Etappe

Barmer Hütte über Obersee (Staller Sattel) zum Barmer Haus

Fernwanderweg · Osttirol
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Schwierigkeit
mittel
Strecke
23,7 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
498 hm
Abstieg
1699 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt

Felsen, Gipfel, See
Wandern, Schauen, Baden

Von der Barmer Hütte (2610m) geht es auf gut markiertem Steig zum Almerhorn (2985m), der eine wundervolle Aussicht bietet. Über die Jägerscharte führt der Weg dann mit Blicken auf den Antholzer See in Italien und mit Aussicht auf den Obersee bis zu diesem hinab.

St. Jakob erreicht man über einen Steig, aber auch sehr kompfortabel mit dem Bus.

Osttirol: Aussichtsreicher Fernwanderweg

An der Barmer Hütte lohnt sich ein Blick ins Winterhaus. Von dort geht es unterhalb der Winterhütte auf einem gut markierten Steig Richtung Obersee. Es ist heute Kühl, hat doch eine Kaltfront gestern den ganzen Tag über Regen mitgebracht. Daher ist Vorsicht geboten. Der Weg führt durch Schotter, über Felsen und Blockgeröl da kann überfrorene Nässe auf einem Stein fast unsichtbar zu einem schweren Ausrutscher führen. Langsam und stetig geht es in leichten Wellen bergan. Der Wegverlauf ist gemessen an den steinschlaggefährdeten Hängen gut gewählt. So bleibe ich statt querfeldein die Gerade zu wählen, schön auf dem Weg, auch wenn dieser vor dem Schartenaufstieg noch einen abwärtsgerichteten Bogen beschreibt.

Kurz vor dem eigentlichen Anstieg überquere ich ein vereistes Schneefeld, Gletscherreste oder Firn wie auf älteren Karten eingezeichnet sind hier nicht mehr zu finden. Wie jeder Schartenaufstieg ist auch dieser mit Mühe verbunden, aber nicht quälend sondern gut gestuft und mit wenig feinem Schotter, der uns zurückruschten lassen würde. Kurz vor der Scharte geht schon ein Abzweig zum Almerhorn hinauf. Ich bleibe aber zunächst im Anstieg zur Scharte, genieße von dort den Blick und lasse meinen Rucksack dort für den Gipfelaufstieg zurück. Nur mit Jacke und einigen Kleinigkeiten in den Taschen ist der Gipfelanstieg schnell und leicht vollbracht. Die Aussicht ist bei gutem Wetter phänomenal.

Leider ist es heute morgen in der Früh noch so kalt, dass ich nicht lange am Gipfelkreuz raste, dafür hatte ich den Gipfel für mich allein, kommen doch nun von der Scharte aus die ersten Wanderer vom Obersee hinauf. Langsam beginnt der Abstieg, denn die ersten 100hm der Jägerscharte sind sehr steil. Bin ich froh von der Barmer Hütte gekommen zu sein. Hat man aber das Felsgelände hinter sich und fast die Wiesenmatten erreicht, bieten sich hier doch wieder klare Wassertümpel für das Fußbaden an.

Nun folgt ein Abstieg ohne Gegenanstiege, mal blicke ich auf den Obersee, mal auf den Antholzer See in Italien hinab. Ab Obersee läuft der Weg geradewegs auf das Gasthaus zu. Es bietet sich für eine Rast an, genauso wie der See zum baden einlädt. Einsam ist es hier nun wahrlich nicht mehr. Glück oder Pech, der Bus nach St. Jakob fährt um 11.29 Uhr ab, gerade einmal 5 Minuten noch Zeit. Ich habe noch keine Unterkunft gebucht und will daher nicht bis zum Nachmittag warten. So mache ich es mir für 3,80 € im Bus bequem, diese Fahrt ist auch ein schönes Erlebnis wert.

Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Almerhorn, 2980 m
Tiefster Punkt
Barmer Haus, 1379 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Hochalpines Gelände Vorsicht bei Nebel und Schnee

Ausrüstung

Bergwanderausrüstung erforderlich, Stöcke hilfreich.

Weitere Infos und Links

Vom Obersee über das Almerhorn

Gasthaus Obersee
Barmer Hütte

Barmer Haus

Start

Barmer Hütte (2603 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.916981, 12.169416
UTM
33T 284475 5199828

Ziel

Barmer Haus

Wegbeschreibung

Auf dem Weg Nr. 114 unterhalb des Winterhauses bis zur Jägerscharte und auf dem Weg Nr. 114 B zum Almerhorn hinauf.

Es handelt sich um einen roten Bergweg.

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus von Huben über St. Jakob;  Neuerung ab Sommerfahrplan 2018: der erste Bus erreicht den Staller Sattel bereits um ca. 8:00 Uhr; Fahrplan unter: Postbuslinie 953 Lienz - Huben - St. Jakob - Staller Sattel

Rückfahrt vom Zielort Erlsbach Richtung St. Jakob - Huben mit der Postbuslinie 953 bzw. dem

Anrufsammeltaxi 953T Erlsbach - St. Jakob - Huben

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  1. Kompass-Wanderkarte St. Jakob und Umgebung, 1:30000
  2. Kompass-Wanderkarte Defereggental-Lasörlinggruppe, 1:50000
  3. Tabacco-Blatt 032 Antholzertal-Gsiesertal, 1:25000
  4. f&b WK123 Matrei - Defereggen - Virgental, 1:50000
  5.  f&b WKS 3 Pustertal - Bruneck - Drei Zinnen, 1:50000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Essen 
outdooractive.com User
Autor
Frank Harting
Aktualisierung: 11.09.2019

Zum Reiseführer: Fernwanderwege in Osttirol


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


1000 1500 2000 2500 3000 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22