Guergues-Steig - Wanderung - Teneriffa

Start Touren Guergues-Steig
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Guergues-Steig

Wanderung • Teneriffa
  • Mirador de Masca
    / Mirador de Masca
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
  • Degollada
    / Degollada
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
  • Cueva
    / Cueva
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
  • Aufstieg zum Lomo de Tablada
    / Aufstieg zum Lomo de Tablada
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
  • Camino
    / Camino
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
  • Lomo de Tablada
    / Lomo de Tablada
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
  • Lomo de Tablada
    / Lomo de Tablada
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
  • Era
    / Era
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
  • Casa 1
    / Casa 1
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
  • Finca de Guergues
    / Finca de Guergues
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
  • Finca de Guergues
    / Finca de Guergues
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
  • Finca de Guergues
    / Finca de Guergues
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
  • Vista Playa de Masca
    / Vista Playa de Masca
    Foto: Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
Karte / Guergues-Steig
400 600 800 1000 1200 m km 1 2 3 4 5 6 7 8
Wetter

Paradewanderweg hoch über der Masca-Schlucht

Der Bergkamm, über den diese Wanderung führt, trennt die beiden mächtigsten Schluchten des Teno-Gebirges voneinander – den Barranco de Masca und den Barranco Seco. Neben schwindelerregenden Tiefblicken in die beiden Steilschluchten erwartet uns an der verlassenen Finca de Guergues ein großartiger Ausblick auf die Steilküste bei Los Gigantes – auch die Nachbarinsel La Gomera scheint nur mehr einen Katzensprung entfernt.

Teneriffa: Wanderung

mittel
8,7 km
4:00 Std
551 m
551 m
Wir wandern vom Mirador de Masca etwa 200 m auf der Straße hinab bis zur nächsten Haarnadel-Rechtskurve, in der links ein Fahrweg zu den Casas de Araza abzweigt. Rechts daneben zweigt von der Straße ein Pfad ab, der über den Bergrücken zu einem schwach ausgeprägten Sattel hinabführt (knapp 10 Min., nicht links zum Barranco del Natero abzweigen). Der mit Steinmännchen und teilweise auch orange markierte Camino verläuft nun in leichtem Auf und Ab, dann stetig ansteigend auf der linken Kammseite (teilweise über Fels, Steinmännchen beachten) – hin und wieder ergeben sich herrliche Tiefblicke auf das Masca-Tal. Nach insgesamt einer knappen halben Stunde kommen wir an die Kammhöhe heran, wenige Minuten später passieren wir eine kleine Höhle. Kurz darauf senkt sich der Weg steil zu einer kleinen Scharte ab. Durch ein Gatter steigt der Camino wieder an und führt in der Folge teils eben, teils in steilerem Auf und Ab links der Kammhöhe weiter. Erst vor dem höchsten Punkt der Wanderung, einem markanten Felsgipfel, wechselt der meist befestigte Steig für wenige Minuten auf die rechte Kammseite (etwas luftig), um noch vor dem Gipfel wieder auf die linke Seite zurückzukehren. Wir gelangen nun auf ein lang gestrecktes, nach Südwesten hin abfallendes Wiesenplateau, den Lomo de Tablada, an dessen oberem Ende ein paar Häuser stehen. Bevor wir zu den Häusern hinabwandern, sollten wir noch die wenigen Meter zum Felsgipfel, 1023 m, hinaufsteigen. Er beschert uns großartige Blicke auf den Barranco de Masca und auf weite Teile des Teno-Gebirges sowie zu Teide und Pico Viejo. Nach insgesamt 1½ Stunden sind dann die Häuser am rechten Rand der Hochfläche erreicht. Ein Dreschplatz zeigt, dass hier früher noch Ackerbau betrieben wurde. Wer noch weiter zur Finca de Guergues absteigen will, folgt dem streckenweise etwas verwachsenen Pfad, der links am Dreschplatz vorbeiführt. Er biegt nach 30 m, gleich unterhalb einer Zisterne, rechts ab und hält dann an einem Bergrücken, meist zwischen verwilderten Ackerterrassen, hinab. Unter uns sehen wir zwei allein stehende, verfallene Gehöfte – das erste erreichen wir nach einer knappen Viertelstunde, das zweite, die Finca de Guergues, 750 m, eine Viertelstunde später. Von dort genießen wir einen prächtigen Blick auf die Küste zwischen Los Gigantes und Las Américas. Wem dies nicht genügt, der kann noch einen (weglosen) Abstecher zum südwestlich vorgelagerten Felsgipfel (½ Std. einfach) oder zur Abbruchkante an der Masca-Schlucht unternehmen (20 Min. einfach).
outdooractive.com User
Autor
Klaus Wolfsperger, Annette Miehle-Wolfsperger
Aktualisierung: 17.04.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Höhenlage
956 m
374 m

Sicherheitshinweise

Teils steiler Camino, der Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzt. Pfad auf der Guergues-Hochfläche verwildert.

Start

Casas de Araza, 970 m, an der Straße Santiago – Masca (Haltestelle der Buslinie 355). Parkmöglichkeit am Mirador de Masca (400 m unterhalb des Cherfé-Passes). (956 m)
Koordinaten:
Geographisch
28.300299 N -16.826701 E
UTM
28R 320877 3131822

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,7 km
Dauer
4:00 Std
Aufstieg
551 m
Abstieg
551 m

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne Ausrüstung von RaidLight