Durch die "Schlucht von Biniaraix" nach Sóller

Wanderung • Mallorca
Teilen
Merken
In App öffnen
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,8 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
381 hm
Abstieg
1095 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Umringt von den grandiosen Gipfeln des Tramuntana-Gebirges führt uns diese Tour durch den Barranc de Biniaraix – eine der schönsten Schluchten Mallorcas.

Mallorca: Beliebter Wanderweg

Diese Tour findet sich im Norden Mallorcas in der Nähe der Kleinstadt Sóller. Von dort nehmen wir ein Taxi oder den Bus zum Embassement de Cúber, einem Staussee. Hier laufen wir am See entlang zum Fuß des 1091 m hohen Puig de l’Ofre. Am gleichnamigen Pass lohnt sich ein Abstecher auf die nordwestlich gelegene Felsscharte Portell de sa Costa, wo wir ein unvergleichliches Panorama über die Kleinstadt Sóller und dessen Hafen genießen. Vom Sattel führt uns der restaurierte Pilgerweg Camí des Barranc die Schlucht von Biniaraix hinab. Diese Strecke wird zu den schönsten Wanderwegen Mallorcas gezählt. In den steilen Wänden entlang des Canyons führen uns Treppen vorbei an Tropfsteinbildungen und rund geschliffenen Felsen bis in den Talkessel hinab. Reizvolle Ausblicke machen diese Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
913 m
37 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit werden auf den schmalen Wegen in der Schlucht verlangt.

Ausrüstung

Feste Schuhe, Verpflegung, vor allem Wasser

Start

Parkplatz am Embassament de Cúber (761 hm)
Koordinaten:
Geographisch
39.787275, 2.796801
UTM
31S 482601 4404167

Ziel

Sollér

Wegbeschreibung

Diese Tour beginnt am Embassament de Cúber, dem Cúber-Stausee. Dorthin kommt man von der Kleinstadt Sóller mit dem Linienbus oder einem Taxi. Am Parkplatz passieren wir ein Tor und folgen dann rechterhand dem Schotterweg. Nun wandert man entlang des Seeufers (1) bis zum unbewirtschafteten Refugio de Cúber, überquert dort den Torrent de l‘Ofre und passiert anschließend einen Zaun. Eine Schotterstraße führt uns taleinwärts zur Finca Binimorat, an der wir nach rechts auf einen alten Pflasterweg abzweigen. Dieser schlängelt sich im Schatten von Kiefern bergauf. Wir kommen an einem Köhlerplatz vorbei und erreichen bald den 875 m hohen Coll de l’Ofre (2). Von hier kann man einen Abstecher zum Portell de sa Costa machen. Dazu zweigt man am Sattel nach rechts ab und wandert über felsiges Gelände auf ein Felsplateau. Dort lässt man eine Mauer hinter sich und folgt den Steinmännchen bis zu einer weiteren Kuppe. Nun führt uns ein Pfad in Serpentinen zum Portell de sa Costa (3). Von hier hat man eine herrliche Aussicht auf den Puig Major sowie auf die Orte Fornalutx und Sóller. Nach einer Pause steigt man auf derselben Strecke bergab zum Coll de l’Ofre, orientiert sich hier in Richtung Süden und wandert auf der Serpentinenpiste durch den Wald bergab. Wenig später kommen wir in einer Höhe von 680 m an der Finca l’Ofre an, wandern auf einem Pfad um das Gehöft herum und genießen die ersten freien Blicke in den Barranc de Biniaraix (4). Hier beginnt der eindrucksvolle Teil des Pilgerwegs Camí des Barranc, der die Stadt Sollér mit dem Puig de l’Ofre verbindet. Der Weg führt uns von einem Wasserbecken zu einem meist trockenen Wasserfall und weiter in Kehren an den steilen Wänden entlang in den Talkessel der Schlucht hinunter. Dort bleiben wir auf dem gepflasterten Hauptweg. Im Schatten der Olivenbäume kommt man wenig später zur Finca Can Silles. Dahinter beginnt der engste Abschnitt der Schlucht. In Serpentinen und über zahlreiche Brücken hinweg erreichen wir das Ende des Canyons. Eine asphaltierte Straße führt uns nun durch die Ortschaft Biniaraix und weiter nach Sollér.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Palma nach Sóller, weiter Bus oder Taxi zum Embassament de Cúber

Anfahrt

Ma-11 von Palma nach Sóller, weiter mit dem Bus oder Taxi zum Embassament de Cúber

Parken

Parkplätze im Zentrum von Sóller
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
outdooractive.com User
Autor
Daniela Faust Girón  
Aktualisierung: 13.08.2018

Zum Reiseführer: Wanderungen auf Mallorca

Kommentare und Bewertungen (9)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Peter Schön
05.10.2018
Bewertung
Karrenweg mit Wasserrinne
Karrenweg mit Wasserrinne
Foto: Peter Schön, Community

Oliver Overhage
29.08.2018
Es war eine sehr schöne Wanderung. Wunderschönes Panorama. Der Abstieg hat es in sich und geht auch in die Beine. Lohnt sich.
Bewertung
Gemacht am
29.08.2018

Eva Lisske
29.05.2018
Gut ausgebaute Wege,die sich super in die tolle Landschaft integrieren. Unser Startpunkt war der Embassement de Cuber, der größte Stausee Mallorcas. Um dorthin zu kommen, muss man jedoch 1h5min Busfahrt einplanen (Linie 354 Richtung Can Picafort ab Zentrum soller) oder 30 min Taxifahrt für 30€. Vom Stausee läuft man durch die Schlucht zurück nach Soller. Der Weg ist in dieser Richtung wenig anstrengend. Wer es gern sportlicher mag, sollte die Tour einfach andersherum gehen..von soller zum Stausee aufsteigen und dann mit Taxi oder Bus zurück.
Bewertung

300 600 900 1200 m km 2 4 6 8 10 12 Cúber-Stausee Portell de sa Costa Coll de l'Ofre Barranc de Biniaraix