Preikestolen – Die Wanderung zur Kanzel

Wanderung · Norwegen
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,1 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
590 hm
Abstieg
592 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Rundtour aussichtsreich geologische Highlights
Der Preikestolen (norw. für Kanzel oder wörtlich Predigtstuhl) befindet sich in Fjordnorwegen. Das Felsplateau liegt in Ryfylke, in der Region Hordaland, 604 Meter senkrecht über dem Lysefjord.

Norwegen: Beliebter Rundwanderweg

Bei trockener Witterung eine leichte Wanderung von knapp 2 Stunden je Strecke, bei Nässe ist die Wanderung keinesfalls mehr leicht und man benötigt dementsprechend mehr Zeit. Wanderschuhe sollten Voraussetzung sein. Je nach Witterung und Jahreszeit kann auf dieser Wanderung eine halbe Völkerwanderung stattfinden. „Morgenstund hat Gold im Mund“, sag ich da nur. Gleich hinter dem Parkplatz geht ein zunächst breiter Weg steil bergan. Er gabelt sich, man bleibt rechts und hat mehrmals einen schönen Ausblick auf den Revsvatnet. Dann folgt ein weiterer Aufstieg über Felsgeröll. Hat man das geschafft folgt zur Erholung ein ebener Weg auf Bahnschwellen. So überquert man das moorige Hochplateau „Krogebekk Myrane“. Es folgt das nächste Steilstück, das wohl schwerste der Wanderung. In einer Felsrinne geht es über große Felsbrocken ziemlich steil nach oben. Nun hat man bereits die meisten Höhenmeter auf dem Hinweg hinter sich und der Weg wird einfacher. An einer Bank gabelt sich der Weg wieder und wir bleiben rechts. Links würde man nach „Bratelli“ ins „Neverdalen“ laufen. Nach kurzer Zeit gelangt man an den als Badesee in der Karte benannten „Tjødnane“. Etwas weiter gabelt sich wiederum der Weg. Beide führen in etwa gleicher Entfernung vor zum Preikestolen. Der Linke eher etwas spektakulär, da im weiteren Verlauf steile Abbruchkanten zum Neverdalen und zum Lysefjord folgen, der Rechte ist für Wanderer mit Höhenangst der bessere und führt eher gemach noch etwas bergan und eröffnet oben kurz einen schönen „Rückblick“ über die Schärenlandschaft zwischen Jørpeland und Stavanger. Diesen Weg empfehle ich hinzu. Schließlich gelangt man zum Highlight der Wanderung, dem 604 m hohen Preikestolen mit berauschenden Ausblicken auf das Lysefjord. Zurück empfehle ich den Weg als Rundweg weiter zu laufen, so dass man an der Abbruchkante entlang geht und nach gut einer viertel Stunde wieder auf die Wegegabelung trifft wo nun der Hauptweg zurück führt.

Autorentipp

Die Absturtzgefahr an der Kante ist nicht zu unterschätzen! Es sind keine Geländer wie z.B. in Mitteleuropa an Aussichtspunken vorhanden. (Zum Glück aber auch, denn sonst wäre der Preikestolen nicht mehr das was er ist, eine Sehenswürdigkeit)
Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
655 m
282 m
Höchster Punkt
obere Aussicht (655 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Im Bereich des Preikestolen sollte man mitgenommene Kinder unbedingt im Auge behalten.

Ausrüstung

Wanderschuhe sollten sein, Wanderstöcke waren uns beim Abstieg hilfreich. Regenbekleidung sollte man bei Touren in Norwegen immer dabei haben.

Weitere Infos und Links

Start

Parkplatz am „Preikestolen Vanderhjem“ (290 hm)
Koordinaten:
Geographisch
58.992015, 6.137874
UTM
32V 335558 6542684

Ziel

Parkplatz am „Preikestolen Vanderhjem“

Wegbeschreibung

Die Wanderung ist mit dem „T“ gut gekennzeichnet und für Jedermann geeignet. Kinder sollten bereits so groß sein, dass sie die gesamte Strecke, hin und zurück selbst zu Fuß bewältigen können, denn es wird kein Spaziergang. Am Preikestolen selbst, aber auch auf dem letzten Abschnitt kurz davor ist besonders mit Kindern größte Vorsicht geboten, denn es geht an der Felskante mehrere hundert Meter senkrecht nach unten.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Mai bis Oktober fährt mehrmals täglich ein Linienbus vom Fähranleger in Tau über Jørpeland zum Berggasthof Preikestolen Fjellstue. Abfahrt nach Ankunft der Fähre von Stavanger.

Anfahrt

Z.B. mit der Fähre von Stavanger nach Tau, dann die Rv13 entlang fahren in südlicher Richtung durch Jørpeland, Abzweigung nach Preikestolen Fjellstue

Parken

Der Preikestolen Camping Jørpeland war für uns ein guter Ausgangspunkt für die Preikestolen Wanderung. Von dort mit dem Auto oder dem Bus (Haltestelle direkt vor dem Campingplatz) fährt man noch 4,5 km bis zum gebührenpflichtigen Parkplatz am „Preikestolen Vanderhjem“ 100kr/Tag.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Joachim Beetz

Zum Reiseführer: Wanderungen in Norwegen

Kommentare und Bewertungen (10)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Steffen Söchtig
06.01.2019
Schöne Tour wenn man früh los geht. Über den Tag kommen immer mehr Touris von irgend welchen Kreuzfahrtschiffen.
Bewertung
Gemacht am
28.06.2018

Familie Koch
02.09.2018
Bewertung
Gemacht am
09.07.2018

Joachim Beetz
17.07.2018
Hallo Christopher Marr, im Jahr 2006 war ich innerhalb von 14 Tagen 2 x auf dem Preikestolen. Bin der Meinung dass diese Wanderung für Mtb ungeeignet ist. Auch sind uns während beider Wanderungen zwar etliche Wanderer auf dem teilweise schmalen Weg entgegengekommen, jedoch sind uns keine Mountainbiker begegnet. Kleiner Tipp: Genieß die Tour in dem Du das Mtb einmal mit den Wanderschuhen tauschst ;-) Schau doch einmal auf meine Homepage www.norwegenerlebnisse.de bei Reisen - Tour 2006 – Bilder 2006. Da findest Du weitere Bilder und Informationen zum Preikestolen. Viel Spaß und schöne Norwegenerlebnisse dann! Gruß von Joachim Beetz
Bewertung
Gemacht am
31.05.2016
Am Preikestolen
Am Preikestolen
Foto: Joachim Beetz, Community

150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 7 8