Anfrage Buchen
ab 795,00 € · Direkt beim Anbieter

Schweiz - 4.000er-Hochtourenwoche im Wallis für Westalpen-Neulinge

organisierte Hochtour · Wallis
In App öffnen
Teilen
Merken
Meine Karte
  • Die einfacheren 4.000er in den Alpen über deren Normalanstiege
  • Optionen: Breithorn, Allalinhorn, Alphubel, Strahlhorn und Weissmies
  • Aufstiege jeweils über urige Schweizer Berghütten
  • Ideal für Einsteiger in die Welt der 4.000er

Erleben Sie mit unseren GoAlpine Bergführern die Faszination der Schweizer Berge und deren 4.000er. Diese Hochtourenwoche ist ein Klassiker und Sie besteigen namhafte und nicht besonders schwierige Viertausender. Im Herzen des Wallis werden Sie angesteckt sein vom Hochtourenbergsteigen und nach Abschluss der Woche bereits Ihre nächsten Gipfel planen. Sie haben die ganze Woche sagenhafte Ausblicke in alle Himmelsrichtungen von der Bernina im Osten bis zum Mont Blanc ganz im Westen.

Geplanter Programmablauf

(Verpflegung: F=Frühstück M=Mittagessen A=Abendessen)

 

Tag 1: Anreise und gemeinsames Abendessen

Treffpunkt ist in Herbriggen im Hotel Bergfreund um 18:00 Uhr. Gemeinsames Abendessen und Besprechung der Tourenwoche.

 

Hotel Bergfreund (A)

 

Tag 2: Breithorn - der einfachste 4.000er

Heute besteigen wir unseren ersten leichten 4.000er. Trotzdem benötigen wir auch für diesen Gipfel schon eine gute Grundkondition sowie den Umgang mit Pickel und Steigeisen. Eine kurze Fahrt mit dem Bus nach Zermatt und weiter mit der Seilbahn auf das Kleine Matterhorn. Hier oben spürt man bereits die dünne Luft. Bevor es losgeht, legen wir noch unsere Gletscherausrüstung an und begeben uns auf die Spur zum Gipfel (4.164m) des Breithorns. Am höchsten Punkt haben wir einen fantastischen Ausblick auf die Walliser 4000er und auf den Mont Blanc. Nach einer kurzen Pause steigen wir auf der gleichen Route zurück zur Seilbahn. Abfahrt nach Herbriggen.

 

400 Hm

400 Hm

Gehzeit: ca. 3-4 Std.

Hotel Bergfreund

 

Tag 3: Anreise und Aufstieg zur Hütte

Nach dem Frühstück kurze Fahrt mit dem Bus nach Saas Fee. Hier bummeln wir durch die engen Gassen des alten Bergdorfes bevor wir ein Stück mit der Bahn (bis Plattjen) nach oben fahren. Ein gut ausgebauter Wanderweg führt uns zu Beginn durch schönes Waldgelände, wo sich zahlreiche Murmeltiere aufhalten. Später steigt der Weg immer steiler an. Auf der Britanniahütte (3.030 m) genießen wir dann den Sonnenuntergang, bevor wir am frühen Morgen zu unserem nächsten 4.000er aufbrechen.

 

500 Hm

Gehzeit: ca. 3-4 Std.

Britanniahütte

 

Tag 4: Strahlhorn oder Fluchthorn oder Alphubel

Wenn am Horizont bereits die ersten Sonnenstrahlen zu sehen sind, klingelt unser Wecker. Sehr früh brechen wir heute zum Strahlhorn auf. Nach einem typisch Schweizer Hüttenfrühstück, steigen wir im Lichte der Stirnlampen über leichtes Blockgelände zum Hohlaubgletscher ab, wo wir die Steigeisen anlegen. Nun beginnt der lange Anstieg über den flachen Allalingletscher Richtung Adlerpass. Hier können wir bei einer kurzen Rast die umliegenden Gipfel bewundern, bevor wir auf den Strahlhorngipfel (4.190 m) aufsteigen. Von hier oben haben wir eine unglaubliche Sicht auf die umliegenden Viertausender im Wallis und auf das gesamte Monte Rose Gebiet. Nach einer ausgiebigen Gipfelbrotzeit steigen wir wieder hinunter zur Britanniahütte, auf der wir noch einmal übernachten werden (Je nach Verhältnissen können wir auch das Fluchthorn oder den Alphubel besteigen).

 

1300 Hm

1300 Hm

Gehzeit: ca. 6-8 Std.

Britanniahütte

 

Tag 5: Besteigung Allalinhorn via Normalroute

Heute geht es über die Normalroute auf das Allalinhorn (4.027 m). Auch einer der leichteren 4000er in den Alpen. Die Route führt uns zuerst auf Steinwegen via der Metro-Alpin-Station und später auf dem Gletscher vorbei an großen Gletscherabbrüchen zum Gipfelaufbau. Doch bevor wir auf dem Gipfelkreuz stehen können, gilt es noch ein paar leichte Felspassagen zu überwinden und die letzen paar Meter auf einem Schneerücken entlang zum Gipfel gehen. Nach einer ausgiebigen Rast hoch über Saas Fee, steigen wir über den Aufstiegsweg hinab zur Seilbahn und fahren nach Saas Fee zurück. Die heutige Nacht verbringen wir gleich wieder auf einer Berghütte. Völlig neu errichtet mit viel Komfort, präsentiert sich die privat geführte Hohsaashütte. Von hier oben ist ein Großteil der annähernd 60 Viertausender zu sehen - unfassbar

 

1000 Hm

1000 Hm

Gehzeit: ca. 4-5 Std.

Hohsaashütte

 

Tag 6: Besteigung Weissmies und Heimreise

Die Aufstiegsroute führt uns zuerst auf einem kleinen Pfad durch Geröll und Steine auf den Gletscher. Hier seilen wir uns an und gehen in unserer Seilschaft vorbei an vielen Gletscherspalten zum Gipfelaufbau. Der immer steiler werdende Anstieg lässt sich in Begleitung eines GoAlpine Bergführers gut meistern und bald stehen wir schon auf dem Gipfel der Weissmies (4.023 m). Oben angekommen genießen wir noch einmal die Aussicht auf die umliegenden 4.000er und steigen in der nun immer weicher werdenden Aufstiegsspur zur Hütte ab. Mit der Seilbahn fahren wir hinunter ins Tal und übernachten noch einmal in Herbriggen. Bei einem letzten gemeinsamen Cafe und Kuchen verabschieden wir uns im Tal und treten die Heimreise an.

 

1000 Hm

1000 Hm

Gehzeit: ca. 5-6 Std.

Inhalte zum Angebot

Fernwanderweg · Wallis

Alphubel-4206m

Fernwanderweg Frühmorgens vor dem Aufbruch
06.07.2014
schwer
4,3 km
8:00 h
2757 hm
2757 hm
von Konny Lechner,  Community
Hochtour · Wallis

Hochtouren Training Wallis

Hochtour
24.06.2018
146,8 km
85:30 h
13195 hm
13196 hm
von rolf schwartz,  Community
Weiterlesen
Dauer
6 Tage

Profil: Diese komplette ist ein toller Einstieg in das Westalpenbergsteigen, für alle diejenigen, die ihre ersten Viertausender besteigen wollen.

Anforderung: Sie benötigen eine sehr gute Kondition, um die angegebenen Gehzeiten zu bewältigen und etwas Hochtourenerfahrung (Gehen mit Steigeisen und in der Seilschaft).

Unterbringung: Sie sind untergebracht für zwei Nächte im Bergsteigerhotel in Herbriggen und die 4 Nächte auf 2 Hütten des S.A.C. der Schweiz in Mehrbettzimmern.

Verpflegung: Die Halbpensionsverpflegung ist bei dieser Veranstaltung nicht im Preis inkludiert. Es kann bei Bedarf auch "A la Carte" bestellt werden.

Inklusivleistungen

 

  • GoAlpine-Berg- und Skiführer
  • Reservierung des Hotels und der Berghütten
  • Hauser Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

 

Nicht enthaltene Leistungen

  •  
  • An- und Abreise
  • Übernachtung und Halbpension (ca.75,00 €/Tag)
  • Tagesverpflegung und Getränke
  • Transfers und Seilbahnen ca. 200,00 CHF.
  • Trinkgelder

Anfahrt

An- & Abreise nicht im Preis enthalten

Parken

ggf. Parkgebühren bei Anreise mit PKW

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hauser Exkursionen International GmbH
outdooractive.com User
Autor
Rafael Pohle
Aktualisierung: 29.03.2019

Kommentare und Bewertungen

Kommentieren
 Kommentar
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was du siehst.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen