• Ruderboot auf der Finnischen Seenplatte
    Ruderboot auf der Finnischen Seenplatte Foto: Emilia Hoisko, Visit Finland
  • Kayaktour auf dem Saimaa-See
    Kayaktour auf dem Saimaa-See Foto: Mikko Nikkinen, Visit Finland
  • Beeren pflücken auf der Finnischen Seenplatte
    Beeren pflücken auf der Finnischen Seenplatte Foto: Julia Kivelä, Visit Finland
  • Wanderer auf der Finnischen Seenplatte Foto: Harri Tarvainen, Visit Finland
  • Radfahren auf der Finnischen Seenplatte Foto: Juho Kuva, Visit Finland
Sponsored Post

Lakeland – das Herz Finnlands

Mehr als ein Viertel der Landesfläche Finnlands besteht aus Wasser. Einen großen Anteil daran hat die Finnische Seenplatte, wo Bäche und Flüsse, Teiche und Seen die von der letzten Eiszeit geformte Naturlandschaft definieren. 19 Nationalparks gibt es in dieser Region zu entdecken, ebenso wie 3 UNESCO-Welterbe-Stätten. Dazwischen laden bezaubernde kleine Städte und Dörfer sowie größere Zentren wie Jyväskylä, Kuopio, Mikkeli, Kajaani und Savonlinna zu Erkundungstouren ein.

Anreise nach Lakeland

Foto: Juho Kuva, Visit Finland

Euer Abenteuer startet in der Hauptstadt Helsinki – dem Tor zur finnischen Seenlandschaft. Von dort führen landschaftlich reizvolle Straßen in die Region Lakeland.

Eine hervorragende Möglichkeit zur Fortbewegung ist ein Mietwagen. Auch die Anreise mit dem Zug ist möglich. Die schnellste Verbindung bringt euch in unter zwei Stunden zum Saimaa-See.

Unterkunft in Lakeland

Foto: Julia Kivelä, Visit Finland

Wenn ihr auf der Suche nach einem wirklich authentischen Erlebnis seid, solltet ihr euch in einem Ferienhaus am See einmieten – ganz genau so, wie es die Finnen selbst fast jedes Wochenende im Sommer tun. 

Eine gute Alternative sind die schönen Herrenhäuser und die charmanten Gästehäuser, in denen ihr in den Genuss echter finnischer Gastfreundschaft kommt.


Erkundet die Regionen der Finnischen Seenplatte

Der Päijänne-See im Zentrum der Seenplatte ist das zweitgrößte und wasserreichste Gewässer Finnlands. An dessen Nordseite liegt Jyväskylä, eine Studentenstadt mit jugendlichem Flair – und Heimat des berühmten Architekten Alvar Aalto (1898-1976), der dafür bekannt war, seine Bauwerke und Ideen mit der umgebenen Natur in harmonischen Einklang zu bringen. 

In Jyväskylä spürt man das pulsierende Stadtleben. Zahlreiche Restaurants, Museen und andere Attraktionen sind innerhalb des Zentrums zu Fuß erreichbar. Ihr solltet bei eurem Besuch aber auch die charmanten kleinen Gemeinden und Städte sowie die atemberaubend schöne Natur in der Umgebung von Jyväskylä sowie das breite Angebot an kulturellen Veranstaltungen kennen lernen.

Eine der Hauptattraktionen der Region ist die alte Kirche in Petäjävesi. Sie gilt als Meisterwerk der nordischen Holzarchitektur und wurde 1993 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Gemeinde · Keski-Suomi, Western and Inland Finland, Finnland

Jyväskylä Region

Inmitten der malerischen finnischen Seenlandschaft liegt die Region Jyväskylä, die für ihre Naturschätze, ihr Kultur ...
Ellare Oy

Rund um den Saimaa, den größten finnischen und viertgrößten europäischen See, gibt es einige sehenswerte Städte, beispielsweise Mikkeli, Lappeenranta, Imatra und Savonlinna zu entdecken. Das breite, kulturelle Angebot reicht von der nördlichsten mittelalterlichen Burg der Welt, in der ein Opernfestival von Weltklasse stattfindet, bis hin zu 6000 Jahre alten Felsmalereien.

Im Sommer genießt ihr die herrliche Aussicht auf den Saimaa-See in einem Boot oder Kanu. Oder ihr heizt eine Sauna auf und gönnt euch danach ein erfrischendes Bad im kristallklaren See. 

Ein einzigartiger Aspekt des Saimaa ist die vom Aussterben bedrohte Saimaa-Ringelrobbe – eine der seltensten Robbenarten der Welt, von der heute nur noch etwa 360 Exemplare existieren. Nur rund um den Saimaa-See kann man sie noch antreffen. Dort wurde die Spezies am Ende der letzten Eiszeit von anderen Robben isoliert.

Geographische Region · Finnland

Saimaa-See

Das Saimaa-Seengebiet in Ostfinnland umfasst den größten See des Landes und den längsten Uferstreifen der Welt. Rund um ...
Ellare Oy

Kainuu liegt im Norden der Finnischen Seenplatte und grenzt an die endlosen Weiten Lapplands. Die Landschaft besteht aus einer schönen Kombination aus Seen, Hügeln und Wald. Im Winter findet ihr in Kainuu ein weißes Wunderland, lange helle Tage und zahlreiche Erlebnisse in der Natur machen einen Aufenthalt im Sommer unvergesslich. 

In Kainuu sind gleich drei Nationalparks zu finden, die jeweils sehr unterschiedliche Erlebnisse versprechen. Der Hossa-Nationalpark ist berühmt für seine tiefen Gewässer sowie die Värikallio-Steinmalereien, während im Hiidenportti-Nationalpark beeindruckende Canyons liegen. Der Tiilikkajärvi-Nationalpark wiederum zeichnet sich durch Sandstrände und Bergrücken aus.

Kajaani ist die Hauptstadt der Region Kainuu und überrascht mit einem reichen kulturellen Angebot. Das Kajaani Castle ist die berühmteste historische Attraktion der Stadt und auch viele kulturelle Events laden zu einem Aufenthalt ein. Kuhmo liegt im Osten der Region nahe der russischen Grenze. Die wilde Natur und das Informationszentrum des „Kalevala“, des finnischen Nationalepos, locken Besucher in die Gegend.

Provinz · Northern Finland, Finnland

Arktische Seenplatte Kainuu

Die Region „Arktisches Seenland Kainuu“ ist der nördlichste Teil des finnischen Seenlandes, direkt an der Grenze zu ...
Ellare Oy

Das Nördliche Seenland erstreckt sich rund um die Stadt Kuopio. Sowohl die Stadt als auch ihre Umgebung bieten das ganze Jahr über unzählige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Selbst wenn ihr euch im Herzen der Stadt aufhaltet, ist die Natur immer nur einen kurzen Spaziergang entfernt.

Tahko ist einer der bekanntesten und beliebtesten Ferienorte in Finnland. Dort findet ihr Skipisten in ausgezeichnetem Zustand, qualitativ hochwertige Unterkünfte und jede Menge Spaß beim breiten Aktivitätenprogramm. 

Die unberührte Landschaft bietet das ideale Ziel für Wanderer und Abenteurer. Vom Turm auf dem Kuopio Puijo-Hügel, von der Spitze der Tahko-Hänge, von den Wandergebieten – und natürlich vom See aus – eröffnet sich die Landschaft auf wunderbare Weise. 

Verpasst es nicht, die vielen Naturschutzgebiete und Nationalparks zu erkunden! Besonders sehenswert sind die Nationalparks Tiilikkajärvi und Etelä Konnevesi sowie das im Winter unzugängliche Orinoro-Tal – außer natürlich, ihr seid mit Schneeschuhen unterwegs!

Provinz · Eastern Finland, Finnland

Nördliches Seenland

Das Nördliche Seenland rund um die Stadt Kuopio zeichnet sich durch eine wunderbare, abwechslungsreiche Naturlandschaft ...
Ellare Oy

Was möchtet ihr unternehmen?

Einfach mehr Se(h)en

Das Herzstück der Finnischen Seenplatte ist natürlich ihr Gewässer. Ein großer Teil der 188.000 Seen und etwa 180.000 Inseln Finnlands liegen in dieser Region. 

Finnland hat nachgewiesen das sauberste Wasser der Welt. Was könnte es also schöneres geben, als diese einzigartige Landschaft von ihrer wassersportlichen Seite zu entdecken?

Schwimmen, raften, Stand-up-Paddeln, angeln, mit dem Kanu oder Ruderboot fahren, eine Sauna am Seeufer besuchen – oder einfach nur von einer urigen Hütte am See aus die grandiose Aussicht genießen: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Foto: Mikko Nikkinen, Visit Finland

Kultur und kulturelles Erbe

Das kulturelle Erbe ist in Lakeland allgegenwärtig. Das Seengebiet ist voller historischer Stätten, die es zu bewundern gilt – von Kirchen und Klöstern bis zur majestätischen Olavinlinna-Burg, wo jedes Jahr das berühmte Savonlinna Opernfestival stattfindet.

Im Kulturzentrum Juminkeko lernt ihr die finnische Mythologie kennen, wie sie in der Volkssage „Kalevala“ erscheint. Diese hat bis heute einen enormen Einfluss auf die nationale Identität der Finnen. Der Koli-Nationalpark soll außerdem die Heimat von alten Göttern und Geistern sein – ein durch und durch mythischer Ort, an dem sich Ober- und Unterwelt verbinden.

Die Städte, die ihr auf eurer Reise durch das finnische Seenland kennen lernt, sind oftmals ehemalige Industriezentren, die heute ein reiches kulturelles Angebot aufweisen. Dazu zählt beispielsweise die historische Holzfabrik in Verla.

Tierwelt und Nationalparks

Die Finnische Seenplatte, ein blaues Labyrinth aus Seen, Inseln, Flüssen und Kanälen, durchsetzt mit Wäldern und Bergrücken, bietet zahlreichen Wildtieren einen Lebensraum – beispielsweise der Saimaa-Ringelrobbe oder dem marderähnlichen Vielfraß. 

Das Jedermannsrecht gibt euch allen die Möglichkeit, durch die Gegend zu streifen und zu campen, Beeren und Pilze zu sammeln und zu angeln. Diese Freiheit macht eure Erkundungstouren noch angenehmer.

Abenteuerlustige Naturfotografen sind in Lakeland an der richtigen Adresse. Mit ein bisschen Glück werden sie mit spektakulären Aufnahmen wild lebender Tiere belohnt. Für die geeignete Location bietet sich ein Besuch der zahlreichen Nationalparks – allen voran Koli, Leivonmäki, Linnansaari, Hiidenportti und Hossa – an.

Verantwortlich für diesen Inhalt:
Visit Finland