Usedoms Mühlen, Kirchen und Schlösser

Radtour • Usedom
Teilen
Merken
In App öffnen
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
29,2 km
Dauer
2:03 h
Aufstieg
52 hm
Abstieg
73 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Steigen Sie auf und genießen Sie eine Rundtour im naturbelassenen Achterland der Insel Usedom. Der Weg führt Sie entlang des Schmollensees, durch verwunschene Orte mit Schlössern, alten Kirchen und Windmühlen. Ruhe und Ursprünglichkeit begleiten Sie während der gesamten Tour.

 

Usedom: Beliebte Radrunde

Autorentipp

Lassen Sie sich in eine andere Zeit versetzen.

Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
26 m
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Teilweise sind die Straßen nicht durchgehend befestigt.

Weitere Infos und Links

Kartenempfehlung:

Verlag Grünes Herz, Rad- und Wanderkarten-Set: ISBN-10: 3866362129

 

 

Start

Pudagla (21 hm)
Koordinaten:
Geographisch
53.959772, 14.065933
UTM
33U 438714 5979449

Ziel

Neppermin

Wegbeschreibung

 

Die Tour startet an der Bockwindmühle Pudagla, welche in der ersten Hälfte des 17. Jahrhundert erbaut und heute vom Verein „Freunde der Bockwindmühle Pudagla“ e.V. bewirtschaftet wird. Hier finden ganzjährig Veranstaltungen statt, bei denen Besucher regionale Produkte wie Honig, Marmeladen und andere Köstlichkeiten erwerben können.

Auf einem Radweg entlang des Schmollensees kommen Sie nach Benz. Die aus dem 13. Jahrhundert stammende St.-Petri-Kirche wurde mehrfach vom Maler Lyonel Feiniger gemalt.

Benz verfügt außerdem über die Holländermühle Benz. In den Sommermonaten ist sie fast täglich für Besucher geöffnet. Das Backhaus neben der Mühle lädt zu einem leckeren, selbstgebackenen Kuchen oder auch einer herzhaften Brotzeit ein. Bei der wundervollen Stimmung des Mühlenareals kann man dies einfach nur genießen.

Die Tour führt Sie weiter nach Neppermin, vorbei an kleinen und großen Freilandschweinen, die in Anlagen entlang des Radweges leben und sich „Sau“-wohlfühlen.

Neppermin verfügt über einen neu ausgebauten Radweg, der Sie ohne große Anstrengung nach Mellenthin führt. In Mellenthin befindet sich das 1575 erbaute Wasserschloss, dieses hat ganzjährig geöffnet und ist heute als Hotel und Restaurant ausgebaut mit eigener Kaffeerösterei, Waffelbäckerei und einer Bierbrauerei. Inmitten des Ortes liegt die Kirche, ein im Jahre 1319 auf dem ehemaligen Friedhof errichteter Feldsteinbau.

Während die Tour für den Einen bereits endet, führt sie den Anderen in Richtung Westen nach Morgenitz. Hier geht es einmal quer durch den Ort bis zur Dorfkirche. Die Dorfkirche, die 1318 erstmals urkundlich erwähnt und 1500 als spätgotisches Backsteingebäude ohne Glockenturm gebaut wurde, zeichnet sich heute nicht nur durch den nachgerüsteten und freistehenden Glockenstuhl aus.

Nach einer Besichtigung der Kirche führt der Weg nach Dewichow, entlang der Felder, die wie aus einem Bilderbuch erscheinen.

Danach durchquert man Balm und fährt entlang einer idyllischen Landschaft mit Schilf und traumhaftem Blick aufs Achterwasser wieder zurück nach Neppermin, wo die Tour endet.

 

http://www.usedom.de/themen/aktiv-natur/radfahren/muehlen-kirchen-schloesser.html

 

Übernachtungsmöglichkeiten und weitere Informationen:

Usedom Tourismus GmbH

www.usedom.de

Telefon: +49 38375 244 144 , info@usedom.de

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anbindung mit RE & IC nach Anklam, von hieraus per Bus nach Pudagla.

 

Anfahrt

Mit PKW über die B110 Richtung Anklam. Bei Mellenthin links auf die B111 bis Pudagla.

Parken

Parkplätze an der Bockwindmühle Pudagla.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Usedom Tourismus GmbH
outdooractive.com User
Autor
Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Aktualisierung: 08.04.2019

Zum Reiseführer: Radtouren auf Usedom

Kommentare und Bewertungen (1)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Sandra Haidinger
12.07.2017
Eine tolle Radfahrtour. Etwas spärlich ist "Pudagla" am weg von Ahlbeck angeschrieben. Geheimtipp: In Pudagla..gleich nach dem Schloss: "Heiko's Radlerglück". Ein so netter super liebevoll gepflegter Garten ...und darin der Kl. Imbissladen mit Bismarkbrötchen..Bratwurst..und Fassbier. Danke Heiko! :-)
Bewertung
Foto von Radtour: Usedoms Mühlen, Kirchen und Schlösser • Usedom (12.07.2017 12:32:22 #1)
Foto von Radtour: Usedoms Mühlen, Kirchen und Schlösser • Usedom (12.07.2017 12:32:22 #1)
Foto: Sandra Haidinger, Community

0 150 300 m km 5 10 15 20 25 Stadtinformation Usedom