Reiseführer Montenegro

  • Montenegro - Via Dinarica Foto: Elma Okić, Via Dinarica
  • Foto: Montenegro Nationale Tourismusorganisation
  • prokletije Foto: Andri Stanovic, Montenegro Nationale Tourismusorganisation
  • Foto: Montenegro Nationale Tourismusorganisation
  • Montenegro - Via Dinarica Foto: Elma Okić, Via Dinarica
  • Montenegro - Via Dinarica Foto: Kenan M., Via Dinarica
  • Montenegro - Via Dinarica Foto: Elma Okić, Via Dinarica
  • Montenegro - Via Dinarica Foto: Elma Okić, Via Dinarica
  • Foto: Montenegro Nationale Tourismusorganisation
  • Montenegro - Via Dinarica Foto: Elma Okić, Via Dinarica
  • Montenegro - Via Dinarica Foto: Elma Okić, Via Dinarica
  • Foto: Andri Stanovic, Montenegro Nationale Tourismusorganisation
  • Foto: Montenegro Nationale Tourismusorganisation
  • Foto: Andri Stanovic
  • Montenegro - Via Dinarica Foto: Elma Okić, Via Dinarica
  • Montenegro - Via Dinarica Foto: Elma Okić, Via Dinarica
  • Montenegro - Via Dinarica Foto: Elma Okić, Via Dinarica
  • Montenegro - Via Dinarica Foto: Elma Okić, Via Dinarica
  • Montenegro - Via Dinarica Foto: Kenan M., Via Dinarica

Montenegro

Teilen
57 57

Die südosteuropäische Republik Montenegro ist nicht nur für Aktivsportler ein beliebtes Reiseziel. Das Land mit seiner beispiellosen Bergwelt, seinen urigen Wäldern, seiner idyllischen Küste und den historischen Städten zieht ebenso Kulturbegeisterte und Erholungssuchende in den Bann. Das Aktivitätenangebot reicht von Baden in der Adria über Bergwandern in den vielen Nationalparks bis hin zu Städtetrips nach Cetinje oder Podgorica.

Verantwortlich für diesen Inhalt
Montenegro Nationale Tourismusorganisation


Highlights


Die Region entdecken

Beeindruckende Nationalparks im Binnenland

Die Nationalparks in Montenegro halten für Naturliebhaber atemberaubende Schluchten, imposante Berge und klare Seen bereit. Der Durmitor-Nationalpark gehört wegen seiner Schönheit und Einmaligkeit nicht umsonst zum UNESCO Weltnaturerbe. Hier liegt auch die berühmte Tara-Schlucht. Mit 78 km Länge und einer Tiefe von 1.300 m gilt sie als die tiefste Schlucht Europas. Zu den letzten drei europäischen Urwäldern zählt auch der Nationalpark Biogradska Gora.

Wandern an der Küste Montenegros

Die beeindruckende Küstentransversale führt vom nördlichen bis zum südlichen Ende der montenegrinischen Küste. Von Herceg Novi führt der Fernwanderweg durch das Orjen-Gebirge, um die Bucht von Kotor, den Nationalpark Lovćen und über das Rumija-Gebirge ins südliche Bar. Die 182 km lange Wanderung meistert man in der Regel in 8 oder 9 Tagesetappen.

Fernwanderweg · Montenegro

PPT - Küstentransversale AM MEER

Fernwanderweg
09.04.2018
schwer
159 km
54:56 Std
6545 hm
6993 hm
1
von Montenegro Nationale Tourismusorganisation ,  Montenegro Nationale Tourismusorganisation

Der Skadarsee (Skutarisee): größter See des Balkans

Mit einer Fläche von 368 km² gilt der Skadarsee (Skutarisee) nicht nur als größter See des Balkans, sondern nach dem italienischen Gardasee auch als zweitgrößter See Südeuropas. Zwei Drittel der Seefläche liegen noch auf montenegrinischem Staatsgebiet, das restliche Drittel gehört zu Albanien. Der See ist außerdem ein wichtiger Rast- und Brutplatz für Zugvögel aus Nordeuropa.

See · Montenegro

Skutarisee

See Am westlichen Ufer gleicht der See vielerorts einer Fjordlandschaft
Montenegro
Größter See des Balkans
von Christian Reiser,  Outdooractive Redaktion

Kultur und Geschichte

Auch Architektur- und Kulturfreunde kommen in Montenegro voll auf ihre Kosten. Beispielsweise nahe der Bucht von Kotor finden sich zahlreiche Überbleibsel alter Bauwerke. Diese stammen aus Zeiten, in denen Römer, Venetier, Franzosen oder Österreicher die Region beherrschten.

In der Kleinstadt Cetinje, die bis 1918 Hauptstadt des Landes war, stehen einige gut erhaltene historische Gebäude. In den Museen der Stadt taucht ihr in die Vergangenheit ein. 

Die heutige Hauptstadt Podgorica gilt als kulturelles Zentrum des Landes. Hier finden sich zahlreiche größere und kleinere Theater. Außerdem laden Galerien, Restaurants und Läden dazu ein, einen erlebnisreichen Tag zu verbringen.