• Chinesische Mauer bei Badaling Foto: Edwin Lee, CC BY-ND, via flickr.com
  • China Foto: Outdooractive Redaktion
  • Chinesische Mauer bei Badaling Foto: jona, CC BY-SA, via flickr.com
  • Verbotene Stadt in Peking Foto: Cathrina Maria Beckers, CC BY-SA, via flickr.com
  • Panoramabild der Chinesischen Mauer Foto: Ludovic Lubeigt, CC BY-SA, via flickr.com
  • China Foto: Outdooractive Redaktion
  • China Foto: Outdooractive Redaktion
  • Potala-Palast auf dem Berg Marpori Foto: irumge, CC BY, via flickr.com
  • Skiabfahrt der Shishapangma Westseite Foto: Sébastien de Sainte-Marie, Mammut
  • Himmelstempel in Peking Foto: lo, CC BY-SA, via flickr.com
  • Ein Steiler Abschnitt der Chinesischen Mauer bei Badaling Foto: Martin Soutschek, Outdooractive Redaktion
  • Radtour zum Qinghai-See Foto: Sergio Tittanini, CC BY, via flickr.com

China

Teilen
17 17

Die Volksrepublik China ist ein Land, dessen Kultur- und Naturlandschaften unglaublich spannend zu erforschen sind. Massive Gebirgsketten gehören genauso zur Landschaft wie Wüsten und subtropisches Monsunklima. In gleichem Maße vielfältig ist Chinas Kultur. Beeinflusst durch mächtige Dynastien und geprägt durch buddhistische, konfuzianistische und taoistische Lehren hat die chinesische Kultur auch die Sitten und Traditionen umliegender Länder mitbestimmt.

Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion


Highlights


Die Region entdecken

Aufenthalt buchen

Finde eine passende Unterkunft in China

Unterkünfte in China

Der asiatische Riese

Das „Reich der Mitte“ im Osten Asiens deckt ein Viertel des asiatischen Kontinents ab und ist nach Russland, Kanada und den USA flächenmäßig der viertgrößte Staat der Welt. Die rund 1,38 Milliarden Einwohner der Volksrepublik machen China zum bevölkerungsreichsten Staat der Welt.

China ist generell ein Land der Extreme: Der Mount Everest im Himalaya stellt mit 8848 m den höchsten Berg der Welt, der Qinghai-See ist mit einer Fläche von etwa 4500 Quadratmetern der größte See der Welt, Tokio wird mit rund 9,5 Millionen Einwohnern als größte Metropole der Welt bezeichnet und die Chinesische Mauer gilt mit einer Länge von 8851,8 km als größtes Bauwerk der Welt.

Chinas vielfältige Outdoormöglichkeiten

Von hochalpin über tropisch bis wüstenhaft und kontinental – Chinas Klimazonen bieten Raum für alle möglichen Aktivitäten. Schöne Wanderungen führen entlang des Flusses Lijiang vom Yangdi Kai in Yangshuo in den Landkreis Xingping oder die Tigerschlucht in der Provinz Yunnan. Auch Radtouren durch Tibet oder Skifahren wie in der Provinz Jilin sind beliebte Ausflugsziele

Die Besteigung des Gipfels Siguniang (Vier-Mädchen-Berg) auf 6250 m sollte von professionellen Bergführern beaufsichtigt werden und dauert etwa drei Tage. Das Erklimmen der Achttausender ist nur etwas für Extremkletterer und absolute Profis!

Die chinesischen Achttausender

Es gibt weltweit vierzehn Berge, die über achttausend Meter hoch sind und allein neun dieser gewaltigen Berge liegen – zumindest teilweise – auf chinesischem Staatsgebiet. Der prominenteste und höchste Achttausender ist der Mount Everest. Der Berg im Himalaya misst stattliche 8848 m.

Der österreichische Extrembergsteiger Reinhold Messner bezeichnete aber nicht den Everest als „Berg der Berge“, sondern den 8611 m hohen K2 des Karakorums. Unter Bergsteigern gilt er als anspruchsvollster aller Achttausender.

Das Welterbe Chinas

Wer von China träumt, denkt an chinesisches Essen, Buddhismus, traditionelle Kleidung, Karate, asiatische Architektur, große Metropolen und – die Chinesische Mauer. Sie gilt als größtes Bauwerk der Geschichte und ist sowohl Wahrzeichen als auch Touristenmagnet der Volksrepublik.

Insgesamt hat die UNESCO über 50 chinesische Stätten als Welterbe anerkannt, darunter die Kaiserpaläste der Ming- und der Qing-Dynastien in Beijing und Shenyang, der sogenannten Verbotenen Stadt.