Hohennagold und Egenhäuser Kapf - Wanderung - Schwarzwald

Start Touren Hohennagold und Egenhäuser Kapf
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Hohennagold und Egenhäuser Kapf

Wanderung • Schwarzwald
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, http://www.nagold.de/ceasy/modules/cms/main.php5?cPageId=1566&view=publish&item=tripDestination&id=8
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, http://www.nagold.de/ceasy/modules/cms/main.php5?cPageId=1566&view=publish&item=tripDestination&id=18
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
Karte / Hohennagold und Egenhäuser Kapf
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20
Wetter

Eine anspruchsvolle aber aussichtsreiche Wanderung für sportliche Wanderer bei Nagold.

Nagold - Hohennagold - Rohrdorf - Walddorf - Egenhäuser Kapf - Nagold

Schwarzwald: Aussichtsreicher Rundwanderweg

mittel
20,2 km
5:37 Std
426 m
426 m

Über die Ruine zur Heide: Diese Wanderung führt über ein wunderbares Stück Natur an der Nahtstelle zwischen Schwarzwald und Gäu. Nicht nur von der Ruine, auch unterwegs bietet sich immer wieder eine herrliche Aussicht. Ausgangspunkt dieser Rundwanderung ist die Stadt Nagold, gelegen in dem reizvollen Tal, in das sich die Nagold mit Ihren Nebenflüssen eingegraben hat.

Auf einer Anhöhe - dem so genannten Schlossberg weit oberhalb der Stadt - thront die Burg Hohennagold. Die Burgruine ist zu Beginn des 11. Jahrhunderts als Herrschaftssitz der Nagolder Gaugrafen entstanden und liegt nach Siedlungs- und Grabfunden auf einer ehemals keltischen Befestigung. Die im Osten gelegene Vorburg beherbergt Ruinen von Wehrtürmen und Zwingern. Getrennt durch den Halsgraben liegt westliche die Kernburg, die die Grundmauern diverser Gebäude enthält. Das romantische Flair der Burgruine und der fantastische Rundblick macht sie zu jeder Jahreszeit zu einem belieben Ausflugsziel.

Der Weg verläuft weiter über Natur- und Forstwege, durch das 1286 erstmals erwähnte Rohrdorf mit seinen schönen Fachwerkhäusern bis zum Naturschutzgebiet Egenhäuser Kapf (625 m). Kapf kommt von "kapfen", was so viel bedeutet wie "Ausschau halten". Auch geologisch ist diese Aussicht eine Besonderheit: Im Westen sieht man die aus Buntsandstein aufgebaute Fläche des Hochschwarzwaldes, im Osten des Gäu, gebildet aus den typischen Muschelkalkplatten. Die Hecken in diesem Naturschutzgebiet beherbergen eine reichhaltige Tierwelt - eine Besonderheit ist die seltene Bergzikade, deren Gesang an warmen Tagen im Mai und Juni mediterrane Gefühle aufkommen lässt.

 

 

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten in Nagold vorhanden.

outdooractive.com User
Autor

Landratsamt Böblingen

Aktualisierung: 17.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
620 m
395 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Nagold (408 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.551713 N 8.714640 E
UTM
32U 478941 5377663

Ziel

Nagold

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz „An der Schafbrücke“. Hier führen zwei Wege mit dem “Burg”-Zeichen zur Hohennagold. Wir nehmen den rechten, kürzeren Weg und laufen links der Nagold am Freibad vorbei zum Stadtpark. Nach dem Bad gehen wir weiter links am Waldrand entlang. Vor dem darauf folgenden Spielplatz biegen wir nach links ab in Richtung Ruine Hohennagold. Wer durch die Stadt kommt, trifft ebenfalls hier ein.

Aufwärts gehend erreichen wir die Burgruine.

Danach gehen wir wieder zurück an den Fuß der Burg und wandern auf dem Forstweg geradeaus nach Nordwesten an der Eibenhütte vorbei. Nach dem Wald bietet sich uns ein schöner Blick auf Rohrdorf. Wir folgen dem Sträßchen weiter bis zum gegenüberliegenden Wald und biegen auf dem Gäurandweg (rote Hagebutte in grüner Raute) nach links ab.

Kurz darauf kommen wir nach Rohrdorf. Wir wandern durch das Wohngebiet, dann fällt die Straße und bringt uns links hinab zur Durchgangsstraße (B 28). Diese überqueren wir folgen mit dem Wanderzeichen der Straße Kugelwasen. An der nächsten Straße gehen wir nach links, anschließend nach rechts und überqueren die Brücke. Nun passieren wir das Zentrum mit den schönen Fachwerkhäusern und halten uns Richtung Egenhausen. Wir ignorieren, dass das Wanderzeichen gelbe Raute nach rechts abzweigt, biegen aber gleich danach mit dem Hagebuttenzeichen nach rechts in den Bachenweg ein. Der Müllerweg bringt uns aus dem Ort hinaus und steil hinauf zum Wasserbehälter am Waldrand.

Wir achten gut auf die Zeichen des Gäurandweges und treffen etwas später auf einen breiten Forstweg. Er bringt uns aus dem Wald hinaus und vor Walddorf.

An den Röhren des Löschwasserbehälters halten wir uns zunächst rechts, dann gleich links zur Landstraße. Bei den Wegbezeichnungen an der Straße Zu den Linden gehen wir nach rechts dem Gäurandweg folgend. Wir kommen an den Sportplätzen vorbei und danach an eine tiefer liegende Landstraße, die wir überqueren.

Anschließend wandern wir am Waldrand entlang und schließlich im Wald bergab. Wir kommen wieder ins Freie und haben einen weiten Ausblick nach Westen zum Schwarzwald. Wir queren einen mit der gelben Raute markierten Weg und biegen 400 m später links ab. Oben führt uns unser Weg zwar nach links weiter, wir machen jedoch einen kurzen Abstecher nach rechts zum Sendemast, von wo wir einen herrlichen Blick haben. Dann gehen wir zurück bis unser Weg einen Weg mit gelber Raute quert, in den wir nach rechts abbiegen. Er bringt uns zur Landstraße K 4439, auf der wir kurz nach links gehen, sie überqueren und am Gasthaus (Chausseehaus) der K 4453 Richtung “Entsorgungsanlage” folgen. Nach kurzer Zeit sehen wir links einen alten Stundenstein. Immer geradeaus gehend sind es noch 9 km nach Nagold, wo linkerhand in einem Friedhof die Remigiuskirche liegt.

Wir folgen weiter rechts der Friedhofstraße bis zu einem Kreisverkehr. Hier wandern wir geradeaus in die Freudenstädter Straße. Nach etwa 150 Metern, vor einem Parkplatz, biegen wir links ab und laufen auf den keltischen Fürstengrabhügel und das Ufer der Nagold zu. An der Uferstraße angelangt, laufen wir links bis wir nach der Überquerung der Nagold unseren Ausgangspunkt, den Parkplatz An der Schafbrücke, erreichen.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

S-Bahn Herrenberg (S1) von Stuttgart kommend bis nach Herrenberg, Bus 774 (VVS) Richtung Nagold ZOB von Herrenberg Bf - vom Busbahnhof im Herzen der Stadt sind es fünf, vom Bahnhof aus etwa zehn Minuten bis zum Stadtpark Kleb.

 

Anfahrt

A81, Ausfahrt 27-Gärtringen in B14 Richtung Nufringen/Herrenberg-Nord/Nagold einfädeln, dann über Nufringen, Herrenberg, Jettingen bis Nagold

Parken

Eine gute Parkmöglichkeit finden wir, wenn wir von Nagold aus auf der B 28 Richtung Altensteig fahren. Gleich nach der großen Brücke über die Nagold am Ortsausgang liegt rechts der große (kostenlose) Parkplatz "An der Schafbrücke", unser Ausgangspunkt.

Wer jedoch durch die Stadt kommt, parkt am besten auf dem “Uferparkplatz” an der Nagold, gegenüber dem Stadtpark Kleb, von wo man in fünf Minuten den Parkplatz Schafbrücke erreicht.

In den städtischen Parkhäusern und Tiefgaragen der Nagolder Kernstadt parken Sie die erste Stunde kostenlos.

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,2 km
Dauer
5:37 Std
Aufstieg
426 m
Abstieg
426 m
Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Eine Casio PRO TREK WSD-F20X Smartwatch gewinnen