Auf alten Wegen zur Cala Murta

Wanderung · Mallorca
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,5 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
824 hm
Abstieg
600 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights

Auf der Halbinsel Formentor – auch „Treffpunkt der Winde“ genannt – erleben wir einzigartige Felsformationen und paradiesische Buchten sowie die Cala Murta.

Mallorca: Beliebter Rundwanderweg

Auf der Halbinsel Formentor - von den Mallorquinern auch "Treffpunkt der Winde" genannt - erwarten uns einzigartige Felsformationen, Ausläufer der Serra Tramuntana. Bereits am Ende des 19. Jahrhunderts wurde am Cap ein Leuchtturm und ein Weg, der Camí Vell del Far, dort erbaut. Vom höchsten Punkt, dem El Fumat genießen wir das herrliche Panorama über die Berge und Buchten am nördlichen Ende Mallorcas. Es gibt am Cap de Formentor aber etliche weitere Aussichtspunkte mit spektakulären Aussichten. Am mit Steilküsten umgebenen Steinstrand Cala Murta erholen wir uns im türkisblauen Wasser von den Anstrenungen unserer Wanderung.

Autorentipp

An der Westseite der Cala Murta beginnt ein Weg, der uns zu einem sehr schönen Aussichtspunkt, Es Castellet, bringt.

Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
300 m
11 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz an der Nähe der Cases de Cala Murta (91 hm)
Koordinaten:
Geographisch
39.949433, 3.171036
UTM
31S 514610 4422158

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz gehen wir zunächst ein Stück auf der Asphaltstraße in Richtung Cap de Formentor und durchqueren dann den etwa 250 m langen Tunnel. Hier lohnt es sich, eine Taschenlampe dabei zu haben. Etwa 400 m hinter dem Tunnel biegt man an einer Wegmarkierung und Steinmännchen von der Teerstraße nach rechts ab. Kurz darauf kommt man auf den Camí Vell del Far. Diese kunstvolle Trasse wurde im 19. Jh. zum Leuchtturm am Cap de Formentor gebaut. Hier halten wir uns rechts und kommen so auf den Coll de la Creu (1) in 242 m Höhe.
Nun verlässt man den Leuchtturmweg und folgt den Steinmännchen auf den 334 m hohen El Fumat (2), der unter Kletterern sehr beliebt ist. Auf dem Gipfel genießt man die fantastischen Ausblicke über die Ausläufer der Serra Tramuntana und die zahlreichen traumhaften Buchten. Zum Strand Cala Murta gehen wir nun ein Stück auf dem Aufstiegsweg bergab. An der Markierung biegt man nach rechts ab und steigt über Felsplatten in südöstlicher Richtung bis zum Camí Vell del Far hinab. Dort wenden wir uns nach rechts und wandern zu einem Bergrücken unterhalb des Puig Garballó. Am Steinmännchen hält man sich links und wandert über Serpentinen einen grasbewachsenen Hügel in Richtung Cala Murta hinunter. An einem Ferienhaus biegt man nach rechts ab, um eine steile Straße zu erreichen. Auf dieser gehen wir links zum Steinstrand Cala Murta (3), wo uns das türkisblaue Wasser zum Baden einlädt. Vom Strand aus schlängelt sich nun ein Schotterweg zurück in Richtung Cases de la Cala Murta. Immer geradeaus erreichen wir einen Picknickplatz. Von dort aus führt uns eine asphaltierte Piste durch ein bewaldetes Tal leicht bergauf. An der Formentorstraße biegen wir rechts ab und kommen kurze Zeit später zu unserem Ausgangspunkt, den Parkplatz in der Nähe der Cases de la Cala Murta (4) zurück.

Anfahrt

Von Port de Pollença auf der Ma-2210 Richtung Cap de Formentor bis zu km 13

Parken

Parkplatz an der Nähe der Cases de Cala Murta
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
outdooractive.com User
Autor
Schmid
Aktualisierung: 21.12.2017

Zum Reiseführer: Wanderungen auf Mallorca

Kommentare und Bewertungen (7)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Frank Lautenberg
11.05.2018
Bewertung

Dascha Steinsieck
20.10.2017
Wunderschöne Ausblicke vom Coll de la Creu. Leider haben wir den Aufstieg verpasst und sind am Anfang einen ganz anderen "Weg" gelaufen. Dieser hat sich auch gelohnt, war aber deutlich anstrengender. Weder haben wir Steinmännchen noch eine Ausschilderung 400 m nach dem Tunnel gesehen. Vielmehr stand am Aufstieg (für uns Abstieg) sogar, es sei Privatgelände und dürfe nicht betreten werden. Also, gut aufpassen! Erkennen kann man den Beginn des Weges einerseits am erwähnten Verbotsschild als auch an einem schwarz-weißen Schild - solche habe ich auf Mallorca als eine Kennzeichnung von Wanderwegen eingeordnet (bin kein erfahrener Mallorca-Wanderer). Der erste Teil des Weges auf der asphaltierten und relativ engen Straße ist wahrlich kein Spaß, aber die Autofahrer waren sehr rücksichtsvoll. Eine Taschenlampe bzw. Handy mit Taschenlampenfunktion sind für den Tunnel wirklich nützlich.
Bewertung
Gemacht am
07.10.2017

Viktor Mejzlik
24.02.2016
Velmi krasny a necekany vystup, cesta, kterou bychom sami jen velmi tezko hledali. Vrstevnice se je mozne si sem tam zkratit a tim si trasu udelat jeste narocnejsi a zabavnejsi. Dale je mozne obcas sebehnout z trasy a zdolat nejaky ten vrcholek navic, vrele doporucuju, jen to muze byt misty nebezpecne, zakopnuti nemusi dopadnout dobre.
Bewertung
Nejnizsi bod.
Nejnizsi bod.
Foto: Viktor Mejzlik, Community
Foto: Viktor Mejzlik, Community
Foto: Viktor Mejzlik, Community
Foto: Viktor Mejzlik, Community

0 200 400 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 1,6 km Asphalt 3,0 km Weg 4,9 km Pfad El Fumat Coll de la Creu Cala Murta