Weitere Geschichten

Heidi: die Geschichte einer Kultfigur

Reportage
Teilen
Merken
In App öffnen

Seit nunmehr 135 Jahren bewegt die Geschichte von Heidi, dem kleinen Bündner Waisenmädchen, ganze Generationen. Das zeigen die zahlreichen Buch- und Filmausstrahlungen der letzten Jahrzehnte, die in Anlehnung an Johanna Spyris Heidi-Romane entstanden sind. Heidi ist weit mehr als eine klischeehafte, romantische Unterhaltungsfigur. Mit kindlichem Charme vermittelt sie Eigenschaften wie Heiterkeit, Lebensmut, Naturverbundenheit sowie Nächstenliebe und gilt somit für viele auch heute noch als Idol und Inspirationsquelle zugleich.

Von der Geschichte Heidis und ihrer Liebe zur Schweizer Heimat

Johanna Spyris erster Heidi-Roman

Nach dem Tod ihrer Eltern wächst die fünfjährige Heidi in den Schweizer Bergen unter der Obhut ihres Großvaters auf. Die kleine Bündnerin versprüht grenzenlose Herzlichkeit und pure Lebensfreude, sodass sogar der sonst so griesgrämige Almöhi langsam weich wird. Als Heidi sich gerade bei ihm eingewöhnt und im Ziegenhirten Peter zudem einen echten Freund findet, wird sie von ihrer Patentante Dete nach Frankfurt am Main geholt. Sie soll im Hause Sesemann, wo Dete als Köchin arbeitet, die gelähmte Tochter Klara Sesemann unterhalten. Schnell wächst zwischen den beiden Mädchen eine innige Freundschaft. Klara gelingt dank Heidis Unterstützung und deren unerschütterlichem Optimismus das schier Unmögliche: Sie lernt langsam wieder das Laufen. Trotzdem fühlt sich die kleine Heidi in der fremden Großstadt verlorener denn je, immerzu plagt sie das Heimweh und sie sehnt sich unentwegt nach den Bergen und ihrem Großvater. Auch Klaras Vater entgeht Heidis Schwermut nicht länger und er schickt sie deshalb wieder zurück in ihre Schweizer Heimat, wo sie inmitten der Berge wieder aufblüht.

Heidi Intro (LANGE VERSION)

Auf den Spuren Heidis: zu Gast im Heididorf und auf der Heidialp

Oberhalb von Maienfeld liegt auch heute noch das Heididorf, das Johanna Spyri einst zu ihren beiden Romanen rund um die Protagonistin Heidi inspirierte. Dort tauchen kleine und große Fans bei einem Besuch ein in die Schweizer Bergwelt des 19. Jahrhunderts und kommen so der Geschichte der kleinen, heiteren Bündnerin ein ganzes Stück näher. Vor dem Heidihaus warten Heidis geliebte Geißen Schwänli und Bärli bereits auf eine Streicheleinheit, während auch im Inneren des Hauses noch alles beim Alten ist: angefangen beim Vorratskeller über die urige Stube bis hin zu Heidis Zimmer.

Ein klein wenig höher hinaus geht es über den idyllischen Heidi-Erlebnisweg zur Heidialp. Längs der gut 6 km langen Strecke erfahren die großen und kleinen Wanderer an insgesamt 12 Stationen mehr über Heidi und ihren Freund Peter. Auf der Alp bei ihrem Großvater fühlte sich Heidi am wohlsten. Dort genoss sie die wohl schönsten Momente inmitten einer wunderbaren Bergkulisse.

Freizeitpark · Graubünden

Heididorf Maienfeld

Freizeitpark Heididorf Maienfeld
Graubünden
Maienfeld in der Bündner Herrschaft inspirierte die Dichterin Johanna Spyri zu ihren Romanen über ...
von Michael Christ,  Chur Tourismus
Themenweg · Ferienregion Heidiland

Heidiweg

Themenweg Heididorf
13.07.2017
leicht
6,5 km
1:54 Std
216 hm
216 hm
von Fabienne Guntli,  Heidiland Tourismus AG

Die Romanfigur Heidi als Impulsgeberin für Umwelt und Gesellschaft

Wer jetzt glaubt, die Figur Heidi sei eine altbackene und längst nicht mehr zeitgemäße Romanfigur, der irrt gewaltig. Die Erzählung Heidis ist noch heute so aktuell wie vor 135 Jahren. Die darin verankerten Themen betreffen uns mehr denn je. Hinter Heidis Liebe zur Natur steckt beispielsweise weit mehr als ein reines Gefühl der Heimatverbundenheit. Es geht auch darum, die Menschen aufzufordern, für Heimat, Natur und Umwelt nachhaltig Verantwortung zu übernehmen. Außerdem gilt Heidi als Botschafterin im zwischenmenschlichen Bereich. Schließlich zeigt sie durch ihre Freundschaft zu Klara eindrucksvoll auf, wie ein Zusammenleben mit und ohne Handicap funktionieren kann.


Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
outdooractive.com User
Autor
Veronika Leikam
Aktualisierung: 21.11.2018

Kommentare und Bewertungen

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen