Rund um den Hengsteysee und zur Hohensyburg

Wanderung • Ruhrgebiet
Teilen
Merken
In App öffnen
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,3 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
328 hm
Abstieg
328 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch
Rund um den ältesten Ruhrstausee und hinauf zur Hohensyburg, die uns herrliche Ausblicke garantiert, geht es bei dieser Wanderung.

Ruhrgebiet: Beliebter Rundwanderweg

Direkt am Hengsteysee bei Hagen starten wir unsere Rundtour um den ältesten der Ruhrstauseen. Zwischen 1927 und 1929 wurde der 4 km lange und 160 Hektar große See angelegt. Zweck war vor allem die natürliche Klärung der Ruhr, aber auch die Schaffung eines Erholungsgebietes. Außerdem befinden sich mehrere Kraftwerke am See, die das Wasser zur Stromgewinnung nutzen. Von Mai bis Mitte Oktober können wir mit dem Fahrgastschiff "Freiherr von Stein" die Landschaft vom Wasser aus genießen. Auch finden wir rund um den See mehrere Einkehrmöglichkeiten. Vom See führt uns später ein steiler Weg hinauf auf das Bergplateau Hohensyburg. Hier befinden sich neben einem Casino eine Ruine sowie das Kaiser-Wilhelm-Denkmal, das Ende des 19. Jh. nach einem Entwurf des Architekten Hubert Stier als Dreiturmgruppe entstand. Heute ist nur noch ein Turm übrig, vor dem das Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm I. zu bewundern ist. Die Burg wurde im Jahre 1100 zur Sicherung des Ruhrübergangs und als Zollstation erbaut. 1287 wurde sie zu Teilen zerstört. Anfang des 17. Jh. wurde sie gänzlich aufgegeben und ist zur Ruine zerfallen. Nach einer Restaurierung steht sie heute für Besucher offen, genauso wie der nebenstehende Vincke-Turm. Der achteckige, 20 m hohe Aussichtsturm wurde 1857 erbaut, erlitt 1945 massive Kriegsschäden und wurde 1955 jedoch wieder restauriert. Die gesamten Anlagen auf dem Plateau haben ihren Ursprung in einer sächsischen Wallburg aus dem 7. Jh. namens Sigiburg.
Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
229 m
91 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Freibad Hengstey. Hagen (97 hm)
Koordinaten:
Geographisch
51.403670, 7.455440
UTM
32U 392564 5695848

Wegbeschreibung

Einmal rund um den Hengsteysee und hinauf auf das Bergplateau Hohensyburg wollen wir bei dieser Tour wandern. Dazu startet man am Freibad Hengstey (1), folgt der Straße hinter dem Bad nach Norden und wendet sich bei nächster Gelegenheit nach links zum See. Der vier Kilometer lange Hengsteysee, der älteste Ruhrstausee, wurde einerseits als Klärbecken für die hier gestaute Ruhr, andererseits als Erholungszentrum erbaut. Auffällig sind die vielen Stromkraftwerke an seinen Ufern. Anschließend geht es direkt am leicht bewachsenen Seeufer entlang in nördliche Richtung. Wir folgen immer dem Uferweg, passieren dabei einen Parkplatz sowie die Dortmunder Straße und gehen in nördlicher Richtung weiter. Im Anschluss wandert man über eine Halbinsel, an deren Ende man über eine Treppe wieder die Dortmunder Straße erreicht. Hier hält man sich rechts. Erneut am Seeufer angekommen, biegt man nach rechts ab, um linker Hand in den Waldweg einzubiegen, der im Zick-Zack den Berg hinauf führt. Im 7 Jh. erstreckte sich über das heutige Plateau Hohensyburg eine sächsische Wallburg namens Sigiburg. Kurz darauf kommt man am Kaiser-Wilhelm-Denkmal (2) vorbei, das Ende des 19. Jh. als Dreiturmgruppe nach einem Entwurf das Architekten Hubert Stier erbaut wurde. Heute ist nur noch ein Turm mit dem Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I. erhalten. Weiter geht es – vorbei am 1955 restaurierten achteckigen, 20 m hohen Vincke-Turm – zur Ruine Hohen­syburg (3). Als Burg im Jahre 1100 erbaut, diente sie der Sicherung des Ruhrüberganges und als Zollstation. 1287 wurde sie durch Graf Eberhard von der Mark teilweise zerstört, zu Beginn des 17. Jh. aufgegeben und bis zur Restaurierung 1997 dem Verfall überlassen. In ihrem Inneren wurde 1930 ein beein­druckendes Kriegerdenkmal aus Sandstein errichtet. Anschließend wandern wir an einem Casino vorbei und zweigen dahinter nach links zum Parkplatz ab. Nun folgt man der ersten Straße nach rechts und geht dann linker Hand entlang der Kreisstraße. Bei einem einzelnen Haus queren wir die Straße und wandern wieder in den lichten Wald hinein. An der Weggabelung hält man sich schräg rechts und wandert auf dem schönen Weg in weiten Kurven in stetigem Auf und Ab um den Klusenberg. Nach einer scharfen Linkskurve auf einer Lichtung geht es nun hinunter zum See, den wir am Seeschlöss­chen (4), einem saisonal geöffneten Café, erreichen. Nach einer Rast wandert man rechter Hand am Seeufer entlang, passiert dabei ein Kraftwerk und trifft nach einiger Zeit am südlichen Seeende auf einen Biergarten. Über das Stauwehr (5) erreichen wir die andere Seeseite, entscheidet uns dort für den linken Weg und kommen so wieder zum Freibad. Hier kann man die Wanderung mit einem Sprung ins Wasser oder einer stärkenden Einkehr ausklingen lassen kann.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Hagen, mit dem Bus zum Hengsteysee

Anfahrt

A1 bis zur Ausfahrt Hagen-Nord, weiter in Richtung Hagen, am Kreisverkehr erste Ausfahrt nehmen und über die Seestraße zum Freibad Hengstey

Parken

Am Freibad Hengstey
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
outdooractive.com User
Autor
Carina Heindl
Aktualisierung: 20.02.2014

Zum Reiseführer: Wanderungen im Ruhrgebiet

Kommentare und Bewertungen (11)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Stefan Orlowski
01.05.2018
Wem der See alleine nicht reicht 😊 und ein wenig “Berge“ und Aussicht will.
Bewertung

Nira Rusch
29.10.2017
Bewertung

Laura Holtbrink
26.03.2017
Eine schöne Wanderung. Insgesamt ist es ein entspanntes gehen und man kann die schöne Aussicht auf das Wasser genießen.
Bewertung
Sonntag, 26. März 2017 18:52:02
Sonntag, 26. März 2017 18:52:02
Foto: Laura Holtbrink, Community
Sonntag, 26. März 2017 18:52:27
Sonntag, 26. März 2017 18:52:27
Foto: Laura Holtbrink, Community

0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 Freibad Hengstey Kaiser Wilhelm Denkmal Ruine Hohensyburg Seeschlösschen