Rund um den Rostocker Stadthafen

Wanderung · Rostock
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,5 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
8 hm
Abstieg
8 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kinderwagengerecht

Aussichtsreiche und verkehrsarme Wanderung rund um den Rostocker Stadthafen – immer am Wasser und die Silhouette der Hansestadt aus unterschiedlichen Blickwinkeln im Blick.

Rostock: Aussichtsreicher Rundwanderweg

Bei diesem Stadtspaziergang zeigt sich die Hanse- und Universitätsstadt von seiner maritimen Seite und mit dem Flair einer nah am Wasser gebauten Stadt.

Sie umrunden die Unterwarnow auf verkehrsarmen Fußgänger- und Radfahrerwegen, können sich den Wind um die Nase wehen lassen, Boote beobachten, im Grün entspannen, am Kai flanieren, mit Blick aufs Wasser einkehren und herrliche Sonnenuntergänge genießen.

Die Tour rund um den Stadthafen ist ein absoluter Klassiker bei Einheimischen und Erholungssuchenden. Großstadt Rostock? Vom Großstadtfeeling werden Sie auf dieser Tour nur wenig verspüren. Genießen Sie die Runde – es gibt kaum einen schöneren Blick auf die Skyline der Hansestadt als vom Gehlsdorfer Ufer aus.

 

Autorentipp

Planen Sie sich für die Runde genügend Zeit ein – Verweilen und Einkehren lohnt sich.

Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
8 m
Tiefster Punkt
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Braugasthaus "Zum Alten Fritz"
Schokoladerie de Prie

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Fährverkehr unter „Weitere Infos und Links“

Weitere Infos und Links

Bitte beachten Sie bei der Planung Ihrer Tour die Zeiten der Fährverbindung Gehlsdorf auf die südliche Uferseite der Warnow.

Zum Wochenende gibt es neben Gelhsdorf - Kabutzenhof auch Verbindungen zum Fähranleger Rostock Schnickmannstraße. Diese Verbindung verkürzt die Tour um etwa 1,5 Kilometer.

Im Winter nur eingeschränkter bzw. kein Fährverkehr am Wochenende!

Hier finden Sie aktuelle Informationen sowie den Fahrplan zur den Abfahrtszeiten der Gehlsdorfer Fähre.

Start

Rostocker Stadthafen / Eisbrecher Stephan Jantzen (0 m)
Koordinaten:
Geographisch
54.092791, 12.130030
UTM
33U 312317 5997654

Ziel

Rostocker Stadthafen / Eisbrecher Stephan Jantzen

Wegbeschreibung

Die hier beschriebene Tour rund um den Rostocker Stadthafen ist eine Rundtour und Start / Ziel somit jederzeit möglich. Aufgrund der guten Möglichkeiten zum Parken des Autos bzw. Anbindung an den ÖPNV empfehlen wir einen Start am Eisbrecher Stehan Jantzen, der im Stadthafen und am Großparkplatz liegt. Von hier können Sie die Tour entweder im Uhrzeigersinn oder entgegen gehen; im Folgenden beschreiben wir Tour entgegen dem Uhrzeigersinn.

Sie gehen also nach Osten und folgen dem Kempowski-Ufer entlang der Kaikante. Die Promenade ist eine   äußerst beliebte Flaniermeile und Bänke, Lokale (je nach Saison mit Außengastronomie) und ehemalige Fischerboote, in denen heute frischer Fisch zubereitet wird, laden zum Verweilen ein. Nach etwa 800 Metern erreichen Sie die Speicherhäuser „Am Strande“ und Sie halten sich immer weiter am Wasser entlang. Sie passieren das Hauptverwaltungsgebäudes der Kreuzfahrt-Reederei AIDA und kommen an eine Fußgängerbrücke über ein kleines Hafenbecken mit hölzernen Stufen, wo sich oft Jung und Alt treffen. Nutzen Sie diese, um zur Holzhalbinsel zu gelangen. Auf dem ehemaligen Hafen- und Handelsplatz, wo in den letzten Jahren ein Wohnquartier entstanden ist, wird nun urban, idyllisch und in unmittelbarer Nähe am Wasser gewohnt und gelebt. Sie bleiben weiterhin in unmittelbarer Wassernähe und können noch einmal die kontrastreiche Silhouette der alten Speicherhäuser und des neuen AIDA-Komplexes sehen, bevor Sie über die Treppen hinauf und durch das Wohnviertel gehen. Ein kleiner Fuß- und Radweg führt durch eine Grünanlage und um die Neubauten herum zum Petridamm. Hier überqueren Sie die Warnow erstmalig über die Brücke. Halten Sie sich linker Hand und biegen Sie sobald wie möglich wieder nach links ab (entweder direkt nach der Brücke oder ca. 200 m weiter über Altkarlshof) , um wieder ans Ufer der Warnow zu gelangen. Nun folgen Sie dem breiten Fußweg immer entlang dem Ufer der Warnow. Die Silhouette der Hansestadt verändert sich zunehmend und schon bald haben Sie einen herrlichen Blick auf die Skyline. Schauen Sie den Wassersportlern zu, nehmen Sie ein Sonnenbad auf einer der zahlreichen Sitzmöglichkeiten im Grünen und gönnen Sie sich eine Pause. Besonders empfehlenswert ist eine Rast auf dem Warnow-Steg, der sich in einen etwa 20-minütigen Fußmarsch vom Petridamm befindet. Nach weiteren 15 Minuten beginnt die Uferpromenade von Gehlsdorf am Rostocker Ruder-Club. Folgen Sie immer weiter der Uferstraße zum Yachtclub und Segelverein und spazieren Sie durch das Eldorado der Wassersportler. Je nachdem zu welcher Jahreszeit Sie unterwegs sind, gibt es hier immer viel zu beobachten: Boote werden ins Winterquartier eingelagert oder auf die kommende Saison vorbereitet, Segelboote legen an den Stegen ab und an. Nachdem Sie den letzten Steg passiert haben, sind es noch etwa 750 Meter bis zum Fähranleger. Die Uferpromenade führt herrlich durchs grün und Sie können den Blick auf die Rostocker Altstadt und den Stadthafen noch immer voll genießen. Vom Fähranleger setzen Sie mit einer der Fähren über die Warnow – je nach Wochentag und Saison entweder zum Fähranleger Kabutzenhof oder zum Fähranleger Schnickmannstraße (am Ausgangspunkt der Tour gelegen). Wenn Sie zum Kabutzenhof übersetzten, haben Sie von dort noch etwa 1 Kilometer Fußweg bis zum Ausgangspunkt vor sich. Vom Kabutzenhof empfiehlt sich noch ein Abstecher zum Matrosendenkmal und in Richtung des ehemaligen Geländes der Neptunwerft, welches heute moderne Büro- und Wohnhäuser. Der restaurierte Kran in der Hellingstraße erinnert an die ehemalige Nutzung des sogenannten Werftdreieckes.

Zurück am Kabutzenhof folgen Sie wieder der Uferlinie der Warnow, gehen vorbei an den alten Docks, die heute als Kulturstätten wie den MAU Club und die Compagnie de Comedie und Restaurants genutzt werden. Sie passieren eine kleine Marina und später den kleinen Museumhafen an der Haedgehalbinsel. Vom Braugasthaus Alter Fritz können Sie die Stephan Jantzen schon sehen und der Ausgangspunkt ist erreicht. Lassen Sie die Tour bei einer Brauspezialität ausklingen!

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise z. B. mit der Straßenbahn - die nächstgelegene Haltestelle "Rostock Kröpeliner Tor" befindet sich in ca. 500 Metern Entfernung.

Ab Rostock Hauptbahnhof besteht eine regelmäßige Anbindung mit den Straßenbahnlinien 5 und 6.

Anfahrt

Rostock ist über die Autobahnen A19 und A 20 gut zu erreichen.

Parken

Direkt am Start / Ziel der Tour steht ein kostenpflichtiger Großparkplatz ("Rostock Stadthafen") zum Abstellen des Fahrzeuges zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe und eventuell ein Rucksack mit Snacks und Getränken.

Auf der Tour gibt es - je nach Saison - diverse Einkehrmöglichkeiten.

Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. 

Zum Reiseführer: Wanderungen in Rostock


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden