Von der Nebelhornbahn zum Laufbacher Eck

Bergtour · Allgäu
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
562 hm
Abstieg
562 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg versicherte Passagen
Eine grandiose Panoramatour in alpiner Gegend. Dank dem Aufstieg mit der Nebelhornbahn mit wenig Höhenmeter und mehr Genuß.

Allgäu: Beliebte Bergtour

Eine klassische Bergtour in Oberstdorf beginnt mit der Auffahrt mit der Nebelhornbahn - die Tour über das Laufbacher Eck. Normalerweise geht man von dort entweder weiter in das Oytal hinunter, in das Hintersteiner Tal hinunter oder hinüber zum Prinz Luitpold Haus. Dass die Tour auf dem gleichen Weg wieder zurückführt, vergisst man unterwegs angesichts der permanenten Ausblicke - beim Hinweg taleinwärts über das Oberstdorfer Oytal - am Laufbacher Eck über das Hintersteiner Tal und beim Rückweg bis hinaus über das Illertal. Die Begehung der Tour verlangt Tritsicherheit und ein paar Stellen mit Drahtseilen versichert.
Weiterlesen
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2147 m
1886 m
Höchster Punkt
Laufbacher Eck (2147 m)
Tiefster Punkt
Station Höfatsblick (1886 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Pfad ist während und nach Regenfällen schmierig.

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk ist Voraussetzung.

Start

Station Höfatsblick der Nebelhornbahn (Edmund Probst Haus) (1925 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.414010, 10.347130
UTM
32T 601621 5252052

Ziel

Station Höfatsblick der Nebelhornbahn (Edmund Probst Haus)

Wegbeschreibung

Von der Station Höfatsblick aus gehen wir nach rechts und unmittelbar an der DAV-Hütte Edmund Probsthaus vorbei, zunächst einige Höhenmeter bergab und wieder hinauf auf dem breiten Weg zum Zeigersattel. Von hier aus stets dem Höhenweg unterhalb der Bergkette folgen bis zum Sattel unterhalb des Laufbacher Ecks.

Nach der Rast gehen wir den gleichen Weg wieder zurück.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Oberstdorf, weiter zu Fuß durch den Ort zur Talstation der Nebelhornbahn.

Anfahrt

Auf der B19 nach Oberstdorf, dann der Beschilderung in Richtung Nebelhornbahn folgen.

Parken

Parken an der Talstation der Nebelhornbahn in Oberstdorf. KOstenpflichtig - die Automaten verlangen nach vielen Münzen.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 10.09.2016

Zum Reiseführer: Bergtouren im Allgäu

Kommentare und Bewertungen (12)

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen
Benjamin Radtke
19.08.2018
Bewertung

Philipp Krah
27.07.2017
Foto: Philipp Krah, Community
Foto: Philipp Krah, Community
Foto: Philipp Krah, Community
Foto: Philipp Krah, Community
Foto: Philipp Krah, Community
Foto: Philipp Krah, Community
Foto: Philipp Krah, Community

Philipp Krah
27.07.2017
Schnell hat man das gut besuchte Nebelhorn hinter sich gelassen, danach erwartet einen eine fantastische Tour mit satten Blumenwiesen und fantastischen Ausblicken zur Höfats & Schneck. Wir sind die Strecke weiter gegangen zum Prinz-Luitpold-Haus (sehr schöne & freundliche Hütte) - von da aus am nächsten Tag weiter zum Vilsalpsee. Tolle Tour und auch für Wanderer mit wenig Erfahrung gut machbar.
Bewertung
Gemacht am
18.07.2017

1800 1950 2100 2250 2400 m km 2 4 6 8 10 Station Höfatsblick Edmund-Probst-Haus Laufbacher Eck Lachenkopf (2111 m) Schochen (2100 m) Zeigersattel