Assuan-Staudamm

Staumauer / Wehr
Ausflugsziel
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte

Der Assuan-Staudamm im Süden Ägyptens staut den Nil zum Nassersee an.

Die Bauzeit des Assuan-Staudamms dauerte von 1960 bis 1971 an. Ziele des Baus waren zum einen die Erzeugung von Strom und die Bevorratung von Wasser für mögliche Trockenperioden, zum anderen die Verbesserung der Bewässerung der umliegenden Felder und der Schiffbarkeit des Nils. Der gewaltige Staudamm ist über 3,8 km lang und 111 m hoch und stellt damit eine beeindruckende Konstruktion dar. Der Nassersee ist mit seiner enormen Fläche einer der größten Stauseen der Erde.

Doch der Bau des Damms brachte auch Nachteile mit sich: Zuvor hatten der Nil und das jährliche Hochwasser seit Tausenden von Jahren fruchtbaren Schlamm auf die Felder gebracht, sodass die Bewohner dort Ackerbau betreiben konnten. Nun müssen die Bewirtschafter auf künstliche Düngung zurückgreifen. Des Weiteren mussten nicht nur 24 bedeutsame Bauwerke, sondern auch Tausende von Menschen umgesiedelt werden. Rund 400 Bauarbeiter mussten die Errichtung des Staudamms mit ihrem Leben bezahlen.

Weiterlesen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
outdooractive.com User
Autor
Rosa Rietzler
Aktualisierung: 16.07.2018

Kommentare und Bewertungen

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen