Ferrata delle Taccole

Klettersteig · Verona
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
D schwer
Strecke
10,8 km
Dauer
6:20 h
Aufstieg
1061 hm
Abstieg
1073 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour
Sehr anspruchsvolle Kletterrunde über die Ferrata delle Taccole, die aufgrund des langen Anstiegs und des kurzen Steigs eher weniger frequentiert ist, aber mit schönen Weitblicken auf den Gardasee aufwarten kann

Verona: Beliebte Klettersteig-Runde

Der Klettersteig Ferrata delle Taccole befindet sich am Bergkamm des Monte Baldo in den Gardaseebergen. Ein recht langer Zustieg führt anfangs über Wiesen und durch Latschen hindurch. Über einen Kammweg und durch ein Geröllfeld erreichen wir dann den Einstieg des Klettersteigs. Hier können wir uns in kürzester Zeit so richtig verausgaben. Ein enger Kamin, eine 30 m hohe Platte und einige Risse verlangen uns hier einiges an Kraft und Kondition ab. Der sehr schwierige Klettersteig ist nur für geübte Klettersteig-Geher zu empfehlen. Nachdem wir den anstrengenden Steig hinter uns gebracht haben, erreichen wir innerhalb weniger Minuten den Gipfel der Vetta della Buse (2154 m). Hier können wir uns mit einem fantastischen Blick auf den Gardasee für die Mühen belohnen. Über den Passo del Camino (2128 m) geht es auf dem bekannten Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Wermöchte, kann bei schönem Wetter noch den Aufstieg zur Punta Telegrafo (2200 m) mitnehmen, die man vom Rifugio Telegrafo in wenigen Minuten erreicht und von der man eine schöne Aussicht hat.
Weiterlesen
Schwierigkeit
D schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Vetta delle Buse, 2154 m
Tiefster Punkt
1253 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
825 m, 2:30 h
Wandhöhe
160 m
Kletterlänge
0:45 h
Abstieg
900 m, 1:30 h

Sicherheitshinweise

Der schwierige Klettersteig ist nur für geübte Klettersteig-Geher zu empfehlen. Unterwegs gibt es keine Flucht- oder Abbruchmöglichkeiten.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Klettersteigausrüstung (Klettergurt, KS-Set, Helm, Klettersteighandschuhe)

Start

Kehre zwischen Rifugio Novezzina und Rifugio Cedron (1253 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.697886, 10.854783
UTM
32T 644399 5062154

Ziel

Kehre zwischen Rifugio Novezzina und Rifugio Cedron

Wegbeschreibung

Wir beginnen die Tour in der Kehre zwischen dem Rifugio Novezzina und dem Rifugio Novezza. Dort befindet sich der Beginn des Zustiegs zum Klettersteig und eine kleine Infotafel. Zunächst geht es auf einem Fußpfad gemächlich über Wiesen bergauf. Wir kommen durch Latschen hindurch und folgen dem Wegweiser Nr. 657 Richtung Rifugio Telegrafo. Nach einiger Zeit stoßen wir auf den sehr breiten Wanderweg Nr. 658, der ein Teil des Sentiero E7 ist, und gehen auf ihm am Kamm entlang.

Vorbei an einem Schuttfeld erreichen wir den Einstieg zur Ferrata delle Taccole. Hier müssen wir uns zunächst durch einen fast senkrechten 10 m langen Kamin hocharbeiten (C), wobei einige Stifte als Tritthilfe dienen. Im Folgenden erwartet uns ein kurzer Aufschwung über einen Block (B/C), bevor es leichter und gut gesichert einige Meter nach rechts um die Wand geht (B). Hier treffen wir auf eine 30 m hohe glatte Platte (C/D). Durch sie zieht sich links ein markanter Riss, dem die weitere Route folgt. Wir steigen steil und fast senkrecht die Platte empor und nutzen dabei die Stifte, natürlichen Tritte und Leisten sowie den Riss als Hilfestellung. Die nächsten 10 m geht es noch einmal sehr anstrengend durch eine kaminartige Verschneidung (D). Hier kann es bei Nässe unangenehm glatt sein. Teilweise wurden hier auch noch alte Bügel belassen, die allerdings mit Vorsicht zu benutzen sind. Uns erwartet noch ein schwerer Aufschwung, bevor die Sicherungen uns wesentlich leichter (A/B) zu einem kleinen Wegbuch (2126 m) leiten.

Von hier erreichen wir auf schmalen Pfaden in wenigen Minuten den Gipfel der Vetta della Buse (2154 m) und genießen den beeindruckenden Ausblick auf den Gardasee. Nach einer Verschnaufpause folgen wir am Gipfel nach rechts den unmarkierten, aber deutlichen Wegspuren und erreichen innerhalb weniger Minuten den Passo del Camino (2128 m). Hier treffen wir auf den breiten Wanderweg E7 und stehen schnell wieder an der Scharte zum Klettersteig, von wo wir auf gleichem Wege zum Ausgangspunkt zurückkehren.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Ferrara di Monte Baldo. Weiterreise zum Startpunkt der Tour (ca. 4 km) mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht möglich

Anfahrt

Auf der Brennerautobahn A22 bis Ala-Avio, weiter auf der SP90 bis Avio, dann über die SP208, die SP230 und die SP3 bis zum Rifugio Novezzina

Parken

Kleiner Parkplatz in der Kehre zwischen Rifugio Novezzina und Rifugio Cedron
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Karte Nr. 102 "Lago di Garda - Monte Baldo" (1:50)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion 
outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 25.01.2016

Zum Reiseführer: Klettersteige in Verona


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Ingo Erlenwein 
07.06.2018 · Community
Tolle Tour, die wir dank des langen Zustieges auch in ziemlicher Einsamkeit genießen konnten. Der Klettersteig ist an ein paar wenigen Stellen wirklich fordernd. Hoher Spaßfaktor! Merkwürdigerweise zeigen die Geh-Richtungspfeile bei der Kartenansicht in der App auf dem Klettersteig in die falsche Richtung, so dass wir den Einstieg erstmal eine ganze Zeitlang am verkehrten Ende des Steiges gesucht haben.
Weiterlesen
Gemacht am 01.06.2018
???contribution.reviews.info???

Fotos von anderen


1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 Vetta delle Buse (2154 m) Ferrata delle Taccole Rifugio Telegrafo