Rundtour auf der Teno-Hochfläche - Wanderung - Teneriffa

Start Touren Rundtour auf der Teno-Hochfläche
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Rundtour auf der Teno-Hochfläche

(14) Wanderung • Teneriffa
  • Die Hochebene von Teno Alto mit La Palma
    / Die Hochebene von Teno Alto mit La Palma
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • La Gomera
    / La Gomera
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Auf der Wetterscheide   Links - Nordhang / Rechts Südhang
    / Auf der Wetterscheide Links - Nordhang / Rechts Südhang
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Teno Alto
    / Teno Alto
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Morgennebel im Tenogebirge
    / Morgennebel im Tenogebirge
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Große wäsche in Teno Alto
    / Große wäsche in Teno Alto
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Das El Palmartal
    / Das El Palmartal
    Foto: Outdooractive Redaktion
Karte / Rundtour auf der Teno-Hochfläche
450 600 750 900 1050 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 2,5 km Asphalt 1,8 km Weg 5,2 km Pfad Bergrücken Holzbrücke Plaza de Teno Alto Steinhaus
Wetter

Die oft starken Winden ausgesetzte Hochebene Teno Alto ist eine Landschaft, wie es sie auf Teneriffa kein zweites Mal gibt.

Teneriffa: Beliebter Rundwanderweg

mittel
9,6 km
3:30 Std
781 m
781 m
Dies ist eine eindrucksvolle Rundwanderung mit grandiosen Ausblicken auf das Tenogebirge sowie die Nachbarinseln La Gomera und La Palma. Die oft von starken Winden angegriffene Hochebene Teno Alto ist eine Landschaft, die wir auf Teneriffa kein zweites Mal finden. Die Bauern leben hier sehr abgeschieden von der Viehwirtschaft. Den Ziegenkäse von Teno Alto sollte man auf jeden Fall probieren.
outdooractive.com User
Autor
Aventura Wandern
Aktualisierung: 05.12.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
943 m
534 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Aventura Wandern

Start

El Palmar an der Abzweigung in Richtung Teno Alto (537 m)
Koordinaten:
Geographisch
28.340062 N -16.850839 E
UTM
28R 318577 3136265

Wegbeschreibung

Diese Wanderung ist eine grandiose Rundwanderung im Tenogebirge. Startpunkt ist im Bergdorf El Palmar an der Abzweigung in Richtung Teno Alto. Links neben dem Straßenabzweig beginnt unser Wanderweg mit der Kennzeichnung „TF 57 Teno Alto“. Der Weg steigt zwischen aufgeschichteten Steinmauern zunächst leicht an. Am Wegesrand wachsen Kanarische Gänsedisteln, Wolfsmilch und wilder Fenchel. Bald kreuzen wir einen Betonweg und anschließend die Straße nach Teno Alto. Der mit Basaltsteinen gepflasterte Weg führt jetzt etwas steiler durch Schatten spendende Baumheide und Gagelbaumbestände bergauf. Nach etwa 50 Minuten treffen wir auf einen Wegweiser und wandern geradeaus weiter. Kurz dahinter setzen wir die Wanderung parallel einer Wasserleitung etwas unterhalb der Straße fort. Es geht nun auf einen felsigen Bergrücken (1) hinauf. Dort werden wir mit herrlichen Weitblicken belohnt. Hier hält man sich rechts und sieht sogleich einen Stein mit gelb-weißer Markierung. Nun steigen wir abwärts und nach der Talsohle auf der anderen Hangseite wieder bergauf. Danach wandern wir an einem Zaun entlang, hinter dem sich gepflegte Gärten befinden und treffen auf einen Betonweg. Etwa 100 m weiter verlässt man diesen nach rechts und trifft hinter einer Holzbrücke (2) auf einen weiteren Betonweg. Sobald dieser eine Linkskurve beschreibt, folgen wir dem unbefestigten Weg geradeaus zur Fahrstraße nach Teno Alto. Wir kreuzen die Straße und erreichen wenig später erneut auf die Asphaltstraße. Auf dieser wandert man nach Teno Alto. An der Plaza de Teno Alto (3, TopTipp) können wir uns im Schatten ausruhen und in der Bar Los Bailaderos Wein und Ziegenkäse probieren. Nach der Pause folgt man gegenüber dem Kirchplatz der nach links ansteigenden Straße. Unser Wegweiser mit der Kennzeichnung „TF 51, San Jose de la Llanos“ steht etwas unglücklich auf der anderen Seite der Straßenkreuzung. Etwa 15 Minuten außerhalb von Teno Alto passiert man eine Schranke. Bald danach mündet die Asphaltstraße in einen Betonweg. Kurz Zeit später biegen wir an einem Wegweiser nach links ab. Gleich hinter dem Abzweig steigt unser Weg auf Treppen bergan und führt anschließend durch sehr alte Baumheidebestände. Die Stämme der Baumheide sind durch die Feuchtigkeit mit dickem Moos bedeckt. Verlassen wir den Wald, werden wir mit großartigen Ausblicken auf die Nachbarinseln La Palma und La Gomera belohnt. Wir wandern nun direkt auf der Wetterscheide. Rechts von uns befindet sich der karge Südhang, links der niederschlagsreiche, üppig grüne Nordhang. Links von uns liegt das Palmartal mit dem Vulkanhügel La Tarta (Die Torte). Der Namen kommt daher, weil hier der fruchtbare Vulkanboden abgebaut wurde. Vor uns sehen wir die Straße nach Masca mit einem Aussichtspunkt. Wenige Meter vor der Straße zweigt links ein Pfad ins Palmartal ab. Der Pfad ist nicht gekennzeichnet, aber gut zu finden. Man wandert nun am Hang entlang ins Tal. Etwa 1, 5 Stunden nach Teno Alto trifft man schließlich auf ein aus Natursteinen gemauertes Steinhaus (4), hält sich hier links und kurz darauf rechts. Man folgt jetz dem Wiesenweg entlang der Wasserleitung. Dann passieren wir ein zweites Steinhaus hinter dem man auf einen Fahrweg trifft. Hier wenden wir uns nach rechts und 5 m weiter nach links. So wandert man über einen Felsrücken auf dem der Weg etwas schlecht zu erkennen ist. Gleich hinter dem Felsen geht es nach rechts weiter. Man kreuzt eine Asphaltstraße, trifft diese kurze Zeit später wieder und wandert auf ihr schließlich nach El Palmar zurück.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Puerto de la Cruz mit Bus Nr.363 nach Buenavista (Endhaltestelle), ab Buenavista Bus Nr. 355 oder 366 nach El Palmar

Anfahrt

Von Puerto de la Cruz die TF5, die ab Icod de la Vinos zur TF42 wird, in Buenavista die TF 436 bis El Palmar

Parken

Im Ort El Palmar
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Simone Keller
06.12.2017
Sehr schöne Rundtour. Sind den Ganzen Weg in 3:40 Stunden gegangen und keine regelmäßigen Wanderer. Wegbeschreibung war gut, nur auf dem letzten Kilometer haben wir etwas gerätselt, könnten uns aber trotzdem gut orientieren (das Zirndorf war zu sehen).
Bewertung
Mittwoch, 6. Dezember 2017 5:21:36 nachm.
Mittwoch, 6. Dezember 2017 5:21:36 nachm.
Foto: Simone Keller, Community
Mittwoch, 6. Dezember 2017 5:21:57 nachm.
Mittwoch, 6. Dezember 2017 5:21:57 nachm.
Foto: Simone Keller, Community

Matthias Jäger
17.11.2017
Habe die Tour heute im Anschluss an die Masca Schlucht noch gemacht. Wenn man zügig geht ist die Tour in 3h zu schaffen. Ich bin in dieser Zeit praktisch niemandem begegnet - welch ein Kontrast zu Masca... Unbedingt empfehlenswert!
Bewertung
Donnerstag, 16. November 2017, 23:02 Uhr
Donnerstag, 16. November 2017, 23:02 Uhr
Foto: Matthias Jäger, Community

Mel B.
09.02.2017
Superschöne Tour! Die Landschaft war sehr abwechslungsreich und die Ausblicke exzellent.
Bewertung

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,6 km
Dauer
3:30 Std
Aufstieg
781 m
Abstieg
781 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne einen Osprey Transporter 95