Kaiserbäder-Rundtour auf Usedom

Radtour · Usedom
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,5 km
Dauer
0:44 h
Aufstieg
30 hm
Abstieg
33 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Auf der Sonneninsel Usedom geht es entlang der längsten Strandpromenade Europas durch die Kaiserbäder Ahlbeck · Heringsdorf · Bansin. Sie haben während der Fahrt stets die charakteristische Bäderarchitektur im Blick und bekommen die Gelegenheit, die älteste und längste Seebrücke Deutschlands zu begehen.

 

Usedom: Aussichtsreiche Radtour

Autorentipp

Wie zu Kaiser´s Zeiten.

Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
25 m
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achten Sie auf der Promenade auf die Fußgänger und die Hinweisschilder für Fußgänger und Radfahrer.

Weitere Infos und Links

Radkarte der Usedom Tourismus GmbH

Start

Seebad Bansin (19 hm)
Koordinaten:
Geographisch
53.977216, 14.138460
UTM
33U 443496 5981330

Ziel

Seebad Bansin

Wegbeschreibung

Die Tour führt Sie von der Seebrücke im Seebad Bansin entlang der Promenade.

Vorbei an dem Hotel Kaiser Wilhelm, der Villa Germania und dem Café Asgard bis nach Heringsdorf, wo die längste Seebrücke Kontinental Europas mit 508 m Länge aus dem Wasser ragt. Der Start um auch in diesem Seebad die kaiserlichen Spuren zu entdecken.

Eines der kunsthistorisch bedeutendsten Bauwerke ist dort die 1883 von Antonio Salviati gebaute Villa Oechsler. In der Villa Oppenheim residierte Lyonel Feininger 1909 bis 1912 und direkt daneben ließ sich Geheimrat Hugo- Gründer der „Aktiengesellschaft Seebad Heringsdorf“ die Villa Delbrück erbauen.

Des Weiteren radeln Sie vorbei an der Villa Staudt in dessen Garten sich seit 2003 ein von Georg Ferdinand Howaldt geschaffenes Denkmal für Kaiser Wilhelm I. befindet, der Villa Bleichröder und dem Aurelia Hotel St. Hubertus.

Weiter geht es auf die Ahlbecker Promenade, wo ganz im Stil der Bäderarchitektur das Hotel „Das Ahlbeck“ und der Ahlbecker Hof erstrahlen. In der Tourist Information Ahlbeck in der Villa Lisbeth, können Sie sich Informationen zu der Historie der Kaiserbäder und der Bäderarchitektur beschaffen, bevor Sie abseits der Promenade durch die Kaiserbäder zurück nach Bansin radeln. Denn auch in unscheinbaren Straßen und Gassen entstanden beeindruckende Prachtbauten der bis heute nahezu lückenlos erhaltenen Bäderarchitektur.

Vorbei an der ältesten Seebrücke in Ahlbeck verlassen Sie am gelblich gehaltenen Haus am Meer Europas längste Strandpromenade und entdecken, nachdem Sie durch die Kur-, See- Goethe- und Puschkinstraße gefahren sind, im Seebad Heringsdorf die Delbrückstraße. Hier erstrahlt in einem seichten rosa-orange die Villa Hintze mit großer Dachterrasse und reich verzierter Fassade sowie ganz im Glanz des goldenen Zeitalters die Villen Aalhus und Acardia - um nur diese drei zu nennen.

Eines der ältesten Bauwerke der Bäderarchitektur im Seebad Heringsdorf, die Villa Achterkerke, befindet sich in der Kulmstraße. Charakteristisch sind die Dreiecksgiebel mit den aufwändig gearbeiteten Holzornamenten sowie die korinthischen Säulenkapitelle aus Terrakotta. Die Villa wurde 1845 im Auftrag von Georg Bernhard von Bülow errichtet.

Die Eis-Villa Stein, die Villa San Remo und das Kulm Eck, geben dieser Straße mit ihrer Erscheinung ebenfalls ein kaiserliches Flair.

Mit dem Erreichen der Maxim-Gorki-Straße können Sie Halt an der Villa Irmgard machen, in der der russische Schriftsteller Maxim Gorki 1922 versuchte seine Lungentuberkulose zu kurieren. Heute ist die Villa ein Heimatmuseum und eine Gedenkstätte für Ihn.

Sie folgen der Maxim-Gorki-Straße bis ins Seebad Bansin zurück, bis sich vor Ihnen eine unüberbrückbar zu scheinende Straßenerhöhung, die Bergstraße auftürmt. Ihre Anstrengung wird mit einer wahrlich faszinierenden  Aneinanderreihung von kaiserlichen Villen rechts und links belohnt. Da weiß man gar nicht wo man zuerst hinschauen soll! Doch lassen Sie sich Zeit und verfallen Sie dem unverwechselbaren Charme der Kaiserbädervillen auch im Kleinsten Seebad der Kaiserbäder denn die Tour endet hier.

Die Bansiner Promenade erreichen Sie bergab durch den Fischerweg.

 

Übernachtungsmöglichkeiten und weitere Informationen:

Usedom Tourismus GmbH

www.usedom.de

Telefon: +49 38375 244 144 , info@usedom.de

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anbindung mit IC & RE nach Anklam, von hier aus per Bus nach Bansin

Anfahrt

aus Richtung Hamburg: A1 und A20 bis B111 in Gützkow folgen, auf A20 Ausfahrt 27-Gützkow nehmen, B111 bis Bansin folgen

aus Richtung Berlin: A11 und A20 bis B109 in Rollwitz nehmen, auf A20 Ausfahrt 36-Pasewalk-Süd nehmen, B109 folgen, B110 bis Bansin nehmen

Parken

Parkplätze am Seepark Bansin.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Radkarte der Usedom Tourismus GmbH

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Usedom Tourismus GmbH
outdooractive.com User
Autor
Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Aktualisierung: 08.04.2019

Zum Reiseführer: Radtouren auf Usedom

Kommentare und Bewertungen

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
0 150 300 m km 2 4 6 8 10 Tourist-Information Bansin