Winterwandern: Sylvensteinstausee - Winterwandern - Tölzer Land

Start Touren Winterwandern: Sylvensteinstausee
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Winterwandern

Winterwandern: Sylvensteinstausee

(3) Winterwandern • Tölzer Land
  • Fall am Sylvensteinstausee im Winter.
    / Fall am Sylvensteinstausee im Winter.
    Foto: Alle Rechte vorbehalten, Hans-Jürgen Bayer, Outdooractive Redaktion
  • Die Kirche in Fall am Sylvensteinspeicher.
    / Die Kirche in Fall am Sylvensteinspeicher.
    Foto: Alle Rechte vorbehalten, Hans-Jürgen Bayer, Outdooractive Redaktion
  • Blick hinab auf die Dürrach.
    / Blick hinab auf die Dürrach.
    Foto: Alle Rechte vorbehalten, Hans-Jürgen Bayer, Outdooractive Redaktion
  • Der Sylvensteinspeicher.
    / Der Sylvensteinspeicher.
    Foto: Armin G. Werner, Outdooractive Redaktion
  • Der Sylvensteinsee in traumhafter Kulisse.
    / Der Sylvensteinsee in traumhafter Kulisse.
    Foto: Walter Fischer, Outdooractive Redaktion
  • Blick von der Dürrach-Brücke in Richtung Nordosten.
    / Blick von der Dürrach-Brücke in Richtung Nordosten.
    Foto: Alle Rechte vorbehalten, Hans-Jürgen Bayer, Outdooractive Redaktion
  • /
    Foto: Outdooractive Redaktion
Karte / Winterwandern: Sylvensteinstausee
600 750 900 1050 1200 m km 2 4 6 8 10 Wanderparkplatz in Fall Wiesalm Klammbrücke Sylvensteinsee
Wetter

Bei dieser Wanderung geht es zunächst am Ufer des Sylvensteinsees entlang, dann an der Wiesalm vorbei und oberhalb der Krottenbachklamm zur Dürrachklammbrücke.

Tölzer Land: Beliebter Winterwanderweg

schwer
10,2km
3:30
359 m
359 m
alle Details
Um im Jahr 1959 den Sylvensteinspeicher aufstauen zu können, mussten vorab die Bewohner des Dorfes Fall umgesiedelt werden. Heute liegt das Dorf unter der Wasseroberfläche. Bei niedrigem Wasserstand kommen die schlammigen Reste des Ortes noch heute zum Vorschein. In der Nähe des heutigen Ortes Fall haben sich gleich zwei Flüsse tief in das Gelände gegraben und mit der Zeit beeindruckende Klammen ausgebildet - die Dürrach und der Krottenbach.Wähhrend der Wanderung bieten sich keine Einkehrmöglichkeiten. Daher sollten wir Proviant mitnehmen. Nach der Tour können wir in Fall im Outdoorhotel "Jäger von Fall" einkehren.
outdooractive.com User
Autor
Jana Bohlmann
Aktualisierung: 07.08.2013

Schwierigkeit schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1.008 m
750 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
aussichtsreich

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und Proviant.

Weitere Infos und Links

Gästeinformation der Gemeinde Lenggries, Rathausplatz 2, 83661 Lenggries, Telefon: 0 80 42 / 50 18 0, Fax: 0 80 42 / 50 18 10, info@lenggries.de, www.lenggries.de.

Start

Parkplatz am Eingang zum Dürrachtal in Fall (771 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.568709 N 11.534290 E
UTM 32T 690611 5271478

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz in Fall wandern wir auf der Dürrachstraße in Richtung Norden. Dort überqueren wir die Bundesstraße B307 und nähern uns dem Ufer des Sylvensteinsees. Um den Speichersee im Jahr 1959 in Betrieb nehmen zu können, mussten die Bewohner des alten Dorfes Fall umgesiedelt werden. Heute kann man bei niedrigem Wasserstand noch die Reste des Dorfes aus dem Schlamm ragen sehen. Nun wenden wir uns nach links und gehen am Ufer entlang. Am ersten Abzweig halten wir uns weiter geradeaus. Am darauf folgenden, biegen wir nach links ab, folgen kurz der B307 nach rechts und begeben uns dann nach links in den Wald hinein. Auf der Lichtung gehen wir an der Gabelung geradeaus weiter und wandern anschließend in südwestlicher Richtung durch den Wald. Bald dreht der Weg nach Süden ab und wir kommen zur Wiesalm. Dahinter fällt der Weg nach Süden ab und beschreibt wenig später eine Rechtskurve. An einer Verzweigung hoch über dem Krottenbach biegen wir im spitzen Winkel nach links ab. Nun folgen wir dem Krottenbachweg, der hoch über der gleichnamigen Klamm entlang nach Osten verläuft. Ab und zu können wir hinab in das beeindruckende schmale Tal blicken. Bald dreht der Weg nach Norden ab und stößt einige Zeit später auf die Dürrachstraße. Hier wenden wir uns kurz nach rechts, um die Aussicht von der Klammbrücke zu genießen. Anschließend gehen wir zurück und folgen der Dürrachstraße, bis wir uns am Rande einer Lichtung rechts halten. Der Weg windet sich nun in Richtung Sylvensteinsee. In einer Rechtskurve wandern wir nach links weiter und erreichen eine Badewiese. Auf der gegenüberliegenden Seite der freien Fläche führt ein Weg durch den Wald noch etwas weiter in Richtung Norden und endet schließlich am Seeufer. Hier lassen wir unseren Blick über den Speichersee schweifen, drehen um und wenden uns an der folgenden Verzweigung nach rechts. Der Weg stößt wieder auf die Dürrachstraße, auf der wir nach rechts abbiegen und zurück nach Fall wandern.

Anfahrt:

Auf der B13 zum Sylvensteinsee, weiter auf der B307 nach Fall

Parken:

Parkplatz am Eingang zum Dürrachtal in Fall

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Karl-Heinz Marx
12.03.2017
Trotz bewölktem Himmel eine schöne spätwinterliche Tour rund um den Rosskopf. Angenehmer Anstieg zur Wiesalm mit einigen schönen Blicken auf die umliegenden Berge und in das tief eingeschnittene Krottenbachtal, malerischen Wasserfällen,. Auf dem Rückweg von der Wiesalm viele gurgelnde Bäche durch die Schneeschmelze beim etwas steileren Abstieg und schöne Ausblicke auf den See. Fazit: schöne, leichte Wanderung das ganz Jahr - evtl mit Schneeschuhen im Winter.
Bewertung
Gemacht am
10.03.2017

Florian Emanuel
10.02.2017
Auch ohne Schneeschuhe zur Zeit sehr gut zu laufen. Nur am Anfang am Parkplatz sehr eisig, aber dann geht es super. Schwierigkeitslevel sehe ich eher bei einfach und Kondition bei 2 von 6 Punkten. Schöne Rundtour 😊
Bewertung
Sylvensteinsee
Sylvensteinsee
Foto: Florian Emanuel, Community

Julia Schmidt
03.01.2017
Wir haben die Tour am 31.12. gemacht und den Hund auszupowern. Es ist eine schöne Runde und wir waren alleine unterwegs. Der Teil am Sylvensteinspeicher entlang war traumhaft. Der See war teilweise zugefroren, teilweise mit kleinen Dampfwolken. Der Rest der Tour war nicht sehr aussichtsreich. Die Tour geht überwiegend im Schatten, was an einem sonnigen Wintertag natürlich schade ist. Der Anstieg ist nicht sehr lang, aber dafür recht knackig. Wer die Runde andersherum geht hat einen wesentlich schwächeren, dafür aber erheblich längeren Anstieg. Alles in allem eine nette Runde, aber wir hatten uns mehr Aussicht erhofft. Ich würde die Runde eher im Sommer als im Winter machen. Die Wege waren teilweise sehr vereist und rutschig. Für den Hund war es toll, er konnte 99% der Runde ohne Leine gehen..
Bewertung
Gemacht am
31.12.2016
Sylvenstein-Stausse am Ende der Tour
Sylvenstein-Stausse am Ende der Tour
Foto: Julia Schmidt, Community
Bachlauf im Wald
Bachlauf im Wald
Foto: Julia Schmidt, Community
See am Beginn der Tour
See am Beginn der Tour
Foto: Julia Schmidt, Community
Dampfschwaden über dem See
Dampfschwaden über dem See
Foto: Julia Schmidt, Community
Foto: Julia Schmidt, Community
Foto: Julia Schmidt, Community
Foto: Julia Schmidt, Community

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit schwer
Strecke 10,2 km
Dauer 3:30 Std.
Aufstieg 359 m
Abstieg 359 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Lawinenlage 

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.