Reiseführer Reutlingen Bad Urach – Schwäbische Alb

  • Wandern und Genuss auf dem Premiumwanderweg Hochbergsteig Foto: Bad Urach Tourismus
  • Die Burgruine Hohenurach Foto: Bad Urach Tourismus
  • Der Uracher Wasserfall Foto: Bad Urach Tourismus
  • Auf dem Hohenurachsteig Foto: Bad Urach Tourismus

Bad Urach – Schwäbische Alb

Teilen
43 43

Abwechslungsreiche Wanderwege, heiße Thermalquellen, schwäbische Köstlichkeiten und eine mittelalterliche Fachwerkstadt – Bad Urach bietet seinen Gästen unvergessliche Erlebnisse in einer grandiosen Mittelgebirgslandschaft.

Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion 


Highlights


Die Region entdecken

Aufenthalt buchen

Finde eine passende Unterkunft in Bad Urach – Schwäbische Alb

Unterkünfte in Bad Urach – Schwäbische Alb

Premiumwandern auf den Grafensteigen

Die abwechslungsreiche Landschaft im Biosphärengebiet Schwäbische Alb bringt Wanderer ins Staunen und überrascht mit natürlichen und kulturellen Besonderheiten. Mit den Premiumwanderwegen „Grafensteige“, hat die Stadt Bad Urach Wanderwege konzipiert, die zu den Naturschönheiten in der nahen Umgebung führen...

Der Wasserfallsteig bietet mit dem Uracher- und dem Gütersteiner Wasserfall Naturschauspiele der besonderen Art. Aber auch der faszinierende Ausblick vom Rutschenfelsen zu den Burgruinen Teck, Hohenneuffen und Hohenurach macht diese Wanderung zu einem einzigartigen Erlebnis.

Die Rundwanderung auf dem Hohenurachsteig bietet tolle Panoramablicke über die Stadt und eine mächtige Burganlage zum Bestaunen.

Aussichtsreich geht es ebenfalls auf dem Hochbergsteig zu. Immer wieder neue Felsvorsprünge mit Blick über die Hügellandschaft der Alb begeistern hier den Wanderer.

Auf dem Hohenwittlingensteig geht es, vorbei an der Felsformation Geschlitzter Fels, hinauf zur Burgruine Hohenwittlingen. Ein weiteres Highlight der Tour ist die üppig grüne Wolfsschlucht: In der feuchten und auch im Sommer angenehm kühlen Klamm können eindrucksvolle Sinterterrassen, die durch mineralische Ablagerungen entstanden sind, bestaunt werden.

Wer viel von der Uracher Alb sehen möchte und gerne ungestört wandert, ist auf dem Seeburgsteig genau richtig. Die Tour schlängelt sich über Wiesen, Weiden, Wacholderheiden und durch lauschige Mischwälder rund um das kleine Örtchen Seeburg.

Alle Wege sind mit Längen zwischen 6,5 km und 10 km als Halbtagestouren mit sportlichem Anspruch angelegt. Festes Schuhwerk wird also empfohlen.

Bad Urach Tourismus

Fragt ihr euch, wie die Wanderwege in Bad Urach beschaffen sind oder welches die kürzeste Route zum Wasserfall ist? Hier gibt's die Antworten auf die zehn am häufigsten gestellten Fragen in der Touristinfo...

Thermalbaden und Entspannen

Nach der Wandertour auf einem der Grafensteige lädt das warme Thermal-Mineralwasser der AlbThermen zur Entspannung ein. Das quellfrische Wasser stammt aus zwei 61 °C heißen, natürlichen Heilquellen, die 770 m tief unter der Erde liegen.

Mehrere Außenbecken laden zum Durchatmen an der frischen Luft ein und bieten die Möglichkeit, das Panorama mit der Burgruine und den Steilhängen der Schwäbischen Alb zu genießen.

Spätmittelalterliche Fachwerkstadt & Schwäbische Leckerbissen

Auch ein Besuch in der Bad Uracher Innenstadt, mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, Winkeln und Gassen, lohnt sich. Es warten zahlreiche Kulturschätze wie die Stiftskirche St. Amandus, das Residenzschloss oder der historische Marktplatz.

Ein kulinarisches Vergnügen sind die regionaltypischen, auf der Alb erzeugten Köstlichkeiten wie zum Beispiel Alblinsen mit Spätzle, Maultaschen mit Kartoffelsalat oder Alblamm.