Geirangerfjord

Küste
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte

Der Geirangerfjord ist eine etwa 15 km lange Meeresbucht zwischen Hellesylt und Geiranger in Westnorwegen und ist der bekannteste Fjord Norwegens.

In Westnorwegen ist der Geirangerfjord das bekannteste Reiseziel. Jährlich strömen zahllose Besucher, um den Fjord zu betrachten und ihre eigenen Postkarten-Aufnahmen zu machen. Aufgrund seiner faszinierenden Wasserfälle wie „Die sieben Schwestern”, welche sich über die mehrere hundert Meter hohen Felswände ergießen, gilt der Fjord als beliebtes Ziel für Kreuzfahrtschiffe. Bereits 1869 lief der erste Vergnügungsdampfer in den Fjord ein. Die Bucht befindet sich zwischen imposanten Berggipfeln und erreicht eine Wassertiefe von bis zu 260 m. An den steilen Hängen finden sich noch heute vereinzelt Bauernhöfe, die der Gegend einen ganz besonderen Reiz verleihen. Der Geirangerfjord zählt zusammen mit dem Nærøyfjord seit 2005 zum UNESCO-Welterbe. Der als „Perle” oder „Juwel” der norwegischen Fjorde bezeichnete Geirangerfjord ist ein Seitenarm des Storfjords. Am Eingang des Fjordes befindet sich die sehenswerte Stadt Ålesund, an dessen Ende der touristisch überlaufene Ort Geiranger.

Weiterlesen
Wanderung · Norwegen

Homlongsætra im Geirangerfjord

Wanderung Aussichtsplateau am Geirangerfjord
01.10.2018
mittel
6 km
3:15 h
679 hm
679 hm
von Hartmut Wimmer,  Outdooractive Redaktion
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
outdooractive.com User
Autor
Wolfgang Paulus
Aktualisierung: 26.09.2018

Kommentare und Bewertungen

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen