Međed (Medjed) Umrundung

Bergtour
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,8 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
923 hm
Abstieg
867 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights ausgesetzt Kletterstellen
Međed (Medjed) - Honigfresser - nennt man in Südosteuropa den Braunbären. Im Durmitor Nationalpark gelegen, ist diese imposante Berggestalt, die einem schlafenden Bären gleicht, schon vom Nationalpark Portal in Ivan Do weithin sichtbar. Mal davon abgesehen, dass es im Gebiet tatsächlich große Beutegreifer wie den Braunbären gibt, ist diese abwechslungsreiche Unternehmung mit mittelschwerem hochalpinen Charakter absolut lohnend, auch wenn man keinen Bären sehen wird.

Die Bergtour um den Međed ist sehr abwechslungsreich und schön, jedoch nicht leicht. Aufgrund steiler ausgesetzter Grashänge und leichten aber ebenso ausgesetzten Kletterstellen im unteren I Grad UIAA ist dies eine hochalpine Tour, die bei schlechten Witterungsverhältnissen gefährlich wird. Bei Nässe und/oder starkem Wind ist aufgrund der langen ausgesetzten Querung eines Grashanges absolute Absturzgefahr gegeben. Die Umrundung verläuft über den Sattel Velika Previja (2130m). Von dort kann ein Abstecher zum Terzin Bogaz (2303m) gemacht werden.

Autorentipp

Am Katun Lokvice besteht manchmal ein Getränkeverkauf. Aber bitte nicht drauf verlassen.
Weiterlesen
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2130 m
1366 m
Höchster Punkt
Velika Previja (2130 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Gefahr bei Nässe und starkem Wind
  • Es gibt zwei Biwak Möglichkeiten auf dem Weg, die bei Wetterumschwüngen genutzt werden sollten
  • Ausgesetzte Stellen
  • Trittsicherheit zwingend erforderlich
  • Steiles Gras

Ausrüstung

  • Festes Schuhwerk
  • Kälteschutz (Mütze/Handschuhe)
  • Regenschutz
  • Sonnenschutz
  • Es gibt kein Wasser auf der Tour bzw. erst fast am Ende.

Start

Ivan Do (1365 hm)
Koordinaten:
Geographisch
43.154100, 19.101368
UTM
34T 345630 4779677

Ziel

Ivan Do

Wegbeschreibung

(1) Vom Parkplatz bei Ivan Do wandern wir los. Anfangs gehen wir über einen Forstweg, dann in den Wald der Beschilderung zum Bobotov Kuk hinterher. Bald geht es steiler hinauf und oben wo es flacher wird, wird der Blick frei auf Medjed und den Crno Jezero. Das Gelände wird dann karstiger und der weitere Weg verläuft weiterhin steigend durch beeindruckende Karstsenken. So erreichen wir das Katun Lokvice in einem weiten und gletschergeschliffenen Hochtal.

(2) Wir gehen links vor den Häuschen des Katuns etwas hinauf zu dem Biwak (hinter dem Zaun) und dann, etwas versteckt, aber durch einen roten Strich markiert, den Hang hinauf. Zu überwinden haben wir eine Stufe durch Latschen, dann einen Schotterhang und letztlich den steilen und in teilen ausgesetzten Grashang. In manchen Teilen sind in diesem Abschnitt die Hände erforderlich und Trekkingstöcke teilweise hinderlich. Der mächtige Felsbug, der stets vor uns zu sein scheint, ist der Terzin Bogaz. Ist die steile Grasflanke überwunden erreichen wir den Sattel Velika Previja.

(3) Das rote Biwak kommt ins Blickfeld und das ist die ungefähre Richtung des Weiterweges. Es sei denn, man will noch auf den Terzin Bogaz (man muss dann mit ausgesetzter Kletterei im UIAA I rechnen und zusätzlich ca. 45 Minuten einplanen). Wir gehen jedoch auf ausgetretenem Pfad steil hinab. Nicht direkt zum Biwak sondern wir lassen dieses rechts von uns liegen und gehen links vorbei. Dann bleiben wir auf der linken Seite und wandern aus dem Tal. Dabei überqueren wir Felsbrocken und Schotterfelder. Die NW Wand des Savin Kuk dominiert den Ausblick auf rechter Seite. Bald erreichen wir die Latschenzone.

(4) Nachdem wir dem Weg durch die dichte Latschenzone gefunden haben, kommen wir in den Wald. An einer Kreuzung gehen wir links Richtung Crno Jezero / Ivan Do / Žabljak. Dort folgen wir dem Weg hinab. Wir kommen an einer Quelle vorbei und erreichen dann bald den See. Vom Crno Jezero (Schwarzer See) müssen wir leider ein paar hundert Meter auf Asphalt zurück zum Parkplatz.

Anfahrt

Von Žabljak nach Ivan Do fahren. Von Ortsmitte Žabljak nur zwei Kilometer.

Parken

Am Nationalpark Portal Ivan Do, kostenlos
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Openstreetmap

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com
outdooractive.com User
Autor
Joe Stiegler
Aktualisierung: 28.01.2019

Kommentare und Bewertungen

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
1600 1800 2000 2200 2400 m km 2 4 6 8 10 12