Durch das Stobbertal bei Buckow - Wanderung - Seenland Oder-Spree

Start Touren Durch das Stobbertal bei Buckow
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Durch das Stobbertal bei Buckow

(13) Wanderung • Seenland Oder-Spree
  • Es geht durch die schöne Natur des Stobbertals.
    / Es geht durch die schöne Natur des Stobbertals.
    Foto: ALPSTEIN
Karte / Durch das Stobbertal bei Buckow
0 150 300 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Wurzelfichte Drachenkehle Krugberg Großer Tornowsee Stobbertal
Wetter

Diese Wanderung führt uns zunächst durch das Naturschutzgebiet Sophienfließ zur Wurzelfichte. Dann geht es durch die Drachenkehle hinauf zum Krugberg, am Großen Tornowsee vorbei und schließlich durchs Stobbertal zurück zum Schermützelsee in Buckow.

Seenland Oder-Spree: Beliebter Rundwanderweg

mittel
9,4 km
2:45 Std
167 m
173 m
alle Details
Die Stadt Buckow liegt mitten im Naturpark Märkische Schweiz und ist gleichzeitig dessen Hauptort. Von hier aus kann man herrliche Wanderungen unternehmen und sich anschließend im Strandbad am Ufer des Schermützelsees entspannen. Mit 146 Hektar ist dieser der größte See der Märkischen Schweiz. Auf dem bis zu 45 m tiefen und sehr sauberen See verkehren Ausflugsschiffe, die zwischen den Anlegestellen beim Strandbad sowie bei den Gaststätten Buchenfried und Fischerkehle pendeln. Auf mehreren verschiedenen Wanderwegen kann man das schöne Stobbertal erkunden, das auf 13 km vom Stobber durchflossen wird. Unsere Wanderung beginnt nicht nur am größten See der Märkischen Schweiz, sondern sie führt uns obendrein noch auf die höchste Erhebung des Naturparks - den 129 m hohen Krugberg.
Im Naturschutzgebiet Sophienfließ kommen wir an der so genannten "Wurzelfichte" vorbei. Sie ist über 170 Jahre alt und steht sehr dicht am Ufer des Baches "Sophienfließ". Dieser stark eisenhaltige Fluss speist den Schermützelsee und bekommt bei lang anhaltenen Regenfällen eine starke Strömung. Hohe Wasserstände und die Kraft des Wassers haben mit der Zeit dazu geführt, dass das Wurzelwerk der Fichte frei gespült wurde, daher der Name "Wurzelfichte". Während des verheerenden Orkans Kyrill im Jahr 2007 knickte die Fichte oberhalb des Wurzelwerks ab.

Autorentipp

In den Sommermonaten von Mai bis Anfang Oktober fährt an Samstagen sowie Sonn- und Feiertagen zwischen Müncheberg und Buckow die Buckower Kleinbahn.
outdooractive.com User
Autor
Jana Bohlmann
Aktualisierung: 17.05.2016

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
122 m
21 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
aussichtsreich
botanische Highlights

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Proviant, Getränke, im Sommer Badesachen

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen über Buckow gibt es auf den Internetseiten des anerkannten Kneippkurortes.

Start

Strandbad Schermützelsee in Buckow (32 m)
Koordinaten:
Geogr. 52.574933 N 14.070364 E
UTM 33U 437001 5825392

Wegbeschreibung

Unsere Wanderung beginnt am Strandbad Schermützelsee bei Buckow. Von dort folgen wir der Wriezener Straße wenige Meter nach Norden und biegen dann nach rechts in das Naturschutzgebiet Sophienfließ ab. Von Wald umgeben wandern wir nun mal mehr, mal weniger nah am Ufer des namengebenden Baches „Sophienfließ“ entlang durch das schluchtartige Tal, dass das Wasser im Laufe der Zeit ausgewaschen hat. Unser Weg ist mit einem gelben Punkt markiert. Bald kommen wir zur Wurzelfichte und überqueren hier den Bach. Nun gehen wir für kurze Zeit ein stück flussabwärts und biegen dann nach links in die so genannte „Drachenkehle“ ab. Durch diesen schluchtartigen Geländeeinschnitt begeben wir uns stetig bergauf in Richtung Krugberg. An einer Weggabelung halten wir uns geradeaus und wenden uns kurz darauf nach rechts. Anschließend geht es nach links hinauf zum Krugberg, von dem wir die herrliche Aussicht genießen. Dann setzen wir unsere Route rechts zunächst am Waldrand fort, betreten daraufhin den Wald, in dem der Weg leicht nach links abknickt. Wir passieren den Dachsberg sowie das Schild, das links zum Teufelsstein weist, und folgen dem gewundenen Weg in Richtung Tornow. Auf Höhe des Silberbergs wenden wir uns an einer Weggabelung nach rechts und wandern nach Süden. An der folgenden Verzweigung geht es im spitzen Winkel nach links weiter und wir erreichen wenig später die Ansiedlung Tornow am Großen Tornowsee. Am östlichen Rand des Sees biegen wir nach rechts ab, halten uns dann links und gelangen ins Stobbertal. Der Weg verläuft, mehr oder weniger den Mäandern des Flusses folgend, in Richtung Buckow. Bald kommen wir an der Güntherquelle vorbei und stoßen hier auf den Hopfenweg. Dieser führt uns weiter zum Weinbergsweg, auf dem wir uns nach rechts wenden und so wieder zum Schermützelsee und damit zu unserem Ausgangspunkt kommen.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Mit der S-Bahn von Berlin nach Strausberg Nord, weiter mit dem Bus (Linie 929) bis Haltestelle Strand, Buckow (Märkische Schweiz)

Anfahrt:

A10 (Berliner Ring) bis Ausfahrt B1/B5, aufder B1 in Richtung Müncheberg, hinter Tassdorf links am Stienitzsee vorbei nach Hennickendorf, dort rechts und über Dorf Rehfelde, Garzau-Garzin, Garzin, Liebenhof und Bergschäferei zur Eberswalder Chaussee, dort rechts und dann auf Höhe Waldsieversdorf links nach Buckow

Parken:

Wanderparkplatz am Weinbergsweg

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Tami P
29.04.2017
Super schöne Tour! Würde ich jederzeit wieder machen.
Gemacht am
29.04.2017

Jakob Nameson
05.06.2016
Bewertung

Nicolas K
17.05.2016
Wunderschöne abwechslungsreiche Tour. Schöne Aussichtspunkte von drei "Bergen" und das Stobbertal waren unsere Highlights. Die Tour ist, wenn man sie wie beschrieben komplett abläuft, allerdings ein gutes Stück länger. Unser GPS hat 15 km gemessen - selbst wenn man um Ungenauigkeiten korrigiert, sind es niemals die angegebenen 9,5 km (auch die Wegbeschilderung kommt auf über 12 km). Parken kann man gut am Wanderparkplatz (Weinbergsweg 14, Buckow in das Navi eingeben).
Bewertung
Gemacht am
16.05.2016

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 9,4 km
Dauer 2:45 Std
Aufstieg 167 m
Abstieg 173 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.