Oerlinghausen Tönsbergrundwanderweg - Rundwanderweg T - Wanderung - Teutoburger Wald

Start Touren Oerlinghausen Tönsbergrundwanderweg - Rundwanderweg T
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Oerlinghausen Tönsbergrundwanderweg - Rundwanderweg T

Wanderung • Teutoburger Wald
  • Kumsttonne
    / Kumsttonne
    Foto: Stadt Oerlinghausen, Stadt Oerlinghausen
  • Alexanderkirche_Gasse
    / Alexanderkirche_Gasse
    Foto: Stadt Oerlinghausen, Stadt Oerlinghausen
  • Alexanderkirche_Außenansicht
    / Alexanderkirche_Außenansicht
    Foto: Stadt Oerlinghausen, Stadt Oerlinghausen
  • Alexanderkirche_Orgel
    / Alexanderkirche_Orgel
    Foto: Stadt Oerlinghausen, Stadt Oerlinghausen
  • Kumsttonne_Herbstansicht
    / Kumsttonne_Herbstansicht
    Foto: Stadt Oerlinghausen, Stadt Oerlinghausen
  • Blick auf die Altstadt
    / Blick auf die Altstadt
    Foto: Peter Müller, Stadt Oerlinghausen
  • Blick vom Tönsberg
    / Blick vom Tönsberg
    Foto: Peter Müller, Stadt Oerlinghausen
  • Gut Wistinghausen
    / Gut Wistinghausen
    Foto: Peter Müller, Stadt Oerlinghausen
  • Blick in die Wistinghauser Schlucht
    / Blick in die Wistinghauser Schlucht
    Foto: Peter Müller, Stadt Oerlinghausen
  • Tönsbergblick von Hunekenkammer
    / Tönsbergblick von Hunekenkammer
    Foto: Peter Müller, Stadt Oerlinghausen
  • Sachsenquelle
    / Sachsenquelle
    Foto: Peter Müller, Stadt Oerlinghausen
  • Kneippbecken
    / Kneippbecken
    Foto: Peter Müller, Stadt Oerlinghausen
  • Kneippbecken
    / Kneippbecken
    Foto: Peter Müller, Stadt Oerlinghausen
  • Tönsberg Osthang
    / Tönsberg Osthang
    Foto: Peter Müller, Stadt Oerlinghausen
  • Wanderparkplatz
    / Wanderparkplatz "Unter der Howe"
    Foto: Peter Müller, Stadt Oerlinghausen
  • Pfarrhaus
    / Pfarrhaus
    Foto: Peter Müller, Stadt Oerlinghausen
  • Alexanderkirche
    / Alexanderkirche
    Foto: Peter Müller, Stadt Oerlinghausen
Karte / Oerlinghausen Tönsbergrundwanderweg - Rundwanderweg T
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 Alexanderkirche (Evangelische Kirche) Ehrenmal auf dem Tönsberg Oerlinghausen Lönsstein Tönskapelle Oerlinghausen Lönsdenkmal Oerlinghausen
Wetter

Vom Wanderparkplatz führt der ruhige idyllische Rundwanderweg T rund um den Tönsberg. Ausblicke  auf den Ort Oerlinghausen,   den Ortsteil Währentrup, Gut Wistinghausen und bis ins Lipper Bergland bereichern die Wanderung auf der Nordroute. Am Nordhang des Tönsbergs liegen einige überwucherte Steinbrüche. Beim Abstieg in die Wistinghauser Schlucht am östlichen Ende des Tönsberg durchwandert man ein kleines Stück Bergheide mit Sandwegen. Hier erkennt man noch den Charakter der Hudebewirtschaftung auf dem Tönsberg   vor ca. 100 Jahren .

Die Südroute beginnt an einer Wegespinne verschiedener historischer Wege. Hier kreuzen sich der Weg durch die Wistinghauser Schlucht, eine Passtrasse durch   ein Quertal des Teutoburger Waldes, der Kammweg, heute Hermannsweg und der Tönsbergrundwanderweg, der unterhalb des Sachsenlagers, einer alten Wallburg, verläuft. Auf der Südroute gelangt man zur Sachsenquelle. Der auch Schnakenbach genannte Wasserlauf speist hier ein Kneipptretbecken, das alle müden Wanderfüße erfrischt.

Teutoburger Wald: Aussichtsreicher Rundwanderweg

mittel
6,9 km
1:52 Std
165 m
144 m
Der Rundwanderweg T ist ein Wanderweg rund um den Tönsberg. Der Tönsberg gehört zur mittleren Kette des Teutoburger Waldes und besteht aus Sandstein.   Der Bergrücken erstreckt sich zwischen dem Oerlinghauser Pass und der Wistinghauser Schlucht über ca. 3 km.

Vom Parkplatz „Unter der Howe“ folgen Sie der Pfarrstraße in Richtung Alexanderkirche, also bergauf.

Gleich zu Beginn begegnen Ihnen zwei Besonderheiten der idyllisch gelegenen Bergstadt Oerlinghausen, die Mauern und „Tweten“. Auf Grund der topografischen Lage am Hang des Tönsbergs stützen die Mauern das Erdreich. Besonders schön sind die alten Bruchsteinmauern mit ihren typischen Mauerpflanzen. Die Tweten sind kleine fußläufige Verbindungen zwischen den terrassenförmig am Hang angelegten Straßen.

Der Weg führt Sie vorbei am alten Pfarrhaus. Hier stehen zwei wunderschöne Naturdenkmale, die Pfarrlinde und eine alte Esche, sie beeindrucken durch ihre Größe. Ein alter Dorfbrunnen mit Sandsteineinfassung erinnert an die Zeit ohne zentrale Wasserversorgung in Oerlinghausen. Die hinter dem Pfarrhaus liegende spätgotische Alexanderkirche ist eine der ältesten Kirchen in Lippe. Sie beherbergt in ihrem 69m hohen Turm die bronzene Alexanderglocke aus dem Jahre 1547.

Überqueren sie die Hauptstraße und steigen den „Schneiderbrink“, eine Twete bergauf. Oben angekommen, gehen Sie die zweite Straße rechts „Auf dem Berge“ weiter bergauf. Nach ca. 50 m liegt links hinter einer Bruchsteinmauer versteckt der aufgelassene jüdische Friedhof mit 61 erhaltenen Grabsteinen. Der älteste Stein mit hebräischer Inschrift stammt aus dem Jahr 1761.

Am Ende der Friedhofsmauer eröffnet sich nach links ein schöner Ausblick auf die Oerlinghauser Altstadt. Gehen Sie am linken Ende der Rasenfläche Richtung Fichtenwald. Hier verläuft der Tönsbergrundweg am nördlichen Hang des Tönsbergs die rechte Hangseite ist geprägt durch alte, jetzt überwachsene Steinbrüche. Der Wanderweg trägt auch den Namen „Philosophenweg“ und ist einer der ersten Wanderwege, die vom Verschönerungsverein vor mehr als 100 Jahren angelegt wurden.

Folgen Sie dem T ca. 2km, Achtung, hier an der Gabelung gehen Sie nach links einen schmalen Weg bergab (wenn Sie in einer Rechtskurve angelangt sind, haben Sie den Abzweig bereits verpasst). Jetzt haben Sie einen guten Blick auf das Gut Wistinghausen und nach Währentrup   Beim Abstieg in die Wistinghauser Schlucht am östlichen Ende des Tönsbergs durchwandert man ein kleines Stück Bergheide mit Sandwegen. Auf dem mageren, nährstoffarmen Sandboden wachsen die Heidel- oder Blaubeere, die Besenheide und die Preiselbeere. Mit etwas Glück entdeckt man auch die Zauneidechse, den Dünensandlaufkäfer und die Trichter des Ameisenlöwen.   Die Südroute beginnt an einer Wegespinne verschiedener historischer Wege. Hier kreuzen sich der Weg durch die Wistinghauser Schlucht, der Tönsbergkammweg, und der Tönsbergrundwanderweg. Folgen Sie dem T-Wanderweg. Dieser verläuft unterhalb des Sachsenlagers, einer alten Wallburg. Hier am Südhang des Tönsbergs entspringt die Sachsenquelle. Diese Quelle ist Teil des Bodenkmals Wallburg Tönsberg. Sie entspringt als Sturzquelle und sorgte bereits bei der Entstehung der Wallburg etwa 400 Jahre vor Chr. für Trinkwasser innerhalb des südwestlichen Hauptwalles. Der   Wasserlauf, der auch Schnaken- oder Schnatbach genannt wird, speist hier ein Kneipptretbecken, das alle müden Wandererfüße erfrischt – Wellness in der Natur.

Nach ca. 500m erreichen Sie den Abzweig zum Naturfreundehaus. Hier haben Sie Gelegenheit, sich den Lehrpfad „Baume des Jahres“ anzuschauen. Danach wandern Sie über den Piperweg zurück zum Wanderparkplatz.

Autorentipp

Besichtigung der ev. ref. Alexanderkirche im Sommer an Sonntagen von 14:00 bis 17:00 Uhr

Besichtigung der Oerlinghauser Altstadt mit Handwerker- und Bürgerhäusern

Einkehr in historische Gasthäuser -   im Sommer locken einige kleine, urige Biergärten und Terrassen

outdooractive.com User
Autor
Stadt Oerlinghausen
Aktualisierung: 12.03.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
297 m
226 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Naturschutzgebiet - Bitte verlassen Sie die vorgegebenen Wege nicht!

Ausrüstung

festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung

Fernglas

kleines Handtuch fürs Kneipptretbecken

Weitere Infos und Links

www.oerlinghausen.de

 

Start

Wanderparkplatz "Unter der Howe" (228 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.959150 N 8.657740 E
UTM
32U 476482 5756550

Ziel

Rundwanderweg Startpunkt = Zielpunkt

Wegbeschreibung

Kurzbeschreibung > Markierung T > vom Parkplatz die Straße „Unter der Howe“ durch die Pfarrstraße Richtung Alexanderkirche > kleine Treppe hinauf zur Hauptstraße > überqueren > links „Schneiderbrink“ hoch bis zur Tönsbergstraße > rechts Straße „Auf dem Berge “ > hinter Friedhofsmauer links am Rand der kleinen Wiese entlang Richtung Wald – nicht die Treppe hinunter – Bezeichnung T folgen > nach ca. 2 km Achtung! an einer unscheinbaren Gabelung führt der T nach links bergab in die Wistinghauser Schlucht > an der Wegespinne dem T nach rechts folgen > vorbei an Sachsenquelle, Kneipptretbecken und Schutzhütte über den „Piperweg“ > „Auf dem Berge“ > links den „Schneiderbrink“ hinunter zurück zum Wanderparkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Linie 34 Haltestelle Ev. Altenzentrum > Straße „Küsterfeld“ gegenüber bergauf > Straße „Unter der Howe“ nach links bis Wanderparkplatz

Linie 39 Haltestelle Simonsplatz > durch Pfarrstraße Richtung Alexanderkirche > rechts halten bis Wanderparkplatz

Anfahrt

Über A33 – Ausfahrt 22, Schloß Holte-Stukenbrock - rechts Richtung Oerlinghausen L751   -   nach ca. 5,6 km (hinter Tunnel) auf L751/Ausfahrt nach links Rtg. Oerlinghausen - nach links auf L967/Zeppelinstr. - nach ca. 100 m   an Ampelkreuzung nach rechts „Robert-Koch-Str.“ Rtg. Segelflugplatz – nach ca. 500 m nach links Str. „Küsterfeld“ –   nach links Str. „Unter der Howe“ – nach ca. 100 m Wanderparkplatz „Unter der Howe“, unbegrenzte Parkmöglichkeit.

 

Über A2 – Ausfahrt 27, Bielefeld Zentrum – B66 Richtung Oerlinghausen – Ausfahrt Richtung Oerlinghausen – nach ca. 4,7 km auf L751/Ausfahrt rechts Rtg. Oerlinghausen – nach links auf Zeppelinstr. - nach ca. 400 m   an Ampelkreuzung nach rechts „Robert-Koch-Str.“ Rtg. Segelflugplatz – nach ca. 500 m nach links Str. „Küsterfeld“ – nach links Str. „Unter der Howe“ – nach ca. 100 m Wanderparkplatz „Unter der Howe“, unbegrenzte Parkmöglichkeit.

Parken

Oerlinghausen   -Wanderparkplatz „Unter der Howe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,9 km
Dauer
1:52 Std
Aufstieg
165 m
Abstieg
144 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Eine Casio PRO TREK WSD-F20X Smartwatch gewinnen