Hüttenhüpfen auf der Raxalpe (Variante 1) - Wanderung - Wiener Alpen

Start Touren Hüttenhüpfen auf der Raxalpe (Variante 1)
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Hüttenhüpfen auf der Raxalpe (Variante 1)

Wanderung • Wiener Alpen
  • Ottohaus
    / Ottohaus
    Foto: ©Wiener Alpen, Foto: Janos Kalmar
  • Seehütte Preinerwand Rax
    / Seehütte Preinerwand Rax
    Foto: Wiener Alpen in Niederösterreich, ©Wiener Alpen, Foto: www.eva-gruber.com
  • Karl Ludwig Haus
    / Karl Ludwig Haus
    Foto: Wiener Alpen in Niederösterreich, ©Karl-Ludwig-Haus, Foto Gerold Hubmer
Karte / Hüttenhüpfen auf der Raxalpe (Variante 1)
1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Preiner Wand Kreuz
Wetter

Das Wandern von Hütte zu Hütte - das Hüttenhüpfen auf der Rax - gilt als eine der beliebtesten Wanderungen in der Region.

Wiener Alpen: Aussichtsreiche Wanderung

schwer
16,5 km
8:00 Std
716 m
1183 m

Hüttenhüpfen bedeutet, in subalpinen Höhen unterwegs sein zu können, auf Almwiesen und in der Latschenzone, ohne mühevolle Steigungen bewältigen zu müssen. Hinauf geht es mit der Raxseilbahn, der ältesten Seilbahn Österreichs, die bereits 1926 ihren Betrieb aufgenommen hat. Das Ottohaus , das man als erste der Hütten nach der Bergstation erreicht, bietet als Besonderheit einen 4000m² großen Alpingarten mit etwa 200 für die Region typischen Alpenpflanzen. Die nächste Station, die Seehütte , verdankt ihren Namen einem kleinen See, der jedoch kurz nach dem 1. Weltkrieg versickerte. Danach geht es über den Trinksteinsattel zum Habsburghaus, von wo man über satte Almwiesen zum Karl Ludwig Haus gelangt. Die vorletzte Hütte auf dieser Tour ist dann das Waxriegelhaus. Die Tour selbst endet bei der Edelweißhütte am Preiner Gscheid.

Autorentipp

Verbinden Sie Ihre Wanderung mit eine Nächtigung im Raxalpen Berggasthof, direkt bei der Bergstation der Raxseilbahn!

outdooractive.com User
Autor
Renate Buchner
Aktualisierung: 13.09.2017

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1893 m
1074 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Bei Nebel und starkem Wind ist von Touren auf dem Hochplateau abzuraten!

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Die Ausrüstung sollte dem hochalpinen Gelände entsprechend angepasst sein.

Weitere Infos und Links

Noch mehr wanderbare Varianten:

Hüttenhüpfen auf der Raxalpe - Variante 2

Hüttenhüpfen auf der Raxalpe - Variante 3

Hüttenhüpfen auf der Raxalpe - Variante 4

Hüttenhüpfen auf der Raxalpe - Variante 5

 

Stützpunkte:
Raxseilbahn Berggasthof, Tel. 02666/52450
Ottohaus, Tel. 02666/52402
Neue Seehütte, Tel. 0676/7488719
Habsburghaus, Tel. 02665 219
Karl Ludwig Haus, Tel. 02665/380
Waxriegelhaus, Tel. 02665 237

Informationen: Tourismusbüro Reichenau, Tel. 02666/52865, www.reichenau.at

Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus, Tel. 02622/78960, www.wieneralpen.at

Raxseilbahn, Tel. 02666/52497

Start

Hirschwang an der Rax, Talstation Raxseilbahn (1541 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.717245 N 15.778206 E
UTM
33T 558367 5285167

Ziel

Passhöhe Preiner Gschaid

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist die Raxseilbahn. Sie bringt uns in wenigen Minuten zur Bergstation auf 1547 m Seehöhe. Von der Bergstation der Seilbahn aus folgen wir der roten Markierung bis zum Gatterlkreuz und weiter bis zum Ottohaus . Bis zur ersten Hütte dieser Tour gehen wir ca. 45 Minuten und bewältigen 100 Höhenmeter. Wer gerne noch einen Gipfel verbuchen möchte, kann den nahen Jakobskogel (1737 m) besteigen. In nur 10 bis 15 Minuten erreichen wir, der blauen Markierung folgend, sein Gipfelkreuz. Vom Ottohaus führt uns der Weg durch Latschenkiefer vorbei am Preiner Wand Kreuz und oberhalb des bekannten Kletterparadieses Preiner Wand zu der in einer Senke gelegenen Neuen Seehütte. Von dort geht es steil bergauf zum Trinksteinsattel. Der roten Markierung folgend wandern wir entlang Almwiesen unterhalb des Dreimarksteins in 1,5 Stunden zum Habsburghaus. Nach einer Stärkung führt uns der Weg - vorerst blau markiert - vorbei an einer Reihe bewirtschafteter Almhütten. Danach halten wir uns an die rote Markierung an der Westseite des Predigtstuhls, bevor wir nach einer kurzen Steigung zum Karl Ludwig Haus gelangen. Vom Karl Ludwig Haus geht es - rot gekennzeichnet - in Serpentinen hinab Richtung Preiner Gschaid. Nach Querung der auf 1400 m Seehöhe gelegenen Siebenbrunnerwiese wandern wir noch ein kleines Stück entlang einer Forststraße und zweigen dann links ab zum Waxriegelhaus. Um ans Ziel zu gelangen, gehen wir dann wieder retour zur Wiese und Fortstraße und marschieren diese hinab bis zur Jausenstation Edelweißhütte am Preiner Gschaid. Zurück zum Ausgangspunkt fahren wir entweder mit dem öffentlichen Bus oder wir verständigen vor der Tour ein Reichenauer Taxiunternehmen, das uns zu einem festgesetzten Zeitpunkt vom Preiner Gschaid abholt und zur Talstation der Seilbahn oder zum Bahnhof bringt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Südbahn bis Payerbach-Reichenau. Zwischen dem Bahnhof Payerbach-Reichenau und der Talstation der Raxseilbahn verkehren in regelmäßigen Abständen Busse.

Mehr Infos: www.vor.at

Anfahrt

A2 bis Knoten Seebenstein - S6 bis Gloggnitz - B27 bis Hirschwang an der Rax, Talstation Raxseilbahn (am Ortsende von Hirschwang)

Parken

Bei der Talstation der Raxseilbahn stehen Parkplätze zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

freytag&berndt WK022

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,5 km
Dauer
8:00 Std
Aufstieg
716 m
Abstieg
1183 m
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne einen Osprey Transporter 95