Tarija 5360m, Condoriri Gebirge, Bolivien 3

Hochtour · Bolivien
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Schwierigkeit
I schwer
Strecke
17,2 km
Dauer
7:30h
Aufstieg
930 hm
Abstieg
930 hm
Streckentour aussichtsreich Gipfel-Tour

Aussichtsreicher 5000-er im Condoririgebirge mit Gletscherberührung, der als Akklimatisationstour für den "Huayna Potosi" bestens geeignet ist.

Bolivien: Aussichtsreiche Hochtour

Vom letzten Hof zum Zeltlager am See, Übernachtung. Anstieg noch  in der Nacht über den Gletscher zum Tarija zum Sonnenaufgang. Abstieg am Anstiegsweg und zurück in's Tal.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Weiterlesen
Schwierigkeit
I schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Tarija, 5360 m
Tiefster Punkt
Letzter Hof, 4505 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

Die diversen Höhenangaben der Anbieter, Bergführer, lt. GPS und in den Beschreibungen sind oft sehr unterschiedlich!

Start

ca. 4505 m, letzter Hof (4470 m)
Koordinaten:
DG
-16.228782, -68.250518
GMS
16°13'43.6"S 68°15'01.9"W
UTM
19L 580098 8205611
w3w 
///obergericht.professioneller.vorland

Ziel

ca. 4505 m, letzter Hof

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG Lager: Vom letzten Hof (~4505 m) leicht steigend am Weg "Camino Campo Base Condiriri" rechts vorbei an Seen und zum See Laguna Khauan Khota (~4660 m). Rechts vorbei und bis zum Zeltcamp am nördlichen Ufer des nächsten Sees (Laguna Chiar Khota ~4700 m).

GIPFELANSTIEG: Vom Lager (~4690 m) steigen wir in der Nacht (3: 15 Uhr) im steinigen Gelände zum Gletscher 200 HM an. Anseilen, dann geht es über den eher flachen Gletscher mit einzelnen Spalten zum Rastplatz um 5225 m. Es wird langsam hell und die teils schneelose Gipfelkuppe vom Cerro Tarija (~5.360 m) ist dann rasch erreicht. (Hier könnte man je nach Wetter und Kondition weiter zum formschönen Pequeño Alpamayo aufsteigen). 670 HM und knapp 3 1/2 Std. Gehzeit.

ABSTIEG: Das Zeltlager wird man in rd. 1 3/4 Std. , nun bei Tageslicht, rasch erreichen. Für den Talabstieg ist eine weitere Std. einzuplanen, also ca. 35 HM und 2 3/4 Std. Gehzeit.

Insgesamt: 930 HM, 7 1/2 Std. Gehzeit (Gruppentempo) und gut 17 km Gesamtstrecke.

 

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Fluganreise Bolivien nach El Alto, dem Flughafen von La Paz. Mit Bus einer Agentur oder Taxi zum Startpunkt.

Anfahrt

Von La Paz über El Alto (Flughafen) auf der F2 Richtung Titicacasee bis Patamanta, rechts ab und über Tuni zum letzten Hof.

Parken

Letzter Hof auf ca. 4505 m, hierher wird man in der Regel von einer Agentur gebracht.

Koordinaten

DG
-16.228782, -68.250518
GMS
16°13'43.6"S 68°15'01.9"W
UTM
19L 580098 8205611
w3w 
///obergericht.professioneller.vorland
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer, Bolivien, (2009). Neu Auflage 2, März 2017

Kartenempfehlungen des Autors

Beliegende Karte, Oruxmaps odgl. auf Handy,

Topografische Karte Huayna Potosi 1:50.000 (Walter Guzmann odgl.) in La Paz erhältlich (Stand 2008).

Ausrüstung

Gletscherausrüstung: Steigeisen, Pickel, Seil, gute Stirnlampe.

Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz 
outdooractive.com User
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 24.03.2020


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden