Durch die wilde Mrtvica-Schlucht

Wanderung · Montenegro
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,2 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
700 hm
Abstieg
700 hm
aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp

Atemberaubende Wanderung durch die imposante Mrtvica-Schlucht im Herzen Montenegros. Mal wild und weiss, mal ruhig und smaragdgrün zeigt sich der Fluss hinter jeder Wegbiegung von einer anderen, spannenden Seite. Ein echter Geheimtipp.

Montenegro: Beliebter Wanderweg

Diese Wanderung könnte ebenso der Feder Karl Mays und seinem Bestseller "In den wilden Schluchten des Balkans" entstammen. Dabei startet die Tour noch relativ unspektakulär entlang des anfangs noch ruhigen und breiten Flusses. Ein erstes Highlight stellt mit Sicherheit die Danilo Brücke dar, von der aus sich die Mrtvica in einer smaragdgrünen Farbe präsentiert. Der weitere Weg durch immer dichteren, artenreichen Urwald, wäre auch ohne die vereinzelt auftauchenden Tiefblicke hinab zum Fluss ein echter Traumpfad. Inmitten dieses Märchenwaldes riskieren wir nur wenige Meter abseits des Wanderweges einen Blick durch das Kapija želja - das Tor der Wünsche. Die Farben des Wassers, die durch das natürliche Felsenfenster schimmern, wirken fast schon surreal und lassen uns eine ganze Weile an diesem verwunschenen Ort verweilen. Der bald darauf folgende Höhepunkt der Tour stellt jedoch das einfach zu begehende, aber spektakulär in eine senkrechte Wand gesprengte Felsband dar, das die einzige Möglichkeit ist, die Schlucht an dieser Stelle zu passieren. 

Autorentipp

Der kleine Abstecher zum Kapija želja - dem Tor der Wünsche - lohnt sich auf jeden Fall. Speziell im Frühjahr ist diese Traumlandschaft mit den satten Grüntönen von Farnen, Moospolstern und der Mrtvica selbst ein wahres Fest für die Augen. 

Weiterlesen
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
829 m
192 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Bei starkem Regen sollte aufgrund der Hochwassergefahr von einer Begehung abgesehen werden
  • Die Schlucht ist u.a. auch ein Habitat für Schlangen - wer auf dem Weg bleibt, verhindert in der Regel aber Kollisionen.

Ausrüstung

  • Festes Schuhwerk ist ratsam, da auch über grobes Blockgelände gelaufen wird
  • Im Sommer ist es in der Schlucht selber angenehm kühl, doch der Weg dorthin bietet über längere Strecken keinen Schatten. Ausreichend Flüssigkeit sollte deshalb mit eingeplant werden.

Start

Parkplatz nach der Brücke (194 hm)
Koordinaten:
Geographisch
42.719601, 19.368804
UTM
34T 366439 4730967

Ziel

Parkplatz nach der Brücke

Wegbeschreibung

Vom ausgeschilderten Parkplatz wandern wir auf bestens markiertem Weg (rot-weisse Punkte auf Fels) entlang des Flusses in nordwestlicher Richtung, bis wir auf die Danilo Brücke stoßen. Nach kurzer Rast an diesem idyllischen Ort folgen wir dem markierten Schaftsteig rechts vor der Brücke steil bergauf. Dieser führt nach ein paar anstrengenden Metern auf einen breiten, wieder relativ ebenen Wirtschaftsweg. Diesem folgen wir nun einige Zeit etwas höher über dem Fluss und passieren dabei mehrere Hütten. Nach der letzten Hütte wird aus dem breiten Schotterweg ein schmaler, felsiger Pfad, der von hier in die immer enger werdende Schlucht abbiegt. Der idyllische Weg führt uns durch dichten Urwald und wird von moosigen Felsen und von den Bäumen herabhängenden Farnen gesäumt.

Mitten im Wald machen wir bei einer nur schlecht erkennbaren, aber markierten Weggabelung einen Abstecher nach links hangabwärts und erreichen nach ca. 20m das natürliche Felsentor Kapija Želja - Tor der Wünsche. Nach einem ausgiebigen Fotostopp folgen wir wieder dem markierten Hauptweg weiter in die sich langsam zur Klamm zusammenschnürenden Schlucht. Trotz des ununterbrochenen Auf und Ab gewinnen wir an Höhe und gelangen nach Waldpassagen auch immer wieder an spektakukäre, offene Abschnitte. Vereinzelt müssen Felsstürze durch Zuhilfenahme der Hände überwunden werden, was allerdings aufgrund der fehlenden Ausgesetztheit lediglich Trittsicherheit in dem Blockgelände verlangt und sogar zur Abwechslung beiträgt. Nach einem etwas steileren Anstieg erblicken wir nach einem Rechtsknick auch schon das Highlight dieser Tour: Das Felsband, das von der Armee als Versorgungsweg in die senkrechte Wand gesprengt wurde. Beim technisch einfachen Passieren des Bandes begleiten uns gewaltige Tiefblicke. Doch auch nicht ganz schwindelfreie Zeitgenossen sollten keine Probleme in dieser Passage bekommen, da der Weg an sich breit ist und auch ganz ohne Tiefblicke an der Wand entlang begangen werden kann. 

Obwohl wir auf bekanntem Weg zurückmarschieren, kommt aufgrund der landschaftlichen Vielfalt und den vielen botanischen und geologischen Highlights am Wegesrand selbst auf dem Rückweg keine Langeweile auf.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die öffentliche Anreise gestaltet sich schwer. Ein Mietwagen ist - wie für eine Reise durch das ganze Land generell - sehr zu empfehlen.

Günstige Angebote gibt es bspw. direkt am Flughafen Podgorica. Dieser wird täglich von deutschen Airlines angeflogen. Ab Memmingen Airport beträgt die Flugzeit nur rund 1,5 Stunden.

Anfahrt

Von der Hauptstadt Podgorica der M2 nach Norden in die Morača-Schlucht folgen. Beim Dorf Medurijecje mündet die Mrtvica in die Morača. Bei einer Gaststätte an der Hauptstraße zweigt in einer scharfen Linkskehre ein Weg hinab über eine Brücke zum Parkplatz (unauffälliges Schild an der Hauptstraße). 

Parken

Auf markiertem, aber nur sehr kleinen Parkplatz direkt in der ersten Spitzkehre nach der Brücke.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Montenegro - Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen

Rother Wanderführer

Verlag: Bergverlag Rother

2., neubearb. Aufl.

Seitenzahl: 192

2017

Ausstattung/Bilder: 192 S. 50 Höhenprofile, 50 Routenktn, 5 Übersichtsktn ; 50 Höhenprofile, 50 W

Deutsch

Abmessung: 165mm x 115mm x 15mm

Gewicht: 225g

ISBN-13: 9783763343584

ISBN-10: 376334358X

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt Auto + Freizeitkarte Montenegro; Crna Gora

Maßstab 1 : 150000

Freytag & Berndt Auto + Freizeitkarte

Verlag: Freytag-Berndt U. Artaria

Laufzeit bis 2017

2009

Ausstattung/Bilder: Laufzeit bis 2017. 2014. 255 mm

Abmessung: 241mm x 128mm x 20mm

Deutsch, Englisch, Niederländisch, Französisch, Italienisch, Spanisch

Gewicht: 182g

ISBN-13: 9783707910599

ISBN-10: 3707910598

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
outdooractive.com User
Autor
Christian Reiser 
Aktualisierung: 23.05.2018

Zum Reiseführer: Wanderungen in Montenegro

Kommentare und Bewertungen (5)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Robert Schmidbauer
22.05.2018
Bewertung

Tina W.
02.05.2018
Wir haben diese Wanderung letzte Woche gemacht. Allerdings fanden wir die Beschreibung hier etwas durcheinander. Wir gingen davon aus, dass die komplette Strecke 12km lang ist, aber der Rueckweg kommt hinzu. Und dann haben wir die Reihenfolge Felsenwand - Tor der Wuensche nicht verstanden. In der Beschreibung steht es anders als auf dem Profilbild. Zudem sollte man wissen, dass es in der Schlucht Schlangen gibt. In wie weit giftig, konnte man uns nicht genau sagen. Wir haben aber genug davon gesehen (Ende April 6 Stk).in den richtig warmen Monaten Juni - August sollen es noch deutlich mehr sein. Lange Hosen und ein (Wander-) Stock sind dann Pflicht. Festes Schuhwerk sollte man so oder so tragen. wir mussten auch kl. Wasserfälle durch kl. Felststürze durchqueren. Ende April war der Wasserstand sehr hoch in der Schlucht! Die Natur vor Ort war der Wahnsinn. Weiterhin mussten wir 2 Privatgrundstuecke queren. Die Besitzer(innen) schienen nicht so erfreut. Einen anderen Weg haben wir aber nicht gesehen/gefunden.
Bewertung
Ausblick Danilo Brücke
Ausblick Danilo Brücke
Foto: Tina W., Community

M G
21.06.2017
Schaut nach einer tollen Tour abseits vom Massentourismus aus.
Bewertung

0 200 400 600 800 1000 m km 2 4 6 8 10 Danilo Brücke Felsband in der Mrtvica-Schlucht Kapija Želja - Tor der Wünsche