Grenzgängerweg

Wanderung · Dahner Felsenland
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
315 hm
Abstieg
316 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Der ca. 7 km lange deutsch-französische Rundwanderweg ist eine erlebnisreiche Wandertour über die Grenze zwischen Deutschland und Frankreich. Am Grenzgängerweg, der sich über weite Strecken durch eine abwechselungsreiche Waldlandschaft zieht, erzählen Informationstafeln Anekdoten aus der "Grenzgeschichte.

Dahner Felsenland: Beliebter Rundwanderweg

Dieser grenzüberschreitende kurze Rundwanderweg bei Nothweiler ist bestens geeignet für einen abenteuerlichen 

Familienausflug. Tolle Ausblicke auf die Burgruinen Wegelnburg, Hohenbourg und Löwenstein belohnen den anfangs 

mühevollen Aufstieg zum Gipfel des Kappelsteins auf der französischen Seite.
 

Entlang des Grenzwegs geht es bergab wieder auf die deutsche Seite zur „Eisenerzgrube Nothweiler“. Von April bis Oktober ist das Bergwerk für Besucher geöffnet. 

Eine Führung unter Tage ist nicht nur für Kinder ein außergewöhnliches Erlebnis. Wieder zurück im romantischen Fachwerkdorf Nothweiler bietet der geschichtsträchtige Zeppelinbrunnen in der Ortsmitte eine willkommene Abkühlung.

Das letzte Wegstück führt durch das Tal zurück zum Wanderparkplatz, dem Ausgangspunkt kurzweiliger Wanderungen.

 

Autorentipp

Einkehrmöglichkeit am Kiosk Eisenerzgrube Nothweiler sowie der Gastronomie im Ort, Spezialität: Flammkuchen

Weiterlesen
Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
481 m
265 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Eisenerzgrube Nothweiler

Sicherheitshinweise

Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Premiumwanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet.

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Stürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Teilweise ist Trittsicherheit erforderlich. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. 

Ausweis und Sonnenschutz mitnehmen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, sollten keine Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

 

Weitere Infos und Links

http://www.dahner-felsenland.net/willkommen/tourismus/wandern.html%20%20
Tourist-Information Dahner Felsenland
Schulstr. 29, 66994 Dahn
Tel. 06391 9196222
www.dahner-felsenland.de

Eigener Flyer vorhanden. 

www.nothweiler.de

Telefon Eisenerzgrube: 06394-5354

Start

76891 Nothweiler, Wanderparkplatz Lembacher Straße (-21474 hm)
Koordinaten:
Geographisch
49.065567, 7.795234
UTM
32U 411996 5435443

Ziel

76891 Nothweiler, Wanderparkplatz Lembacher Straße

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz führt der Weg, über die Grenze und durch das Tal zum Forsthaus "Litschhaof" und zum Parkplatz am "Col du Litschhof" mit Schutzhütte und Rastplatz. Nun beginnt ein etwas anstrengender Wegteil, der Aufstieg zum 498m hohen Kappelstein. Den Aufstieg sollte man langsam bewältigen, denn er bietet immer wieder schöne Ausblicke zu den Burgruinen Wegelnburg/D, Hohenburg/F und Löwenstein/F. Nun führt der Weg, teilweise direkt auf der Grenzlinie,  bergab zum Besucherbergwerk "Eisenerzgrube Nothweiler" (Geöffnet von April-Oktober, Montag Ruhetag) und weiter zum Fachwerkdorf Nothweiler.

Der geschichtsträchtige Zeppelinbrunnen in der Ortsmitte bietet eine erfrischende Abkühlung. Vorbei an der Kirche und durch das Tal geht es zurück zum Wanderparkplatz.

Texte: Peter Zimmermann

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Hinterweidenthal, weiter mit Bus nach Nothweiler. Von Mai bis Oktober an Sonn- und Feiertagen mit Zug bis Bundenthal/Rumbach, weiter mit Bus nach Nothweiler.

Von Mai bis Oktober mit den Ausflugszügen "Bundenthaler und "Felsenland-Express"" mittwochs, samstags, sonntags und an Feiertagen ab Mannheim/ Karlsruhe bis Bhf. Dahn, Dahn Süd bis Bhf. Bundentahl-Rumbach. Info: www.der-takt.de  

Anfahrt

B10 bis Hinterweidenthal, weiter auf B427 bis Dahn-Reichenbach, weiter auf Landstraße über Bruchweiler-Bärenbach, Bundenthal und Rumbach nach Nothweiler.

Parken

Wanderparkplatz, Lembacher Straße, 76891 Nothweiler(D) oder Col du Litschhof (F)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Premium-Wanderbuch "Pfälzerwald" mit 17 Premium-Rundwegen und Streckenwegen.
Verlag: idemedia GmbH, ISBN 978 - 3 - 942779 - 54 - 8
Autoren: Ulrike Poller und Wolfgang Todt

Kartenempfehlungen des Autors

Wander- und Radwanderkarte Dahner Felsenland 1:25.000, 6,90 €uro zzgl. Portokosten von 1,45 €uro Neu: 5. Auflage: Wandern und Radfahren im Dahner Felsenland mit den Premium-Wanderwegen, den Haupt- und Rundwanderwegen, den Radrouten sowie dem Rettungspunkte-System im Maßstab 1:25.000, ISBN 978-3-934895-95-9

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
WANDERarena
outdooractive.com User
Autor
Jacques Noll
Aktualisierung: 03.04.2019

Zum Reiseführer: Wanderungen im Dahner Felsenland

Kommentare und Bewertungen (3)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Victor Becker
12.10.2017
Grenze
Grenze
Foto: Victor Becker, Community
Grenze
Grenze
Foto: Victor Becker, Community
1
1
Foto: Victor Becker, Community
2
2
Foto: Victor Becker, Community

Christina Ende
04.06.2017
WIr sind die Tour mit unseren 7-jährigen in umgekehrter Richtung gegangen: Erst ins Bergwerk, dann der steile Anstieg, und dann der lange gemütliche Abstieg vom Kappelstein. Es war wunderschön!
Bewertung
Gemacht am
28.05.2017

Moni S
11.01.2016
Geschichtsunterricht in einer entspannenden Runde
Gemacht am
10.05.2015

150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 Burgruine Wegelnburg Burgruine Hohenburg/F Löwenstein Burgruine Löwenstein/F Kappelstein Eisenerzgrube Nothweiler