Der Drauradweg: von Toblach nach Marburg

Fernradweg · Dolomitenregion 3 Zinnen
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
356,3 km
Dauer
24:30 h
Aufstieg
2407 hm
Abstieg
3284 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights
Auf in den sonnigen Süden Österreichs und dabei immer an den Ufern eines wunderbaren Flusses, der Drau, dahinradeln. Der gesamte Radweg ist in etwa 366 km lang mit Start in Toblach und Ziel in Marburg. Um Ihnen einen besseren Überblick über die Streckenführung zu geben, haben wir den Drauradweg in 6 Etappen eingeteilt.

Dolomitenregion 3 Zinnen: Beliebter Fernradweg

Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1209 m
265 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Kärnten Werbung
Völkermarkter Ring 21 - 23 
9020 Klagenfurt am Wörthersee, Austria 
Tel.: +43 (0)463/ 3000
Fax: +43 (0)463/ 3000-30
 info@kaernten.at
www.kaernten.at

Osttirol Werbung GmbH
Albin Egger Straße 17
9900 Lienz
Tel.: 0043(0)4852/65333
Fax: 0043(0)4852/65333-2
info@osttirol.com
www.osttirol.com

Tourismusverband Hochpustertal
Pflegplatz 1
I - 39038 Innichen
Tel.: +39-0474-913156
Fax: +39-0474-914361
info@hochpustertal.info
www.hochpustertal.info

Start

Toblach (I) (1209 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.724170, 12.227660
UTM
33T 288153 5178245

Ziel

Maribor (SLO)

Wegbeschreibung

Streckenbeschaffenheit
Die Streckenbeschaffenheit des Drauradweges hat sich in den letzten Jahren stark verbessert. Es gab viele Lückenschlüsse, von Toblach bis Lavamünd ist der Drauradweg bis auf einen kurzen Abschnitt bei St. Peter im Holz, Nähe Spittal/Drau, durchgehend als gekennzeichneter Radweg befahrbar. Neue Erlebnisstationen und zahlreiche neuen bauliche Einrichtungen wie z. B. die Hängebrücke Santa Lucia wurden entlang des R1 errichtet. Meist verläuft der Drauradweg entlang des Ufers auf befestigten Wegen, manchmal auch auf Nebenstraßen mit wenig Verkehrsaufkommen. Der slowenische Teil des Drauradweges ist eher für trainierte Radfahrer geeignet. Die Route verläuft immer am Südufer der Drau entlang, auf kleinen, ruhigen Landstraßen im stetigen Auf und Ab.

Beschilderung
Der Drauradweg ist bis auf ein paar Ausnahmen zur Gänze gut beschildert. In Osttirol und Kärnten weisen grüne Schilder mit der Aufschrift R1 und in Slowenien mit der Aufschrift K1 den Weg. In den nächsten Jahren wird die Beschilderung vereinheitlicht, mittel zum Zweck ist ein extra für den Drauradweg entworfenes Beschilderungssystem mit eigenem Logo.

Gastgeber, Raststätten, Radverleihstellen u.v.m.
Am Drauradweg selbst gibt es viele Betriebe, die sich ganz auf Radfahrer spezialisiert haben. Ihr Angebot ist ganz auf ihre Bedürfnisse eingestellt. Als Qualitätssicherung dafür, müssen die Betriebe Kriterien erfüllen, wie. z. B. Radlermenüs anbieten, Rad-Infos bereitstellen oder dem Gast die Möglichkeit bieten, ohne Aufschlag 1 Nacht im Betrieb zu bleiben.

Familienradeln
Der Drauradweg ist von Toblach bis nach Völkermarkt auch sehr gut für Kinder geeignet, da die Strecke meist auf Radwegen oder verkehrsarmen Nebenstraßen führt und kaum eine Steigung aufweist. Ab Völkermarkt wird es ein wenig problematisch, da die Strecke im Bereich von Ruden auf einer verkehrsreichen Straße führt. Auch sind einige Steigungen zu überwinden.

 

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kärnten Werbung GmbH - Drauradweg

Zum Reiseführer: Fernradtouren in der Dolomitenregion 3 Zinnen

Kommentare und Bewertungen (2)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Wojciech Sobolewski
04.10.2018
Bewertung

Werner Hofmann
22.09.2018
Bewertung
Mein Ego
Mein Ego
Foto: Werner Hofmann, Community

0 300 600 900 1200 1500 m km 50 100 150 200 250 300 350 Pfarrkirche zum Hl. Johannes dem Täufer Phonomuseum Lienz Museum für Volkskultur Villach Bezirksheimatmuseum