Büchern erfolgreich zog sich die Autorin zum Ende ihrer Buchreihe in das Luxushotel zurück, um auch vor Fans und Reportern ihre Ruhe zu haben, die sie in der Öffentlichkeit mehr und mehr ansprachen. Wer in der nach ihr benannten Suite übernachten will, muss allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen.

Inspiration durch alte Gemäuer

Einige Orte in Edinburgh gelten als Inspirationsquelle für J. K. Rowling. Während sie die Bücher schrieb und sich in diese ganz andere Welt hineinversetzte, kann man sich gut vorstellen, dass sie auf ihren Spaziergängen durch die Stadt von den alten Gemäuern beeinflusst wurde.

Die Filmschauplätze befinden sich zwar nicht in Edinburgh, das imposante Edinburgh Castle auf seinem eigenen Castlehill sowie die St. Giles Cathedral lassen aber nicht lange zweifeln, dass hier das Bild der Zauberschule Hogwarts entstehen konnte. Und auch das mächtige Gebäude der George Heriot Schule erinnert an das Schloss der Zauberwelt. Doch nicht nur mit seinen vier Türmen: Die Schüler der Privatschule werden in vier Häuser aufgeteilt.

Edinburgh Castle

Ein besonderes Erlebnis ist ein Spaziergang über den Greyfriars Kirkyard. Auf den alten Grabsteinen entdeckt man den einen oder anderen Namen, der Potter-Fans sehr bekannt vorkommt. William McGonagall, Elizabeth Moodie und Thomas Riddell? Da klingelt doch was!

Ein weiterer Ausflug führt in die stadteigene Winkelgasse. Die Victoria Street in Edinburgh soll mit ihrem Kopfsteinpflaster das Vorbild für die Straße hinter dem Tropfenden Kessel sein. Und diesen Ruf hat sie gerne angenommen: Zahlreiche Läden bieten Souvenirs und Gegenstände an, die ein echter Zauber-Fan braucht.

Auf Streifzug durch die Stadt

Wer durch die Gassen der Altstadt streift, stößt mit Sicherheit auf weitere interessante Orte, die möglicherweise in Verbindung mit der Zauberwelt stehen. Wer an der Brücke mit der Aufschrift „Potterow Port” vorbeikommt, denkt natürlich sofort an Harry. Und wenn schon nicht als Vorbild für den Namen unseres Helden – Potters gibt es viele – dann vielleicht als Inspiration für die Dementorenszene von Dudley Dursley im dritten Film.

Auch bei Durst auf ein Butterbier wird man in Edinburgh nicht enttäuscht. Im „Dog House” wird das Getränk angeboten. Und wer doch wieder zurück zu den gesicherten Spuren J. K. Rowlings in Edinburgh kehren will, der stattet am besten den Edinburgh City Chambers einen Besuch ab. Denn hier sind ihre Handabdrücke im Steinboden zu finden.


Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion 
outdooractive.com User
Autor
Wiebke Hillen 
Aktualisierung: 03.02.2020

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden