Wanderfit - Drei-Burgen-Rundweg in Erfenstein

Wanderung · Pfalz
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,8 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
274 hm
Abstieg
274 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Drei sagenumwobene, so genannte Höhenburgen sind mit ihren traumhaften Ausblicken die Hauptdarsteller dieser Rundwanderung. Grandiose Aussichten garantiert.

Pfalz: Aussichtsreicher Rundwanderweg

Der Name der Tour lässt schon vermuten, es geht hoch hinauf. Die alten Gemäuer der Ruinen Erfenstein und Breitenstein sowie der Burg Spangenberg im Elmsteiner Tal ziehen interessierte Wanderer in ihren Bann. Auf Felsen erbaut, bringt die Strecke einige Anstiege mit sich, die aber mit traumhaften Aussichten belohnt werden. Der alte Sandstein strahlt farbenfroh und hebt das satte Grün des Waldes hervor. Zunächst durchquert man das Schankenthal zur ersten der drei Burgruinen, Erfenstein. Von hier aus kann man sie schon sehen, Burg Spangenberg, die genau gegenüberliegt. Nach einem Berganstieg erreicht man den zweiten Steinkoloss, Breitenstein. Sie ist eine Höhenburg aus dem 12. Jahrhundert und Besucher können die romanische Burgkapelle bestaunen. der Rast und Erholung verspricht. Gestärkt wird die Wanderung fortgesetzt. Der letzte Punkt liegt im Tal. Sagen ranken sich über den Bau der Burg Spangenberg durch den „wilden Kaspar“, dessen Geschichte Wanderer unbedingt erforschen sollten.

Gesundheitstipp:

Schöne Ausblicke sind Balsam für die Seele. Nehmen Sie sich also Zeit, nicht nur ein Foto zu machen, sondern die Augen wandern zu lassen.

Welche Formen und Farben gibt es? Was sehen Sie scharf, was nur ungenau? Welche Details können Sie entdecken – zum Beispiel Felsen, die zwischen Bäumen hervorschauen, Bäume, deren Blattfärbung hervorsticht, beeindruckende Wolkenformationen, Sonnenstrahlen, die die Umgebung in ein warmes Licht tauchen? Sammeln Sie diese Eindrücke und verankern Sie so den Ausblick in Ihrem Gedächtnis.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeit:

Forsthaus Breitenstein, Tel. 06328-227

Burg Spangenberg, Tel.06325-7873 oder 2027

Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
299 m
Tiefster Punkt
176 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Burgruine Breitenstein
Forsthaus Breitenstein

Sicherheitshinweise

Wertvolle Hinweise zur Sicherheit auf Wanderwegen finden Sie in der Rubrik "Kurz und knapp"

Ausrüstung

Was man alles dabei haben muss und auf was man vielleicht verzichten kann sagen wir Ihnen in der Rubrik "Kurz und knapp"

Weitere Infos und Links

Informationen zu Burgführungen gibt es unter www.burg-spangenberg.de

oder bei derTourist Information

"Tal vital"Sommerbergstraße 3

67466 Lambrecht (Pfalz)

Tel: 0 63 25 / 1 81 - 1 10

Fax: 0 63 25 / 1 81 - 41 10

Mail: touristinfo@vg-lambrecht.de

www.vg-lambrecht.de

Start

Erfenstein - Bushaltestelle Schlossschenke (184 m) Koordinaten: Geographisch 49.352600, 8.018640 UTM 32U 428729 5467117 (186 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.353083, 8.016486
UTM
32U 428573 5467172

Ziel

Erfenstein - Bushaltestelle Schlossschenke

Wegbeschreibung

Der Ausgangpunkt des Rundwegs ist ein behauener Sandsteinblock an der Bushaltestelle Schlossschenke. Die Wanderung beginnt mit dem Überqueren der Straße Frankeneck-Elmstein. Die weiß-grüne Markierung weist den Weg durchs Schankenthal. Entlang eines Pfades mit weiß-grüner Markierung und Beschilderung führt die Strecke zur Burg Erfenstein. Von hier lässt sich gegenüberliegende Burg Spangenberg blicken, die der letzte Punkt auf der Wanderroute ist. Weiter folgt man der weiß-grünen Markierung, dann geht es links in den mit der Wegmarkierung „1“ beschilderten Forstweg. Nach ca. 500 m gelangt man zu der Einmündung zur Straße auf der ein Reiterweg beginnt. Bei leichter Steigung wandert man auf diesem weiter, bis sich links ein Pfad auftut. Ein steiler Schotterweg führt zur Ruine Breitenstein. Weiter geht die Strecke auf einem Forstweg rechts talwärts zurück zum Parkplatz man wandert in Richtung Totenkopfstraße. Vorbei an den Gleisen der Kuckucksbahn, erreicht man die Auffahrt zum Forsthaus Breitenstein und man hält sich an den Forstweg parallel zur Totenkopfstraße. 300 m weiter geht es nach links ab in den Alten Weinweg, bis zur ersten Abzweigung nach Links. Nach einem km erreicht schließlich den Burgbrunnen, nicht weit entfernt von Burg Spangenberg. Ein alter Burgweg führt wieder ins Tal, zurück zum Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Lambrecht (Pfalz) Bahnhof, weiter mit dem Bus zur Haltestelle Laubscher, Esthal-Erfenstein, ab da kurzer Fußweg.An Sonn- und Feiertagen im Sommer mit dem historischen "Kuckucksbähnel" von Neustadt a.d. Weinstraße. VRN

Anfahrt

A65 bis Ausfahrt Neustadt a.d. Weinstraße/Nord, auf der B38 oder Neustadt/Süd auf der B39 über Lambrecht (Pfalz) nach Frankeneck, weiter Richtung Elmstein bis nach Erfenstein.

Parken

Am Parkplatz an der Schloss-Schenke in Erfenstein

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
BKK Pfalz 

Zum Reiseführer: Wanderungen in der Pfalz


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen