Reiseführer Westschweden

  • Wandern in Westschweden
    Wandern in Westschweden Foto: Lukasz Warzecha, westsweden.com
  • Unterwegs in Westschweden
    Unterwegs in Westschweden Foto: Lukasz Warzecha, westsweden.com
  • Kajakfahren in Westschweden
    Kajakfahren in Westschweden Foto: Henrik Trygg, westsweden.com
  • Radfahren in Bohuslän Foto: Roger Borgelid, westsweden.com
  • Der südliche Bohusleden Foto: Lukasz Warzecha, westsweden.com
  • Unterwegs auf dem Kuststigen Foto: Lukasz Warzecha, westsweden.com
  • Das Dalslandkanal-Äquadukt Foto: Roger Borgelid, westsweden.com

Westschweden

Teilen
47 47

Westschweden ist eine der facettenreichsten Gegenden des ganzen Landes. Während der Westen der Region mit einer wettergegerbten Küstenlinie aufwartet, erstreckt sich im Zentrum eine in weiten Teilen unberührte Wildnis und das größte Seensystem Schwedens. Die Region lässt sich in drei historische Provinzen einteilen: das kulturelle Västergötland mit Schwedens zweitgrößter Stadt Göteborg, das ursprüngliche und wilde Dalsland sowie die einst zu Norwegen gehörende Schärenlandschaft in Bohuslän.

 

Verantwortlich für diesen Inhalt
West Schweden 


Highlights


Die Region entdecken


Bohuslän

Die Fischerdörfer an der rauen Küstenlinie von Bohuslän sind das Tor zu einer einzigartigen Schärenlandschaft. Die kleinen, wettergegerbten Inseln sind besonders bei Kajakfahrern beliebt. Wer ohne eigenes Boot unterwegs ist, nutzt die kleinen Fähren zum „Inselhopping“ oder begleitet ortsansässige Fischer auf einer Schalentiersafari.

Im historischen Fjällbacka solltet ihr unbedingt die etwas landeinwärts gelegene Kungsklyftan entdecken, ein wildes Felslabyrinth, in dem Astrid Lindgrens Romanheldin Ronja Räubertochter leben soll.

Die Schärenlandschaft in ihrer ursprünglichsten Form erlebt ihr auf den „Wetterinseln“ Väderöarna, einem aus insgesamt 365 kleinen und größeren Inseln bestehenden Archipel im Kattegat.

Im Meeresnationalpark Kosterhavet entdeckt ihr die über 12.000 heimischen Tier- und Pflanzenarten. Die beiden bewohnten Inseln Nord- und Sydkoster eignen sich für gemütliche Wanderungen. Unbedingt einplanen sollte man den Aufstieg zum Vallfjäll, nach der Wanderung lohnt sich eine Einkehr in Kosters Trädgårdar.

Wanderfreunde genießen die unberührte Natur auf dem Bohusleden. Dieser verläuft auf einer Strecke von insgesamt 370 km durch die Provinzen Västergötland und Bohuslän und durchquert dichte Fichtenwälder, ausgedehnte Moorlandschaften und Heideflächen im Landesinneren. Wer lieber an der Küste entlang wandert, dem seien der Kuststigen oder der Rundweg um die Insel Marstrand ans Herz gelegt.


Dalsland

In Dalsland erkundet ihr eine der unberührtesten Naturlandschaften in Europa. Zwischen Oslo und dem Vänern-See erstreckt sich eine Wildnis aus weiten, dunklen Wäldern und tiefen, kalten Seen.

Um Schwedens seenreichste Landschaft zu entdecken, bietet sich eine Wanderung auf dem Dalsland Pilgerweg an. Dabei müssen die Motive nicht religiöser Natur sein. Sie entspringen oft dem Wunsch, der Natur näher zu kommen und eine Pause vom hektischen Alltag zu machen.

Die schwedische Natur hat einen positiven Einfluss auf euer Wohlbefinden– das beweist sogar ein Experiment. Mehrere Probanden verbrachten jeweils 72 Stunden in absoluter Abgeschiedenheit. Nach dieser Zeit in der Natur stellte man eine signifikante Senkung des Stresspegels fest. Die Glashäuser, in denen die Teilnehmer wohnten, sind bis heute erhalten und können für die ganz persönliche Auszeit gemietet werden.

In Dalsland-Nordmarken liegt eines von Europas schönsten Seensystemen. Dieses auf einer mehrtägigen Kanutour zu entdecken, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Der Dalsland-Kanal zählt zu den schönsten Wasserstraßen Europas. Er verbindet die einzelnen Gewässert und macht sie durch Schleusen und kleine Wasserstraßen schiffbar.


Västergötland

Västergötland ist der wohl zivilisierteste Teil Westschwedens. Zentrum der Region ist Göteborg, die einzige skandinavische Metropole, die nicht zugleich Hauptstadt ihres Landes ist.

Ein historisches Denkmal, das ihr unbedingt besuchen solltet, ist der Göta-Kanal. Das bedeutende Bauwerk verbindet den Vänern-See mit der Ostsee auf einer Gesamtlänge von 190 km.

Entlang seiner Ufer liegt ein gut ausgebauter Radweg, der aufgrund seines flachen Profils besonders gut für Familien geeignet ist. In Karlsborg angekommen solltet ihr einen Blick auf die historische Festung werfen.

Ein tolles Wandererlebnis findet ihr auf Gotaleden oder dem Pilgerweg von Falköping nach Varnhem. Wunderschöne, abwechslungsreiche Landschaften und historische Sehenswürdigkeiten liegen entlang der Wege.

Weiter geht es mit dem Rad auf die mehrtägige Sjuhärads-Rundfahrt. Unterwegs entdeckt ihr historische Anwesen wie Hofsnäs Herrgård und Torpa Stenhus sowie die einzigartige Glasmanufaktur in Limmared.


Beiträge aus der Community

Wie könnte man denn die Rückreise von Göteborg oder anderen Orten auf dieser Route nach Helsingborg organisieren?
Weiterlesen
Hallo Wiebke, wir möchten gerne im Juni auf dem Kuststigen wandern. Ich habe leider nirgends eine Beschreibung aller Etappen gefunden und auch keine Informationen über Übernachtungsmöglichkeiten. Gibt es einen link dazu oder einen Wanderführer, der weiterhilft? Ist es möglich, ohne Zelt zu wandern? Vielen Dank und viele Grüße, Britta.
Weiterlesen
Hallo Britta, Karten und Broschüren sind hauptsächlich in den örtlichen Touristinformationen erhältlich. Unter diesem Link findest du aber auch eine Broschüre mit mehr Infos zu den einzelnen Etappen, den Regionen und Unterkunftsmöglichkeiten: https://issuu.com/akershusfylke/docs/kartbok_engelsk_liten_oppl__sning_e Viel Spaß bei eurer Wanderung!
Bewertung zu Bohusleden – Etappe 7 – Lysevatten bis Hasteröd von Max
09.10.2019 · Community
Wir sind ca die Halbe Etappe 6 und diese Etappe bis zum ... gelaufen. Da wir ein sehr regnerischen Tag hatten. Dennoch war es eine wunderschöne Tour und es war viel über Stock und Stein. So macht wandern echt Spaß
Weiterlesen
Gemacht am 28.05.2018
Bewertung zu Bohusleden – Etappe 6 – Grandalen bis Lysevatten von Max
09.10.2019 · Community
Das ist der schönste Abschnitt auf meiner 2 wöchigen Tour. Eigentlich sogar die schönste Tour die ich / wir jemals gemacht haben. Einfach wunderschön mit denn ganzen Seen wir haben die Etappe auf 2 Tage gesplittet da wir ja noch von der letzten Etappe ein wenig was zu laufen hatten. War aber kein Problem, da wir die erste Etappe an dem Anreise Tag schon sehr weit geschafft hatten. Der beste Übernachtungsplatz war eine "Schutzhütte" am See Homevatten. Dieser Platz wird wohl oft aus versehen umlaufen. Von uns auch zuerst doch dann Durchfall vom anderen Ufer des Sees gesehen. Am 28 Mai hatten wir dann etwas schlechteres Wetter und da weit und breit keine Hütte zu sehen war sind wir 30 km an diesem Tag bis hin in die nächste Etappe gelaufen. aber trotz dieses schlechten Wetter war der Weg einfach nur Hammer.
Weiterlesen
Gemacht am 28.05.2018
Bewertung zu Bohusleden – Etappe 5 – Fontin bis Grandalen von Max
09.10.2019 · Community
Ich habe eine zweiwöchige Tour bis nach Uddevalla gemacht. Die erste Woche mit meinen Jungs und die zweite mit meiner Freundin. Hier war mein Start, dazu bin ich in Götheborg angereist und mit dem Bus bis nach Kungälv gefahren. Von hier aus ging es dann los. Meine Erste Nacht haben wir an dem See Romesjön verbracht. Dieser ist relativ gut besucht (auch Nachts von Jugendlichen). Diese Etappe war ein guter Einstieg in die nächsten 2 Wochen.
Weiterlesen
Gemacht am 26.05.2018

Anfahrt

Göteborg liegt an mehreren überregionalen Fernstraßen. Die E6 verbindet Göteborg mit Oslo und erschließt damit die Schärenküste Westschwedens.

Mit dem Flugzeug

Göteborg/Landvetter ist ein internationaler Flughafen 25 km östlich von Göteborg und nach Stockholm/Arlanda der zweitgrößte Flughafen des Landes.

Mit der Fähre

Fährverbindung von Kiel (Deutschland) und Frederikshavn (Dänemark) nach Göteborg

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad