Qualitätsweg Balzer Herrgott Runde - Wanderung - Zweitälerland

Start Touren Qualitätsweg Balzer Herrgott Runde
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Qualitätsweg Balzer Herrgott Runde

(1) Wanderung • Zweitälerland
  •  Der Balzer Herrgott.
    / Der Balzer Herrgott.
    Foto: STG/beteiligte Touristinformation
  • Hexenlochmühle
    / Hexenlochmühle
    Foto: Rad- und WanderParadies Schwarzwald und Alb
  • /
  • /
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
  • Gütenbach
    / Gütenbach
    Foto: Clemens Emmler, Rad- und WanderParadies Schwarzwald und Alb
  • Unterfallengrundhof
    / Unterfallengrundhof
    Foto: Clemens Emmler, Rad- und WanderParadies Schwarzwald und Alb
  • /
    Foto: Rad- und WanderParadies Schwarzwald und Alb
  • /
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
Karte / Qualitätsweg Balzer Herrgott Runde
600 750 900 1050 1200 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Balzer Herrgott Hexenlochmühle Abzweig Unterfallengrundhof
Wetter

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Der Balzer Herrgott – eine Christusfigur, die in eine Weidbuche eingewachsen ist – und die Hexenlochmühle: Zwei der berühmtesten Fotomotive des Schwarzwaldes sind auf dieser Wanderung vereint. Zusammen mit den tiefen Schluchten der Wilden Gutach und ihrer Seitentäler zeigt sich die ganze Schönheit des Schwarzwaldes: wilde Natur, schmale Pfade, romantische Mühlen, gemütliche Dörfer, prächtige Aus- und Tiefblicke, sanfte Bergwiesen und dunkle Wälder.

Zweitälerland: Beliebter Rundwanderweg

schwer
16,7km
7:09
708 m
689 m
alle Details

Autorentipp

Ein Abstecher zur Hexenlochmühle lohnt sich - das Mühlrad ist ein weltberühmtes Fotomotiv -  das Restaurant verwöhnt mit Schwarzwälder Spezialitäten

 

outdooractive.com User
Autor
Antje Benzing
Aktualisierung: 03.08.2015

Schwierigkeit schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
956 m
673 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
kulturell / historisch
botanische Highlights
faunistische Highlights

Einkehrmöglichkeit


Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Kondition erforderlich

 


Ausrüstung

Wanderschuhe  evtl. Wanderstöcke

Weitere Infos und Links

Sehenswürdigkeiten entlang der Tour:
Balzer Herrgott: Eine in eine ca. 300 Jahre alte Weidbuche eingewachsene Christusfigur, um die sich viele Sagen und Legenden ranken. Die Figur, der die Arme und Beine fehlen, soll zwischen 1870 und 1880 am Baum befestigt worden sein. Der Ort ist mittlerweile ein bekannter Wallfahrtsort. www.dasferienland.de/balzer-herrgott.html


Hexenlochmühle: Sie ist die einzige Mühle im Schwarzwald mit zwei Wasserrädern und liegt idyllisch im schluchtartigen Hexenloch. Seit jeher ist sie ein beliebtes Fotomotiv aus dem Schwarzwald. Zur Mühle gehört auch ein Restaurant. www.hexenlochmühle.de


Unterfallengrundhof, dient seit 1994 als Kulisse in der SWR-Fernsehserie „Die Fallers“ und ist bekannt als „Fallerhof“. Nachdem der alte Hof 1924 abbrannte, wurde der jetzige Hof 1927 fertiggestellt www.unterfallengrundhof.de


Sehenswürdigkeiten in Gütenbach:
Firma FALLER, Modellbau: Die Ausstellung und Miniaturwelt lädt zum Bestaunen und Verweilen ein. Man begibt sich auf eine kleine Zeitreise durch die Geschichte der Firma FALLER oder schaut den Modellbauern über die Schulter. Faller Modellbau


Dorf- und Uhrenmuseum Gütenbach: "Leben - wohnen - arbeiten in der vorindustriellen Zeit" ist das Leitmotiv für die Ausgestaltung des Hauptteils des Gütenbacher Dorf- und Uhrenmuseums. Dorfmuseum Gütenbach


Hanhart Uhrenmuseum: Über 130 Jahre Unternehmenshistorie, zahlreiche Ausstellungsstücke und seltene Sammler-Objekte: das alles bietet das Hanhart-Museum in Gütenbach. www.hanhart.com/museum/

Start

Wanderparkplatz Felsenkeller Gütenbach (802 m)
Koordinaten:
Geogr. 48.043101 N 8.134178 E
UTM 32U 435467 5321453

Ziel

Wanderparkplatz Felsenkeller Gütenbach

Wegbeschreibung

Startpunkt der Tour ist am Wanderparkplatz Felsenkeller (verkürzte Strecke vom Wanderparkplatz Balzer Herrgott möglich). Von der Ortsmitte Gütenbach am oberen Ende der Teichschlucht steigt der Pfad durch den Wald hinauf zum Wanderparkplatz Balzer Herrgott. Ein Forstweg führt uns auf einen schmaler werdenden Bergrücken hinaus. Dort, mitten in einer alten Weidbuche hängt der Balzer Herrgott, umhüllt von einem schützenden Mantel aus stetig wachsender Baumrinde. Auf fußbreitem Pfad geht es nun in die Schlucht der Wilden Gutach hinunter. Vom Forstweg, der auf halber Höhe den Steilhang durchmisst, zweigt nach etwa einem Kilometer der Pfad zur Hexenlochmühle ab. Das Mühlrad ist ein weltberühmtes Fotomotiv und einen Abstecher wert – zumal es sich dort auch Einkehren lässt. Der Rastplatz beim Rappenfelsen ist der tiefste Punkt der Wanderung. Von hier windet sich der historische Pfad von Neukirch steil nach oben zum Friedrichsfelsen, einst ein Aussichtspunkt. Am Neukircher Brend liegt ein einsamer Hof inmitten steiler Wiesenhänge umgeben vom dunklen Wald.

Der Abstieg führt uns zunächst hinunter zur Lochmühle am Bregenbach und dann wieder in sanftem Anstieg hinauf auf die Höhe. Vom Sträßchen im Kohlerwald (die Verlängerung führt zum Wanderparkplatz Balzer Herrgott) leitet uns ein schmaler Bergrücken mit saftigen Wiesen und kleinen Wäldchen zurück nach Gütenbach.

Öffentliche Verkehrsmittel:

www.efa-bw.de

www.bahn.de

Mit dem Bus bis Gütenbach-Maierhof

Anfahrt:

Wanderparkplatz Felsenkeller an der L 173

Parken:

kostenfrei auf dem Wanderparkplatz Felsenkeller

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Gemeinde Gütenbach
09.06.2016
Bewertung
Gemacht am
02.06.2016

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit schwer
Strecke 16,7 km
Dauer 7:09 Std.
Aufstieg 708 m
Abstieg 689 m

Eigenschaften

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.