Engelkarspitze 2518 m über Steir. Kalkspitze in den Schladminger Tauern (5)

Bergtour • Schladminger Tauern
Teilen
Merken
In App öffnen
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,1 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1685 hm
Abstieg
1685 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt Kletterstellen Grat

Aussichtreiche, lange und meist einsame Rundtour auf sechs Zweitausender-Gipfel, teils auf unmarkierten Wegen mit leichten Kletterstellen, im Gebiet der Ursprungalm in den Schladminger Tauern. Trittsicherheit, Orientierungssinn und gute Kondition sind von Nöten.

Schladminger Tauern: Beliebte Bergtour

Von der rasch erreichten Ursprungalm zum Brotrinnl und weiter aufs Meregg. Weiter über einen Vorgipfel zur Steirischen Kalkspitze und auf gutem Pfad über die Akarscharte zum Znachsattel hinab. Nun weglos auf die Znachspitze, in langer Querung abwärts und wieder hinauf über den Freying  zum Hading. Kurz ab und am NW-Grat mit Gegenanstiegen in leichter Kletterei (I) zur Engelkarspitze. Am Grat zurück und etwa bei 2345 m steil rechts hinab ins Vetternkar (I). Unmittelbar nach dem Knappensee, den wir anpeilen, erreichen wir den markierten Weg, der uns zum Giglachsee bringt. Wir wandern auf der Südseite zum Preuningsattel und steigen auf der Forststraße gemütlich zur Ursprungalm, beenden unsern Rundweg und sind in Kürze am Parkplatz.

 

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

Weiterlesen
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2518 m
1590 m
Höchster Punkt
Engelkarspitze (2518 m)
Tiefster Punkt
Parkplatz vor Ursprungalm (1590 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Möglichst früher Start, zügiges Tempo und nur bei guter Sicht.

Ausrüstung

Bergwanderausrüstung mit festem Schuhwerk und Teleskopstecken.

Start

P vor Ursprungalm 1590 m (1603 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.298504, 13.624233
UTM
33T 395991 5239254

Ziel

P vor Ursprungalm 1590 m

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz 1590 m noch bei Dämmerung rasch zur Ursprungalm und über das Brotrinnl 2088 m zum 1. Gipfel, das Meregg 2235 m. Über einen Vorgipfel zur Steirischen Kalkspitze 2459 m, die meist am Normalweg vom Preunegg- und Znachsattel erwandert wird (935 HM und <1 1/2 Std. bei zügigem Tempo in der kühlen Morgenluft.

ÜBERGÄNGE: Hinab zur Akarscharte 2315 m und zum Znachsattel auf 2059 m. Nun gehts weglos weiter zur Znachspitze 2225 m mit herrlichen Ausblicken zu den Giglachseen und zur Kampspitze. Nun eine lange und ungute Querung hinab auf 2050 m, erst hier können wir wieder aufsteigen und gelangen über den Freying 2131 m zum Hading 2332 m. Nun wirds am Grat anspruchsvoller und luftiger, mit kleineren Gegenanstiegen steigen wir in leichter Kletterei über den NW-Grat bis zum höchsten Punkt unserer Rundtour, der Engelkarspitze 2518 m. Weitere 715 HM und <2 1/2 Std. (Gesamt 1650 HM und <4 Std. Gehzeit).

ABSTIEG: Am NW-Grat wieder hinab bis etwa 2345 m, wo wir über das steilen Vetternkar absteigen können. Wir orientieren uns am Knappensee (2175 m), hinter dem wir den markierten Weg mit Tafel erreichen. Nun links bergab, über einen Bach, einige HM ansteigen und zum Giglachsee 1925 m. Auf der Straße südseitig bis zum Unteren See und zum Preuneggsattel 1947 m. Nun angenehm auf der Forststraße hinab zur Baumgrenze und zur Ursprungalm 1604 m, wo wir unsere lange Rundtour abschließen. In 5 Minuten sind wir dann am Parkplatz. 35 HM und gut 2 Std.

Insgesamt: 1685 HM und fast 6 Std. zügig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnstrecke Ennstal, Schladming - Radstadt, Bahnhof Pichl-Preunegg, ÖBB: www.oebb.at

Mit Bus oder Taxi zur Ursprungalm, auch mit dem Tälerbus ab Schladming möglich.

Anfahrt

Aus dem W von der A 10 Tauernautobahn (Abfahrt Knoten Ennstal) oder aus dem O von der A 9 Pyhrnautobahn (Abfahrt Liezen) im steirischen Ennstal nach Schladming - über Rohrmoos bzw. von Pichl ins Preuneggtal und auf der Mautstraße zur Ursprungalm; auch mit dem Tälerbus ab Schladming möglich.

Parken

Parkplatz kurz vor der Ursprungalm 1590 m, die auf einer 8,3 km Schotterstraße (Maut) erreichbar ist.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Digital Niedere Tauern II oder AV-Karte Blatt 45/3 (Niedere Tauern III)

Kompass 31 Radstadt-Schladming 1:50000 F&B WK Blatt 201;

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz
outdooractive.com User
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 15.12.2018

Zum Reiseführer: Bergtouren in den Schladminger Tauern

Kommentare und Bewertungen (1)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Julian Kammerlander
02.10.2017
Traum Tour bei strahlendem Sonnenschein. Hab mit Pausen ca. eine halbe Stunde länger gebraucht. Jetzt (Anfang Oktober) liegt schon etwas Schnee oben, die Querung zum Hading und der NW-Grat waren vereist. Auch nasse Steine waren sehr rutschig! Steigeisen haben sehr geholfen ;)
Bewertung
Gemacht am
02.10.2017

1800 2100 2400 2700 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Steir. Kalkspitze 2459 m Znachspitze 2225 m Engelkarspitze 2518 m