Von der Achada do Teixeira zum Pico Ruivo

Wanderung · Madeira
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,7 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
260 hm
Abstieg
260 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights
Auf einem einfachen, gepflasterten und aussichtsreichen Weg besteigen wir den höchsten Berg Madeiras, den 1862 m hohen Pico Ruivo.

Madeira: Beliebter Rundwanderweg

Bei dieser Tour kann man auf einfachen, gepflasterten Wegen den höchsten Punkt der Insel Madeira erreichen. Der Pico Ruivo ist 1862 m hoch.

Autorentipp

Im Anschluss an die Tour lohnt sich ein kleiner, etwa zehnminütiger Abstecher vom Parkplatz Achada da Teixeira zum "Homem em Pe", (4) einer natürlichen Basaltsteinskulptur. Beim Teixeira-Haus geht man an der Südseite den ebenen, deutlich erkennbaren Erdweg zwischen Erika und Stechginster nach Osten und genießt danach von der freien Kuppe den Blick auf die majestätischen, tiefer liegenden Steinfiguren. Es lohnt sich, abzusteigen und die riesigen Basaltblöcke aus der Nähe zu bestaunen. Wer genau hinblickt, kann an der linken Seite ein „Gesicht“ erkennen, das des „Riesen“ vom Pico Ruivo.
Weiterlesen
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1595 m
1862 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei Nebeleinfall vom Gipfel absteigen! Aufpassen, dass die richtige Abzweigung gewählt wird: An dem kleinen Hinweisschild "Encumeada 11km" rechts zur Hütte Casa do Abrigo abbiegen und nicht dem viel deutlicher gepflasterten Weg Richtung Encumeadapass folgen.  

Start

Achada Teixeira (1600 m) (1588 hm)
Koordinaten:
Geographisch
32.765043, -16.921037
UTM
28S 320056 3626873

Wegbeschreibung

Am Parkplatz auf der Achada Teixeira (1600 m) folgt man dem Schild mit der Aufschrift „Pico Ruivo 2,8 km“. Ein breiter Pflasterweg schlängelt sich bergauf. Gleich zu Beginn der Wanderung genießen wir beeindruckende Ausblicke zum Pico das Torres (1851 m) und zum dritthöchsten Berg Madeiras, dem Pico Aireiro (1818 m), sowie auf die dazwischen liegenden, tiefgrünen Schluchten. Vorbei an kleinen gemauerten Hütten, biegt man an einer eingefassten Quelle nach links ab. Davor laden bei der zweiten Hütte Steintische zu einer kurzen Pause ein. Anschließend steigen wir über Stufen aufwärts. Bei der nächsten Biegung sehen wir bereits das bewirtschaftete Berggasthaus Casa do Abrigo und den Gipfel mit dem betonierten Vermessungspunkt. Zunächst durchwandert man riesige Baumheiden, bevor man sich an einigen Schildern rechts hält und gleich darauf zum beliebte Berggasthaus Casa do Abrigo (1) kommt. Von hier führt uns der Weg am Grillhäuschen vorbei zum Gipfel des Pico Ruivo (2, TopTipp). Bereits 15 Minuten hinter der Casa do Abrigo stehen wir auf dem höchsten Berg Madeiras und befinden uns 1862 m über dem Meeresspiegel. Bei nebelfreier Sicht ist der Rundblick einzigartig: Im Süden blickt man ins Curral das Freiras Tal, im Westen auf die Hochebene Paul da Serrra mit den Windrädern und dem Pico Ruivo do Paul, im Norden erkennt man Sao Jorge und Santana, im Osten Sao Lourenco und manchmal sogar Porto Santo im Nordosten. Es lohnt sich, vom Gipfel auf den Holzstufen zur Aussichtsplattform (3) hinunter zusteigen. Hier kann man einen großartigen Blick auf die imposante Basaltmauer unterhalb werfen, die einem alten Schlossgemäuer ähnelt. Zurück geht es auf dem Hinweg.

Anfahrt

Auf der VE-1 nach Santana, von dort auf der ER-218 zur Achada Teixeira (1600 m)

Parken

Parkplatz auf der Achada Teixeira
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
outdooractive.com User
Autor
Gerald Bretterbauer
Aktualisierung: 11.04.2014

Zum Reiseführer: Wanderungen auf Madeira

Kommentare und Bewertungen (5)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Yuumii
13.07.2018
Weg einfach und gut ausgebaut. Auch bei schlechter Sicht kein Problem.
Bewertung

Knut Hansen
30.05.2018
Sehr touristisch, aber bei klarer Sicht ein traumhafter Ausblick.
Bewertung

Hermann Schiebel
11.06.2016
Wir haben diesen Weg nach dem Zustieg vom Pico do Arieiro als Abstieg genutzt. Wir hatten den Vorteil, dass uns ein Kleinbus sowohl zum Ausgangspunkt brachte als auch am Ende der Tour wieder abholte.
Gemacht am
20.05.2016
Porto Santo
Porto Santo
Foto: Hermann Schiebel, DAV Biberach
Blick auf das östliche Ende der Insel Sao Lorenzo
Blick auf das östliche Ende der Insel Sao Lorenzo
Foto: Hermann Schiebel, DAV Biberach

1500 1650 1800 1950 2100 m km 1 2 3 4 5 0,2 km Asphalt 5,5 km Weg Casa do Abrigo Pico Ruivo 1862m Aussichtsplattform