Etappentour

La Gomera GR-132 gesamt

Fernwanderweg · La Gomera
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Schwierigkeit
mittel
Strecke
127,2 km
Dauer
47:36 h
Aufstieg
9153 hm
Abstieg
9153 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

In 128km Umrundung der kanarischen Insel La Gomera in 8 Tagen ohne höchsten Punkt der Insel, den der GR-131 erreicht.

La Gomera: Aussichtsreicher Fernwanderweg

Fast jeder Tag hat mehr als 1.000 Höhenmeter in Auf- und Abstieg, weil die vulkanische Insel schon stark erodiert ist und sich die auszugehenden Schluchten tief in die Küste eingeschnitten haben. Die asphaltierten Strecken sind sehr gering, die Wege waren früher Verbindungen zwichen den Siedlungen. Mit mehr als 9.000 Höhenmetern für die Runde überschreiten wir uns schon eine Everest-Besteigung. Wer eine Inselüberschreitung vor hat, nimmt sich meine Beschreibung des GR-131.

Nachdem es seit 2002 entlang der Küste nicht mehr ausdauernd geregnet hat, kommt der Wanderer durch viele aufgelassene, terassenförmig angelegte Felder, die nicht mehr bewirtschaftet werden. Erst im Februar 2018 hat es wieder einmal mehr Niederschlag gegeben, der die Speicher gefüllt hat.

Autorentipp

Quartiere müssen vor allem im Winter schon mehr als ein halbes Jahr vorher reserviert werden, es gibt leider keine Berghütten am super ausgebauten Weg.

Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
879 m
1 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

San Sebastian de la Gomera
Playa de Santiago
Arure
Alojera
Chorros de Epina
Las Rosas
Juego de Bolas
Abrante

Sicherheitshinweise

Bei manchen Abschnitten ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit empfehlenswert, auch wenn der Weg immer Gehsteigbreite hat.

Nicht zu unterschätzen an den Klippen der Küste sind starke Stürme und angeblich auch plötzliche Regengüsse  - bei der Querung aller Flussbeete ist an beiden Ufern ein Steher einbetoniert.

Ausrüstung

Rucksack mit 3 l Wasser, Jause eventuell auch für eine Nächtigung, Trailrunning- oder Bergschuhe, Busfahrplan

Weitere Infos und Links

Die GPS-Daten des GR-132 sind auf der offiziellen Seite des spanischen Agrarministeriums unvollständig (Etappe 1, 2 und 3 fehlen), die Gomerarunde GR-132 bleibt nicht immer am offiziellen GR-132. Der Verlauf des Weges auf Wandermap von 2017 hat schon den richtigen Verlauf bei der Etappe 1 (bei mir Tag 8), dafür ist die Etappe 3.1 statt der empfehlenswerten Etappe 3 (bei mir Tag 6) eingezeichnet, wodurch auch die 128 km Gesamtlänge nicht erreicht werden. Derselbe Verlauf liegt auch der locker geschriebenen englischsprachigen Beschreibung auf Hikingisgood zugrunde: hier wird die selbe Richtung wie bei meiner vorliegenden Beschreibung (im Uhrzeigersinn) vorgeschlagen und auch auf die Nächtigungs- und Trinkwasserproblematik eingegangen (die Insel hat leider nur einen offiziellen Campingplatz).

Start

San Sebastian de la Gomera (5 hm)
Koordinaten:
Geographisch
28.091234, -17.113695
UTM
28R 292324 3109113

Ziel

San Sebastián de la Gomera

Wegbeschreibung

Start und Ende in San Sebastian de la Gomera, dabei stellt sich die Frage der Gehrichtung. Die beiden längsten Etappen sind die erste und die letzte. Fast jeder Tag hat mehr als 1.000 Höhenmeter in Auf- und Abstieg, weil die vulkanische Insel schon stark erodiert ist und sich die auszugehenden Schluchten tief in die Küste eingeschnitten haben.

Die Empfehlung, die Gehrichtung gegenüber der Markierung umzudrehen, also beim Kilometerstein 128 anzufangen und Richtung Kilometerstein 1 zu wandern, liegt vor allen daran, dass die erste Tagesetappe nach Play de Santiago mehr der Küste entlang führt als die Verbindung nach Playa Hermigua, die nur die ersten und letzten Meter am  Meer entlangführt.

Der GR-132 ist in beiden Richtungen begehbar.

8 Tagesetappen:

Etappe 1 (Originaletappe 8): San Sebastian de la Gomera - Playa de la Guancha - Playa del Cobrito (Hotel, keine Nächtigung möglich) - Contreras - Playa de Santiago

Etappe 2 (Originaletappe 7): Playa de Santiago - Alajero

Etappe 3 (Originaletappe 6): Alajero - La Manteca - La Dama

Etappe 4 (Originaletappe 5): La Dama - Playa der Iguala - Eremita de Guara - Valle Gran Rey

Etappe 5 (Originaletappe 4): Valle Gran Rey - La Calera - Merica - Arure - manchmal ausgesetzt nach Alojera

Etappe 6 (Originaletappe 3): Alojera - Chrorres de Epina (Abzweigung der Abkürzung 3.1 nach Vallehermoso) - Santa Clara - Punta del Aluala - Playa de Vallehermoso

Etappe 7 (Originaletappe 2): Playa de Vallehermoso - Las Rosas - Nationalparkzentrum Juego de Botas - (Abrante -) Agulo - Playa Hermigua

Etappe 8 (Originaletappe 1): Playa Hermigua - Parque Natural de Majona - El Palmar - Enchereda - Altos de Uteza Jaragan - San Sebastian de la Gomera

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Insel La Gomera verfügt zwar über einen eigenen Flughafen in „Playa de Santiago“, dieser wird aber von Mittteleuropa aus in der Regel nicht angeflogen. Die Anreise mit dem Flugzeug muss daher über die Nachbarinsel Teneriffa erfolgen. Vom  Flughafen Teneriffa Süd (TFS) lässt sich La Gomera mit dem Linienbus und der Fähre gut erreichen (Taxifahrt zwischen Flughafen und Fährterminal Los Cristianos 18km ca 30 € pro Taxifahrt, Linienbus mit Fahrplan Linie 343, Fährverbindung ab 25 € pro Person Senior und Richtung).

Achtung: der zweite Flughafen von Teneriffa, Teneriffa Nord (TFN) liegt 68km im Norden und empfiehlt sich nicht für die Anreise nach La Gomera.

Für die Überfahrt von Teneriffa aus gibt es zwei verschiedene Fährgesellschaften, die mehrmals täglich zwischen Los Cristianos auf Teneriffa und San Sebastián de la Gomera verkehren:

Fred Olsen

Naviera Armas

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Die OSM- oder outdooractive-Karte  von La Gomera sollte vorab mit dem App alpenvereinaktiv am Smartphone abgespeichert werden, um Funklöcher zu überstehen. Kostenlos gibt es bei de Touristenbüros auf der Insel die Karte Camina de Gomera, wo in meiner Auflage zwar im Jänner 2018 der GR-131, aber nicht der Verlauf des GR-132 eingezeichnet war.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Freistadt
outdooractive.com User
Autor
Gerd Simon 
Aktualisierung: 16.04.2018

Kommentare und Bewertungen

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
0 300 600 900 m km 20 40 60 80 100 120 Contreras Playa de Santiago Stromwerk Rajita Playa de Iguala Ermita de los Santos Reyes Merica Arure Alojera Chorros de Epina Santa Clara Eremita del Coromoto Punta del Aluala Las Rosas Juego de Bolas Abrante Playa de Hermigua Altos de Uteza