Reiseführer Kolumbien

  • Blick auf die Laguna la Pintada im Vordergrund und den bereits sichtbaren schneebedeckten Gipfel des Pan De Azúcar (5250 m) im Hintergrund. Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
  • Flora und Fauna am Wegesrand wissen zu begeistern. Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
  • Blick vom Gipfelplateau auf Púlpito del Diablo (4949 m - links) und Pan De Azúcar (5250 m - rechts) Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
  • Immer mächtiger türmt sich der Púlpito del Diablo (4949 m) vor einem auf. Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
  • Blick vom Rand der Gletscherzunge auf den ganzjährig mit Eis und Schnee bedeckten Pan De Azúcar (5250 m). Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
  • Das weglose Gelände auf dem Gipfelplateau erlaubt freie Linienwahl. Hier die wohl aussichtsreichste, wenn auch exponierteste Variante mit Tiefblick auf die Lagunillas de Campanillo. Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
  • Mystische Morgenstimmung im Valle de Lagunillas. Typisch für die Vegetationsform des Páramo sind die sog. "frailejones" im Vordergrund. Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion

Kolumbien

Teilen
12 12

Traumhafte Strände entlang der Karibik- und Pazifikküste, raue Wüsten, üppiger Dschungel und imposante, mit Eis- und Schnee bedeckte Berge auf einmal in einem Land? Vielfältiger kann ein Reiseziel kaum sein. Kolumbien hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Lass dich von den abwechslungsreichen landschaftlichen- und kulturellen Besonderheiten dieses Landes mitreißen und überraschen.

Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion


Highlights


Die Region entdecken

Aufenthalt buchen

Finde eine passende Unterkunft in Kolumbien

Unterkünfte in Kolumbien

Beeindruckende Biodiversität in Äquatornähe

Kolumbien liegt im Norden von Südamerika eingebettet vom Pazifik, der Karibik, dem Amazonas sowie den Anden im Westen des Landes. Auf Grund der äquatornahen Lage herrschen dort ganzjährig tropische Temperaturen und damit ideale Bedingungen für zahlreiche exotische Tier- und Pflanzenarten. Kein Wunder, dass Kolumbien in Bezug auf Flora und Fauna zu den vielfältigsten Ländern der Welt gehört. 10 Prozent der weltweit vorhandenen Arten sind hier zu Hause. Das lateinamerikanische Land am Äquator zählt insgesamt fünf Biosphärenreservate.

Bogotá: Weltmetropole zwischen Moderne und Kolonialzeit

Hauptstadt und zugleich größte Stadt Kolumbiens ist Bogotá. Bogotá gilt als wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt. Schlendert man durch die Straßen der Metropole, so fällt sofort der Kontrast zwischen modernen und alten Gebäuden auf. Immer wieder trifft man auf sehenswerte Gebäude, Kirchen und Klöster aus der Kolonialzeit, darunter die Kathedrale, das Capitolio Nacional oder das Alcaldía de Bogotá auf dem Plaza Bolívar. Außerdem sehenswert sind der Regierungssitz, das Goldmuseum, die zahlreichen grünen Parkanlagen sowie die bunten Märkte. Auf dem Markt Paloquemao entdeckt man allerlei exotische Frucht- und Gemüsesorten.

Städteliebhaber sollten sich zudem Zeit für einen Aufenthalt in den Städten Cali, Mendellín, Manizales, Barranquilla, Mompós und Cartagena de Inias nehmen. Letztere ist eine Hafenstadt am Karibischen Meer und besonders für Kulturfreunde interessant.

Wandern im Nationalpark El Cocuy: gigantisches Panorama inmitten 5000er-Gipfel

Naturliebhaber und Bergsteiger erwartet im Nationalpark ein echtes Wanderparadies mit imposanten Tiefblicken und einer Gletscherberührung. Eine beeindruckende Tour führt zunächst durch das wunderschöne Hochtal Valle de Lagunillas, bevor man mit zunehmender Höhe schließlich auf die beiden unmittelbar entfernten 5000er-Gipfel Púlpito de Diablo und Pan de Azúcar blickt. Der Pan de Azúcar ist das ganze Jahr über mit Schnee und Eis bedeckt, während der Púlpito del Diablo als gigantischer Fels aus rotem Sandstein majestätisch in den Himmel sticht.