Reiseführer Katalonien Fernwanderwege
  • Foto: Maria Rosa Ferr, Katalonien Tourismus
  • Poblet
    Poblet Foto:  Daniel Slusarcik, Daniel Slusarcik

Fernwanderwege in Katalonien

Teilen

Die Region Katalonien im Nordosten Spaniens gehört zu den beliebtesten Destinationen für Fernwanderer. Ein Großteil der Besucher erkundet die Region auf dem wohl bekanntesten Fernwanderweg, der "Ruta del Cister". Neben imposanten Weitblicken punktet der Weitwanderweg außerdem mit kulturellen Attraktionen. Während der Tour steift man nämlich die beeindruckenden Klöster "Poblet" und "Santes Creus" sowie den Nonnenorden "Vallbona de les Monges".

Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion 

Die besten Fernwanderwege in Katalonien auf unserer interaktiven Karte

mittel Etappentour
105,3 km
99:59 h
2744 hm
2679 hm
Die Zisterzienser-Route ist ein Rundwanderweg, der in 5 Tagen zurückgelegt werden kann. Alle Etappen sind als Einzeletappen mit Übernachtungsmöglich ...
1
von Katalonien Tourismus,   Katalonien Tourismus
mittel Etappe 1
10,1 km
6:45 h
542 hm
372 hm
TAG 1 Montblanc – Monestir de Poblet (Kloster von Poblet)
von Katalonien Tourismus,   Katalonien Tourismus
mittel Etappe 2
23,8 km
9:29 h
438 hm
434 hm
TAG 2 Monestir de Poblet (Kloster von Poblet) – Monestir de Vallbona de les Monges (Kloster von Vallbona de les Monges)
von Katalonien Tourismus,   Katalonien Tourismus
mittel Etappe 3
24,1 km
15:41 h
741 hm
601 hm
TAG 3 Vallbona de les Monges – Montbrió de la Marca
von Katalonien Tourismus,   Katalonien Tourismus
schwer Etappe 4
20,7 km
12:05 h
422 hm
718 hm
TAG 4 Montbrió de la Marca – Monestir de Santes Creus (Kloster Santes Creus)
von Katalonien Tourismus,   Katalonien Tourismus
schwer Etappe 5
24,2 km
16:18 h
536 hm
523 hm
TAG 5 Monestir de Santes Creus (Kloster Santes Creus) – Prenafeta - Montblanc
von Katalonien Tourismus,   Katalonien Tourismus

GR 10: Pyrenäenweg

Der legendäre Fernwanderweg G10, der den Atlantik mit dem Mittelmeer entlang des Pyrenäen-Kamms verbindet, lässt Herzen von passionierten Weitwanderern höher schlagen. Ihr durchwandert eines der schönsten Gebirge der Welt. 

Cavalls del Vent - Windpferde - ab/bis Baga

Eine tolle Fernwanderung von Hütte zu Hütte durch die spanischen Vor-Pyrenäen. Man kann oft ganz alleine laufen, bis Andorra und Frankreich schauen, unterwegs die Pedraforca erklimmen, und und und...

Katharerweg / Camí dels Bons Homes - von Berga nach Porta (Gesamtstrecke)

Bei der Route Camí dels Bons Homes durchqueren Sie über die alten katharischen Bergpfade die Pyrenäen von Katalonien nach Okzitanien.

Port de Vénasque

2-Tagestour mit grandiosem Blick auf das Maladeta Massiv mit dem höchsten Punkt der Pyrenänen (Pico de Aneto) Übernachtung im Refuge de Vénasque

GR92 Küstenwanderung Costa Brava 6. Etappe: Sant Feliu de Guxiols - Tossa de Mar

6. Etappe GR-92: Start: Busbahnhof Sant Feliu de Guixols Ende: Hostal de Mar, Tossa de Mar

GR92 Küstenwanderung Costa Brava 4. Etappe: Torroella de Montgri - Begur

4. Etappe GR-92: Start: Busbahnhof Toroella de Montgri Ende: Begur B&B Hostalet dels Indians

GR92 Küstenwanderung Costa Brava 1. Etappe Start in Llanca: Llanca - Cadaques

1. Etappe GR-92 Mit Start in Llançà: Start: Hotel La Goleta in Llanca, Ende: Hotel Ubaldo Cadaques Infos zum GR-92 haben wir auch gefunden unter: www.outdoorseiten.net/wiki/GR_92_(Costa_Brava)

GR92 Küstenwanderung Costa Brava 1. Etappe / Teil 1: Start in Portbou: Portbou - El Port de la Selva

1. Etappe GR-92 mit Start in Portbou: Variante der ersten Etappe des GR 92 von Portbou nach El Port de la Selva

GR92 Küstenwanderung Costa Brava 5. Etappe: Begur - Palamos

5. Etappe GR-92: Start B&B Hostalet dels Indians in Begur; Ende in Palamos Hotel Marina

GR92 Küstenwanderung Costa Brava 2. Etappe: Cadaques - Roses

GR-92 Etappe 2: Start: Hotel Ubaldo Cadaques Ende: Roses - Platja Canyelles Bushaltestelle Achtung: Unklare Wegführung über Cadaques (siehe Runde / Umweg), einfach vom Pfad auf die Piste wechseln und geradeaus zur Finca durchgehen (bitte genauen Punkt der Karte entnehmen) Wegführung nach der ...

GR92 Küstenwanderung Costa Brava 3. Etappe: Castillo d'Empuries- l'Escala

3. Etappe GR-92: Start: Hotel Canet Castello d'Empuries Ende: Hotel Centre L'Escala

GR92 Küstenwanderung Costa Brava 1. Etappe / Teil 2: Port de la Selva - Cadaques

1. Etappe GR-92 Variante Fortsetzung / Teil 2 von El Port de la Selva nach Cadaques.

Fernwanderweg Costa Brava

Wunderschöner Küstenabschnitt an der Costa Brava

HRP Variante T1 Conangles - Corones 1.09.2017

Start 7:45, Ende 17:28, Gehzeit ohne Pausen 8:41. 6:30 wecken. Das Frühstück ist OK. Es gibt Brot, Kuchen, Croissants, Kekse, Wurst, Käse, Schinken, Marmelade, Saft, Obst, Honig. Der Weg führt ersteinmal parallel zur Straße in einen Wald.

Camí de l'últim càtar

Es handelt sich um eine Route mit internationalem Charakter. Sie verläuft auf gut markierten Wegen, wie den Fernwanderwegen GR 107, GR 150, GR 11 und dessen französischer Variante (die Verbindung zum GR 10), dem Wegenetz des Naturparks Alt Pirineu und dem Wanderwegenetz von l’Arieja.

GR92 Küstenwanderung Costa Brava 3. Etappe Castillo d'Empuries- l'Escala: Alternativ ab Sant Pere Pescador

GR92 Küstenwanderung Costa Brava 3. Etappe: Castillo d'Empuries- l'Escala Alternative Strecke ab Sant Pere Pescador bis l‘Escala. Aus unserer Sicht der etwas schönere Streckenabschnitt bis Sant Martí.

HRP 5 Tag 2 Teil Vari. Vall Ferrea-Estany Estats (Pic d'Estats) 27.817

HRP Vari. Vall Ferrea-Estany Estats (Pic d'Estats)

HRP 5 Tag Coma Pedrosa - Vall Ferrea 27.08.17

HRP Coma Pedrosa - Vall Ferrea 27.08.17

"Ruta del Cister": die Zisterzienserroute

Die "Ruta del Cister" – zu Deutsch Zisterzienserroute – führt durch die hügelige Landschaft Kataloniens. Am Wegesrand liegen malerische Dörfer und Weinberge sowie jede Menge unverbaute und ursprüngliche Natur. Das eigentliche Highlight dieses Weges sind aber die drei Klöster von Poblet, Santes Creus und Vallbona de los Monges, die im Mittelpunkt eines unglaublich reichen historischen und kulturellen Erbes stehen.

Nicht umsonst heißt die Zisterzienserroute also auch "Route der Klöster". Auf den Spuren einer mehr als tausendjährigen Geschichte führt uns der Fernwanderweg durch das Dreieck der Städte Barcelona, Tarragona und Lleida in Katalonien – ein Gebiet, das vom 8. Jahrhundert an von den Mauren besetzt war. Nach der Rückeroberung waren ganze Landstriche verwüstet und entvölkert, erst durch den Bau der drei großen Abteien blühte hier langsam wieder Leben und Zivilisation. 

Gut 100 km und fünf Etappen sind auf dem seit 1998 bestehenden Wanderweg zu meistern. Und nicht nur die Klöster laden zur Besichtigung und zum Verweilen ein: Entlang der Strecke liegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise die mittelalterliche Innenstadt von Montblanc, die Ermita de les Fonts oder die Kirche von San Ramón.

mittel Etappentour
105,3 km
99:59 h
2744 hm
2679 hm
Die Zisterzienser-Route ist ein Rundwanderweg, der in 5 Tagen zurückgelegt werden kann. Alle Etappen sind als Einzeletappen mit Übernachtungsmöglich ...
1
von Katalonien Tourismus,   Katalonien Tourismus

Die drei Klöster

Foto: Katalonien Tourismus, Katalonien Tourismus

Das "Reial Monestir de Santa Maria de Poblet" – kurz "Poblet" – ist die größte der drei Abteien auf der "Ruta del Cister" und zugleich das wohl beeindruckendste Zisterzienserkloster Europas. Es wurde, wie auch die beiden Nachbarklöster, im 12. Jahrhundert errichtet und ist seither das Herzstück eines Landstrichs, der noch wenige Jahre vor Gründung der christlichen Zentren unter den Entbehrungen der maurischen Herrschaft zu leiden hatte.

Den Beinamen "reial" – also "königlich" – erhielt die Abtei, da sie von nicht weniger als acht spanischen Monarchen als letzte Ruhestätte auserkoren wurde. Die Ordensgemeinschaft besteht heute aus 30 Brüdern, die das Kloster und seine Gärten in Stand halten, sich um die Seelsorge in der Region kümmern und sogar ein kleines Gästehaus und ein Restaurant mit eigenem Weinkeller unterhalten.

Wesentlich schmuckloser erscheint zunächst das "Reial Monestir de Santa Maria de les Santes Creus" – kurz "Santes Creus". Im Inneren jedoch verbirgt sich ein äußerst beeindruckender Kreuzgang. Die Abtei zählt zu den größten und besterhaltenen der heutigen Zeit, klösterliches Leben gibt es hier seit dem 19. Jahrhundert aber nicht mehr. Dennoch wurden die Gebäude aufwändig restauriert und dienen heute als Kulisse für sommerliche Konzerte.

Die dritte Station auf der Zisterzienserroute ist "Vallbona de les Monges". Dort lebt bis heute ein Nonnenorden, in dem früher die Töchter bedeutender adeliger Familien eingekleidet wurden. Das Besondere an diesem Orden ist außerdem, dass die Schwestern die Abtei seit ihrer Gründung vor über 800 Jahren niemals verließen – nicht einmal, als im Zuge der Demortisation in Spanien zahlreiche Klöster geplündert und niedergebrannt wurden. Einen einzigartigen Besuch erlebt hier, wer sich als Gast in den Räumlichkeiten des Klosters einrichtet.

Foto: Roc Baldrich, Katalonien Tourismus

Alle Regionen im Überblick


Ähnliche Aktivitäten in der Region

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden