Reiseführer Southwestern Finland Finnish Archipelago

  • Landschaft im Schärengarten
    Landschaft im Schärengarten Foto: Lennokkaat
  • Radfahren auf dem Archipelago Trail
    Radfahren auf dem Archipelago Trail Foto: Juho Kuva
  • Sonnenuntergang in Naantali
    Sonnenuntergang in Naantali Foto: Visit Naantali
  • Wandern auf dem St Olav Waterway Foto: Jouni Lappi
  • Die Insel Jurmo im äußeren Schärengarten Foto: Sara Terho
  • Sonnenuntergang in Naantalis Altstadt Foto: Visit Naantali
  • Herbst im Schärengarten Foto: Jarina Leskinen
  • Im Schärengarten Foto: Visit Naantali
  • Luftbild von Naantalis Altstadt und Hafen Foto: Visit Naantali
  • Radfahren auf dem Archipelago Trail Foto: Juho Kuva

Finnish Archipelago

Teilen
0 0

Die finnische Schärenlandschaft an der Westküste des Landes wird von mehr Inseln bevölkert als jeder andere Archipel auf der Welt. Über 40.000 Inseln – von größeren bewohnten bis hin zu kleinen Felsen – bilden ein wunderschönes Meeresgebiet, das ideal für Outdoor-Fans ist. Der Schärengürtel gleicht einem Labyrinth. Malerische Dörfer mit Holzhäusern, alte Kirchenbauten, ein großer Nationalpark mit reichem Tierleben, grüne Weiden, geheimnisvolle Wälder und karge Felsen bilden eine abwechslungsreiche Landschaft.

Verantwortlich für diesen Inhalt
Ellare Oy 


Highlights


Die Region entdecken

Aufenthalt buchen

Finde eine passende Unterkunft in Finnish Archipelago

Unterkünfte in Finnish Archipelago

Inselhopping im finnischen Schärengarten

Die beste Art, um die Schärenlandschaft vor der Küste Turkus zu erkunden, ist das Inselhopping. Egal ob mit der Fähre, mit dem Kajak oder mit dem Rad von Insel zu Insel, das entschleunigte Leben in der Schärenlandschaft ist wie eine Reise in die Vergangenheit. Einige der ältesten und wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten des Landes befinden sich im Schärengebiet – von sieben UNESCO-Welterbestätten liegen beispielsweise drei an der finnischen Küste und der höchste Leuchtturm Skandinaviens befindet sich ebenfalls auf den finnischen Inseln.

Natürlich kommt auch der Naturgenuss im Schärengebiet nicht zu kurz. Mit seiner abwechslungsreichen Landschaft und der unmittelbaren Nähe zum Meer sowie dem großen Nationalpark sind Wanderer, Radfahrer oder Wassersportler gut aufgehoben. Besonders schön ist eine Kajaktour zu einer einsamen Insel mit Übernachtung in der Stille und Einsamkeit unter dem klaren Sternenhimmel. Beim Camping kann man die Natur auf ganz besondere Weise kennenlernen.

Camping im Schärengarten
Foto: aktivtfamiljeliv

Die Region Naantali

Naantali liegt im Südwesten Finnlands, nahe der Stadt Turku an der Ostseeküste. Entstanden ist der Ort rund um ein Birgittenkloster mit dem Namen Vallis Gratiae (Gnadental), von dem sich auch der schwedische Name Nådendal ableitet. Der finnische Name übersetzt daraus Naantali.

Naantali ist eine der ältesten Städte Finnlands, heute ein wichtiger Hafen und bei Touristen besonders für die malerische Altstadt mit ihren Holzhäusern bekannt. Sehenswert ist außerdem natürlich die Schärenlandschaft vor der Stadt – dieses natürliche Paradies lockt mit Ruhe, Ursprünglichkeit, frischer Seeluft und hilfsbereiten Einwohnern. Das versteckte Juwel von Naantali liegt direkt vor der Altstadt auf den Aussichtsplätzen der Kuparivuori-Hügel, die den wunderbaren Blick über die Inseln freigeben.

Naantali: hölzerne Altstadt
Foto: Visit Naantali

Eine Besonderheit ist auf der Insel Luonnonmaa zu finden. Hier befindet sich der Präsidentengarten Kulturanta, der seit 1922 als Sommersitz des finnischen Präsidenten dient und mit einem Guide besucht werden kann. Die Schärenlandschaft Naantalis ist ideal für Outdoor-Fans: Man kann angeln gehen, eine Bootsfahrt machen, wandern oder Radfahren. Besonders gut lässt sich die Vielfalt der Inseln natürlich beim Inselhopping entdecken. Die Natur bewahrt die geheimen Plätze der Inseln und führt uns vor Augen, wie atemberaubend die Verbindung von Meer, Felsen und Wäldern sein kann. Eine Übernachtung auf einer einsamen Insel sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

König deiner eigenen Insel
Foto: Visit Naantali

Die Region Pargas

Pargas liegt im Südwesten Finnlands, mitten im Schärengebiet nahe Turku. Die zweisprachige Region, die in finnischer Sprache Parainen genannt wird, besteht aus den inneren und den äußeren Schären. Die inneren Schären liegen im nördlichen Gebiet der Region und umfassen größere Inseln, die nur durch schmale Sunde getrennt sind, die äußeren Schären im Süden der Region bestehen hauptsächlich aus kargen Klippen. Hier befindet sich mit der Insel Utö das südlichste ganzjährig besiedelte Dorf Finnlands.

Um die vielfältige Schärenlandschaft kennenzulernen, bietet sich natürlich Inselhopping an. Aktiv beim Paddeln, Radfahren, Wandern und Fischen lernt man die Natur kennen, in den alten hölzernen Städten mit ihren Kirchen die Kultur und in der Sauna die Menschen des Schärengebietes. Historische Highlights sind mit Sicherheit Ausflüge zu der Insel Utö mit dem ältesten Leuchtturm des Landes sowie zur Insel Själö, dem ehemaligen Verbannungsort für Leprakranke.

Wandern auf dem St Olav Waterway
Foto: Rania Rönntoft

Begeisterte Wanderer sollten sich eine Tour auf dem St Olav Waterway nicht entgehen lassen. Das einzigartige internationale Projekt verfolgt die erste Pilgerroute der Welt von Turku in die finnische Schärenlandschaft und auf die Åland-Inseln, von Grisslehamn in den Norden von Schweden bis zum Ziel in Trondheim in Norwegen. Benannt ist der Weg nach dem norwegischen Heiligen Olav Haraldsson.

Fernwanderweg · Archipelago

Der St. Olav Seeweg in Finnland

30.11.2018
mittel Etappentour geöffnet
560,5 km
138:23 h
901 hm
910 hm
Erleben Sie fantastische Tage mit Inselhüpfen durch das finnische Schärenmeer – von Turku bis zu den Åland-Inseln. Die Wanderroute kann auf einer ...
von James Simpson,   St Olav Waterway

Der Archipelago Trail

Der Archipelago Trail ist die berühmte Radstrecke, die auf 250 km über die kleinen, gastfreundlichen Inseln des finnischen Schärenmeers führt. Ausgangspunkt ist Turku an der finnischen Westküste, von hier startet man in das größte Schärengebiet der Welt mit mehr als 40.000 Inseln. Mit dem Auto kann man die Strecke an einem Tag zurücklegen, schöner ist es jedoch ganz klassisch mit dem Fahrrad. Auf den schmalen, kurvigen Straßen sind die Autos langsamer unterwegs und mit dem Rad ist man flexibel für kleine Abstecher und Rundtouren entlang des Weges. Zwischen den einzelnen Inseln fährt man über Brücken oder lässt sich von einer Fähre auf das nächste Eiland bringen.
Fernradweg · Finnish Archipelago

Der Archipelago Trail

11.09.2019
mittel Etappentour
231,9 km
17:04 h
564 hm
546 hm
Entlang des Archipelago-Trails lassen sich die idyllischen finnischen Schären und die Küste am besten erkunden. Reisen Sie, wie Sie möchten – mit ...
von James Simpson,   St Olav Waterway

Mit dem Wind im Gesicht, dem Meeresgeruch in der Nase und der schönen Aussicht über die kleinen Inseln und Felsen des Archipels hat man auch die Möglichkeit, sich abseits der ausgetretenen Pfade zu bewegen. Die beliebteste Zeit für eine Tour auf der Schärenringstraße ist der Sommer, im Winter muss man in Houtskär oder Iniö umdrehen – je nachdem, in welche Richtung man gestartet ist – denn dann fahren nicht alle Fähren zu den Inseln. Unterwegs passiert man malerische Dörfer, Nationalparks und den einen oder anderen Leuchtturm.


Beiträge aus der Community

Bewertung zu Erlebnisreiches Inselhüpfen im Finnischen Schärenmeer von Kristina
16.04.2020 · Community
Weiterlesen
Bewertung zu 3. Etappe des St. Olav Seerwegs: Nagu (Lillandet) – Nagu (Hauptdorf) von Horst
27.03.2020 · Community
Vorgemerkt für spätere Zeiten! Finnland ist ein MUSS für jeden!
Weiterlesen
  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden