Reiseführer Israel Radrouten
  • Mountainbiken in der Negev Foto: Dafna Tal, Israeli Ministry of Tourism

Radfahren in Israel

Teilen
Radfahren bekommt bei Urlaubern in Israel einen immer größeren Stellenwert. Ob mit Rennrad, Tourenrad oder Mountainbike – das Land ist bestens auf zwei Rädern zu erkunden. Einerseits ist man schnell genug, um von einem Ort zum anderen zu gelangen und andererseits auch langsam genug, um Land und Leute kennen zu lernen und in die vielschichtige Kultur Israels einzutauchen. Ob mit dem Rad durch das pulsierende Tel Aviv, den grünen Norden des Landes oder die einsame Wüstenlandschaft der Negev – die Möglichkeiten vor Ort sind vielfältig.
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion

Highlights



Mehr Abwechslung kann einem Radfahrer kaum geboten werden: Im blühenden Norden Israels durch Pinienwälder fahren, am Strand entlang der Mittelmeerküste folgen oder die schmalen, steinigen Trails in den Bergen vor Eilat im Süden hinab sausen. Die Strecken sind variantenreich und Israel steckt mitten in der Entwicklung seiner Fahrrad-Infrastruktur: Seit einigen Jahren wird viel in den Ausbau von Wegen, Markierungen und in die Vermarktung investiert.

Radfahren in Tel Aviv

Radfahren in Tel Aviv
Radfahren in Tel Aviv
Foto: Dana Friedlander, Israeli Ministry of Tourism

Vor allem in der jungen Metropole Tel Aviv boomt das Radfahren. Es gibt viele Fahrradverleihstationen und gut ausgebaute Radwege schlängeln sich durch die Stadt. Ob Freizeitradler, Kurierfahrer oder Eltern mit Kinderanhänger – Tel Aviv wird gerne auch als Amsterdam des Nahen Ostens bezeichnet. Die einzigartige und für Tel Aviv typische Bauhaus-Architektur versprüht ein ganz besonderes Flair und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Kleine Gässchen und prunkvolle Häuser laden zum Entdecken ein. Und wer es lieber gemütlich mag, fährt mit dem Rad zum Entspannen an einen der schönen Strände.

Radfahren im grünen Norden

Wer sich mit dem Rad auf die Spuren von Jesus begeben möchte, fährt nach Galiäa. Hier führen kleine Straßen durch Orte wie Nazareth, Kapernaum, zum Berg der Seligpreisung oder zur Verklärungskirche auf dem Mount Tabor. Die Wege winden sich durch von Landwirtschaft geprägte Täler und über vegetationsreiche Hügel, durch die bereits Jesus wanderte. Am See Genezareth erinnern zahlreiche Ausgrabungsstätten an die Geschichte der Bibel erinnern.

Mountainbike · Tabor-Berg

Mountainbike-Tour auf den Mount Tabor

Mountainbike Ausblick vom Mount Tabor nach Galiläa
25.01.2016
mittel
12,4 km
3:20 h
457 hm
467 hm
von Alisa Wiggers,  Outdooractive Redaktion

Mountainbiken in der Negev-Wüste

Viele Urlauber entscheiden sich in Israel für eine Wüsten-Tour. Kein Wunder, sind doch die Schönheit, die Abgeschiedenheit und die Ruhe der Wüste einzigartig. Abwechslungsreiche Mountainbike-Touren führen hier meist auf schmalen und steinigen Trails durch eine der schönsten und dramatischsten Landschaften Israels, wie durch den Timna Nationalpark oder rund um das Kibbuz Sede Boqer. Um die Mountainbike-Aktivitäten in der Wüste auszubauen, errichten zahlreiche freiwillige Helfer neue befestigte Wege in der Landschaft. Viele der Wege haben ihre eigene Geschichte, wurden sie doch von Beduinen benutzt und sind schon mehrere Jahrhunderte alt. Und nicht vergessen: Wer in der Wüste unterwegs ist, sollte stabile Reifen und ein Reparaturset mitnehmen, denn scharfe Steine und Dornen gibt es hier zuhauf.

Mountainbike · Hevel Eielot

Mountain-Tour im Timna Nationalpark

Mountainbike Mountainbiken im Timna Nationalpark
25.01.2016
S4 schwer
29,6 km
5:37 h
854 hm
860 hm
Outdooractive Redaktion

Hier geht´s nach Israel

 

 


Alle Regionen im Überblick