Eifelleiter (Bad Breisig - Adenau) - Long Distance Hiking - Romantic Rhine

Start Tours Eifelleiter (Bad Breisig - Adenau)
Add to list
 Plan joint trip
 Share
Long Distance Hiking

Eifelleiter (Bad Breisig - Adenau)

(2) Long Distance Hiking • Romantic Rhine
  • Hohe Acht
    / Hohe Acht
    Photo: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • Aussicht Fichtelhütte
    / Aussicht Fichtelhütte
    Photo: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • Rodder Maar
    / Rodder Maar
    Photo: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • /
    Photo: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • /
    Photo: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • Wegmarkierung Eifelleiter
    / Wegmarkierung Eifelleiter
    Photo: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • Aussicht Kaiser-Wilhelm-Turm
    / Aussicht Kaiser-Wilhelm-Turm
    Photo: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
Map / Eifelleiter (Bad Breisig - Adenau)
200 400 600 800 1000 m km 10 20 30 40 50
Weather

Premium route awarded the
moderate
54.2km
19:48
1,439 m
1,190 m
all details

Author's recommendation

outdooractive.com User
Author

Sarah Radermacher | Tourist-Information Brohltal

Updated: 2017-01-16

Difficulty moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
715 m
53 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

With refreshment stops With refreshment stops
Premium route awarded the Premium route awarded the "Deutsches Wandersiegel"
Stage tour
Nice views
Cultural/historical value
Geological highlights
Summit tour

Equipment


Tips, hints and links

Start

Bad Breisig, Rheinpromenade/Kurpark (56 m)
Coordinates:
Geogr. 50.510812 N 7.300887 E
UTM 32U 379527 5596806

Destination

Adenau

Turn-by-turn directions

Public transport:

Getting there:

Parking:


Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more
All books and maps

Community


 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please type a description text under "current condition".
Michael Lenz
2016-11-06
Ein schöner Weg, den man locker in 2 Tagen gehen kann. Speziell die zweite Etappe ist nichts besonderes. Was uns am meisten gestört hat, war, das es keinerlei Einkehrmöglichkeit an der Strecke gibt. Nur in den Etappenzielen hat man die Möglichkeit zu essen und zu trinken. Das ist sehr schade und wertet den Weg deutlich ab.
Reviews
Done at
2016-09-15

Damian Schydlo
2016-11-02
Reviews

Damian Schydlo
2016-11-02
Ich habe mit meinem Kumpel diese Tour im Oktober 2016 in zwei Tagen gemacht. Die ersten zwei Etappen bis Kempenich am ersten Tag, die dritte ab Kempenich bis Adenau am zweiten. Die erste Etappe war genauso, wie man sich einen Premiumwanderweg vorzustellen hat. Am Anfang gab es einen längeren Singletrail mit einem knackigen Anstieg, welcher Lust auf mehr machte. Es folgten schöne Wege mit tollen Aussichten. Hinter Waldorf begann ein sachter Abstieg ins Tal um die A61 zu unterqueren. Diese Stunde war schon etwas laut und der Autobahnlärm war dominant. Man wurde durch die Aussichten und die Wegführung dennoch dafür entschädigt. Almählich wurden die Wege immer breiter. Die Wegführung war wohl der Tatsache geschuldet, dass man dem Wanderer die aussichtsreicheren Wege präsentieren wollte, was auf jeden Fall aufging. Die Wege waren während der zweiten Etappe überwiegend breit und grob geschottert, die Ausblicke jedoch recht gut, sodass man auf seine Kosten kam. Diese Wegbeschaffenheit hielt bis Kempenich an. Man kam zwar nicht total geflasht am Ziel an, war mit der Wegführung jedoch zufrieden. Am zweiten Tag ging es weiter nach Adenau. Die Wege waren weiterhin breit und mehr und mehr asphaltiert. Die Landschaft wurde etwas "Ereignisärmer". Es folgte der etwas schweißtreibende Aufstieg zur Hohen Acht, welcher auch Spaß gemacht hat. Die zweite Hälfte ab der Hohen Acht nach Adenau herunter war leider eine einzige Katastrophe. Nach dem Abstieg zum Wanderparkplatz fand man sich auf diversen Wirtschaftswegen wieder, die ca. 5 Meter breit und von LKW Spuren durchsetzt waren. Wäre nicht gerade Wochenende gewesen, hätten uns noch garantiert einige Holzlaster überholt. Diese 12 km gingen gar nicht (!) und verhagelten uns den Tag total. Hinzu kam noch die permanente Lärmkulisse des Nürburgrings, welche uns ab der hohen Acht wie ein Tinitus begleiteten. Völlig angepisst kamen wir irgendwann in Adenau an. Da half auch nicht mehr der recht schöne letzte Abstieg ins Tal. Unser Fazit: Der Weg fängt echt toll an und lässt leider jeden Kilometer ein wenig nach. Die Beschilderung ist vorbildlich. Die ersten zwei Etappen bis Spessart/Kempenich sind echt sehenswert und man kommt auf seine Kosten. Die dritte Etappe kann man sich getrost sparen. Die Hohe Acht reißt es da leider auch nicht raus. Ab der Hohen Acht ist dieser Weg nur noch eine Zumutung und nicht empfehlenswert. Man hat das gleiche Feeling wenn man im Ruhrgebiet an der A40 einen beliebigen Forstweg entlangläuft. Ein viel frequentierter Wirtschaftsweg wird nicht sofort ein Premium Wanderweg, nur weil man einige Bänke aufstellt. Da sollte definitiv nachgebessert werden.
Done at
2016-10-20

more

No current conditions found in the area.
Difficulty moderate
Distance 54.2 km
Duration 19:48 hrs
Ascent 1,439 m
Descent 1,190 m

Qualities

Nice views With refreshment stops

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.