Klettersteige Bandiera und Ernesto Franco

Klettersteig · Brescia
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
D schwer
Strecke
5,6 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
605 hm
Abstieg
606 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit durchgehend seilversichert
Rundtour über zwei kurze Klettersteige in den südlichen Gardaseebergen, die Via Ferrata Spigolo della Bandiera und die Via Ferrata Ernesto Franco

Brescia: Aussichtsreiche Klettersteig-Runde

Die Via Ferrata Spigolo della Bandiera verläuft über den Felsen unterhalb des Rifugio Giorgio Pirlo allo Spino. Mit ihren natürlichen Griffen und Tritten ist sie sehr schön zu gehen, aber mit nur 45 min Kletterzeit relativ kurz. Deswegen wird sie meist in Kombination mit der Via Ferrata Ernesto Franco gegangen.

Autorentipp

Die Tour vor dem Start in der Outdooractive App offline abspeichern.
Weiterlesen
Schwierigkeit
D schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1175 m
525 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Kletterlänge
1:15 h

Sicherheitshinweise

Es gibt keine Notausstiege auf den Klettersteigen. 

Ausrüstung

Komplette Klettersteigausrüstung (Klettergurt, KS-Set, Helm, Klettersteighandschuhe), feste Schuhe oder Kletterschuhe, evtl. Sicherungsseil

Start

Val di Sur (582 hm)
Koordinaten:
Geographisch
45.666226, 10.546649
UTM
32T 620478 5058127

Ziel

Val di Sur

Wegbeschreibung

Auf dem deutlich markierten Weg Nr. 1 gehen wir vom Parkplatz etwa eine Stunde am Bach entlang bis zum Wegweiser "Loc Gemelle". Hier halten wir uns links und steigen auf einem schmaleren Pfad die restlichen Meter bis zum Einstieg in die Via Ferrata Spigolo della Bandiera (1030 m) auf. Der Steig selbst ist recht kurz. Er beginnt mit einer Querung nach links (B), dann geht es über drei steile Aufschwünge (B/C). Über eine leichtere Gehstelle erreichen wir schließlich einen großen Felsen, an dem der Klettersteig stellenweise leicht überhängend hinaufführt (C/D). Dann ist auch schon der Ausstieg erreicht. Über einen ausgetretenen Pfad kommen wir zum Rifugio Giorgio Pirlo allo Spino, wo wir von Juni bis September einkehren können. Von hier wandern wir in westlicher Richtung zum Passo di Spino (1160 m). Zu unserer Rechten sehen wir schon den Einstieg in die Via Ferrata Ernesto Franco. Die ersten Meter bestehen aus einer leicht überhängenden Querung nach links (C/D), dann folgt eine weitere Querung durch eine Grotte (C/D). Ein kurzer Aufschwung bringt uns zu einer ausgesetzten Querung, ein weiterer Aufschwung (D/E) schließt sich an. Ab jetzt wird es deutlich leichter. Ein kleines Band bringt uns nach links, dann steigen wir an einer Wurzel vorbei nach oben (B). Kurz vor dem Gipfel müssen wir noch eine Verschneidung überwinden (C). Für den Abstieg führt ein gesicherter Pfad in kurzer Zeit zum Pass zurück. Von dort folgen wir wieder dem Weg Nr. 1, der uns an der Kreuzung zum Zustiegsweg der "Bandiera" vorbei zum Parkplatz hinab leitet.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Salò mit dem Bus nach San Michele (Gardone Riviera; Linie LN005), weiter zu Fuß über die Via Val di Sur zum Ausgangspunkt der Tour (ca. 3 km)

Anfahrt

Von Brescia auf der SS45bis über Salò nach Gardone Riviera, durch den Ort nach San Michele, weiter über die Via Val di Sur bis zum Parkplatz

Parken

Parkplatz am Ende der Zufahrtsstraße im Val di Sur
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 14.09.2015

Zum Reiseführer: Klettersteige in Brescia

Kommentare und Bewertungen (2)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Ulrich Walter
08.05.2019
Beide Steige sind wegen Wartung geschlossen, die Seile gezogen. Einen Hinweis findet man erst direkt am Einstieg.
Bewertung
Mittwoch, 8. Mai 2019 16:30:23
Mittwoch, 8. Mai 2019 16:30:23
Foto: Ulrich Walter, Community

Bernd Rebholz
14.09.2017
Der Klettersteig ist sehr schön und wird der Beschreibung auch gerecht Der ausgewiesene Parkplatz und der Position auf der Karte ist jedoch eindeutig falsch, da man bereits 2,5 km vorher unterhalb am Beginn des Val di Sur parken muss, ausser man besitzt ein Jeep mit entsprechender Bodenfreiheit und Tauglichkeit über grobes Kies mit grossen Querwellen (Wasserrinnen) fahren zu können. Ansonsten sitzt man regelmässig auf und macht sich den Unterboden kaputt. Das verlängert den Zustieg um ca. 1 Stunde, ebenso den Abstieg Ansonsten eine tolle Tour

600 800 1000 1200 1400 m km 1 2 3 4 5 Via Ferrata Spigolo della Bandiera Rifugio Giorgio Pirlo allo Spino Via Ferrata Ernesto Franco