Barranco del Infierno - Umrundung - Wanderung - Teneriffa

Start Touren Barranco del Infierno - Umrundung
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Barranco del Infierno - Umrundung

(1) Wanderung • Teneriffa
  • Ausgangspunkt für alle Teneriffa-Touren: Hotel Las Palmeras
    / Ausgangspunkt für alle Teneriffa-Touren: Hotel Las Palmeras
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Eingang zum Barranco del Infierno
    / Eingang zum Barranco del Infierno
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Schöner Pfad links der Schlucht
    / Schöner Pfad links der Schlucht
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Blick zur Nachbarinsel La Gomera
    / Blick zur Nachbarinsel La Gomera
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Rechts der 1001-m-hohe Roque del Conde, ein prima Aussichtsberg
    / Rechts der 1001-m-hohe Roque del Conde, ein prima Aussichtsberg
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Dutzendweise Gleitschirmflieger am Himmel, die in Taucho starten
    / Dutzendweise Gleitschirmflieger am Himmel, die in Taucho starten
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Lange Zeit ein schöner Weg durch Kiefernwälder
    / Lange Zeit ein schöner Weg durch Kiefernwälder
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Ein Dreschplatz, wie man ihn auf Teneriffa zuhauf antrifft
    / Ein Dreschplatz, wie man ihn auf Teneriffa zuhauf antrifft
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Der Weg ist teilweise kaum mehr zu erkennen
    / Der Weg ist teilweise kaum mehr zu erkennen
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • eigenartige Gesteinsformationen
    / eigenartige Gesteinsformationen
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Balanceakt auf schmaler Wasserrinne
    / Balanceakt auf schmaler Wasserrinne
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Ein Wasserkanal, dem nicht nach rechts folgen!
    / Ein Wasserkanal, dem nicht nach rechts folgen!
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Blütenpracht, und dies kurz vor Weihnachten
    / Blütenpracht, und dies kurz vor Weihnachten
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Wild wachsende Weihnachtssterne, passend zur Jahreszeit
    / Wild wachsende Weihnachtssterne, passend zur Jahreszeit
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • Jeden Tag ein schöner Sonnenuntergang
    / Jeden Tag ein schöner Sonnenuntergang
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
Karte / Barranco del Infierno - Umrundung
300 600 900 1200 1500 m km 2 4 6 8 10 12 14 Eingang Barranco del Infierno
Wetter

Eine Umrundung des berühmten Barranco del Infierno, die „Höllenschlucht“. Ziel war eigentlich die Schlucht selbst, sie war jedoch im Dez. 2009 bis auf weiteres wegen Bauarbeiten geschlossen. Vielleicht gut so, denn diese Runde ist mehr als eine Entschädigung!

Teneriffa: Beliebter Rundwanderweg

mittel
15,8 km
5:00 Std
1000 m
1000 m

Autorentipp

Letzte Info vom April 2014: Aus Sicherheitsgründen ist nach einem Unfall 2009 der Barranco del Infierno immer noch gesperrt. Ist gegenteiliges bekannt, bitte ergänzen!
outdooractive.com User
Autor
Alois Herzig
Aktualisierung: 15.02.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1142 m
217 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Wer weitere Infos des Autors zu 8 Wanderungen und MTB-Touren auf Teneriffa sucht, wird auch auf

>>gps-tour.info>> fündig.

Start

Adeje (306 m)
Koordinaten:
Geographisch
28.122323 N -16.723835 E
UTM
28R 330685 3111953

Wegbeschreibung

Startpunkt war ein kleiner PP hinter dem Rathaus/Kirche. Zunächst auf der Straße Richtung Barranco, dann am dortigen Eingang (der Besuch wäre kostenpflichtig) links zu dem Sendemasten oberhalb. Dann auf deutlichem Weg zwischen Kakteen auf die Hochfläche von Taucho. Nun auf gutem Weg durch Kiefernwälder Richtung Ifonche. Man quert den Barranco del Infierno und kommt kurz vor Ifonche zum Aussichtspunkt „Vista“. Nun einen schmalen Weg weiter. Manchmal ist etwas Schwindelfreiheit und Trittsicherheit vonnöten. Die Aussicht in den Barranco ist beeindruckend, ebenso auf die gegenüberliegenden Vulkanberge. Zum Schluss quert man einen Wasserkanal (nach rechts Sackgasse, wir mussten umkehren!) und muss dann bis ins Tal absteigen, bevor man zum Auto in Adeje zurückkehren kann.

Während der ganzen Wanderung hat man natürlich immer wieder schöne Blicke zum Meer.

Ich habe diesen Weg absichtlich als Wanderung und nicht als Bergtour bezeichnet. Wer aber Tiefblicke scheut, möge sie in Ifonche beenden und mit Taxi nach Adeje zurückfahren. Preis angeblich 32 €!

Zum Timing: wir holten vormittags unser Mietauto ab und starteten die Tour erst gegen Mittag. Allerdings waren wir überrascht von der kurzen Dämmerung und mussten die letzte Strecke durch Adeje im Dämmerlicht zurücklegen.

Anfahrt

Auf der Schnellstralße TF 1 Richtung Norden, dann bei der Ausfahrt Adeje abbiegen und weiter bis Nähe Kirche

Parken

Nähe der Kirche sind genügend PP
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass-Wanderkarten sind ausreichend

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
William Smouse
24.02.2016
Der Weg bis Benitez ist sehr gut markiert und angenehm zu gehen. Kurz vor Ifonche muss man rechts abbiegen (der Weg ist mit einem X gekennzeichnet, also nicht verunsichern lassen). Ab dem Schild "La Vista" muss man sich rechts halten und einen sehr stark überwachsenen Weg herunterhangeln. Der Weg war zum Teil sehr schwer zugänglich, ausgesetzt und überwachsen. Wir haben knappe 6:30 für die ganze Tour gebraucht und waren am Ende wirklich erledigt. Wie gesagt, der Weg bis Benitez war sehr angenehm aber danach ist es wirklich von der Anstrengung und Zugänglichkeit definitiv nicht mit "Medium" sondern eher mit "Difficult" zu bewerten!
Bewertung

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,8 km
Dauer
5:00 Std
Aufstieg
1000 m
Abstieg
1000 m
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne einen Osprey Transporter 95