Rhein-Nahe-Schleife - Wanderung - Romantischer Rhein

Start Touren Rhein-Nahe-Schleife
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Rhein-Nahe-Schleife

(5) Wanderung • Romantischer Rhein
  • /
    Foto: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
Karte / Rhein-Nahe-Schleife
0 200 400 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 Waldfestplatz Horet Bergkreuz Türmchen
Wetter

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Auf der Rundtour geht es entlang der offenen Südhänge des Hunsrück zu Traum-Aussichten auf den Durchbruch des Rheins: Wo die Nahe in den Fluss mündet, weitet sich das enge Tal und gibt den Blick frei auf die weiten Rebhänge des Rheingaus.

Romantischer Rhein: Beliebter Rundwanderweg

schwer
20,2 km
6:00 Std
500 m
500 m
Die Rhein-Nahe-Schleife bietet – wie der Name schon erahnen lässt – einzigartige Eindrücke zweier Flusslandschaften: des Rheins und der Nahe. Am Dorfplatz in Weiler bei Bingen beginnend bietet die Wanderroute traumhafte Ausblicke auf Bingen, mit der Nahemündung in den Rhein, die Germania oberhalb von Rüdesheim und das Binger Loch. Hier beginnt der Durchbruch des Rheins durch das Rheinische Schiefergebirge. An der Stelle des Binger Lochs war ein quer zum Fluss verlaufendes Quarzitriff stehen geblieben und machte diese Stelle jahrhundertelang zu einer der gefährlichsten Schiffspassagen entlang des Rheins.

Im weiteren Verlauf durchschreitet der Wanderer die Weinberge des bekannten Weinortes Münster-Sarmsheim, welcher sich an den Verlauf der Nahe schmiegt. Bevor der Ort erreicht wird, spendet der Wald am Südhang des Münsterer Kopfes noch ein wenig Schatten. Auf einem schmalen Pfad und über Trittsteine im Wasser, überquert der Weg den Krebsbach und führt anschließend nach Münster-Sarmsheim.

Über den Keßlersberg erreicht der Wanderer ein Plateau, über das ehemals die Nahe geflossen ist und Flussschotter abgelagert hat. Das Gebiet ist wahrlich „majestätisch“, führt der Weg doch durch einen Flurnamen wie „Auf dem König“.

Über Waldwege und schmale Pfade durchquert die Rhein-Nahe-Schleife einen mit alten Bäumen bestandenen Teil des Binger Stadtwaldes und steigt dann auf den Horetberg. Hier bietet sich ein einmaliger Blick über Waldalgesheim und den dahinter aufragenden Binger Wald, welchen der Wanderer von dem dortigen Rastplatz aus genießen kann.

Hangparallel umrundet der Weg den Galgenberg und kommt dabei bis auf 300 m an den kleinen Weinort Genheim heran, wo mehrere Straußenwirtschaften (geöffnet ab 17.00 Uhr) zum Verweilen einladen.

Die letzten Kilometer führen abwechslungsreich am Waldrand und über Wiesen und Felder zurück nach Weiler, wo urige Weingüter und kleine Lokale einen schönen Abschluss einer Tageswanderung ermöglichen.

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
328 m
134 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Allgemeingültige Sicherheitshinweise :
  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Etappen mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Besonders steile und eindeutig gefährliche Stellen sind selbstverständlich mit Geländern oder Seilen gesichert. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm.

Ausrüstung

  • Wanderschuhe
  • Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Weitere Infos und Links

Die Umsetzung dieses Weges wurde im Rahmen des Entwicklungsprogramms PAUL unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten gefördert.

 

Europäische UNION
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Projektträgerin:
Romantischer Rhein Tourismus GmbH

Ein Leader-Projekt der Lokalen Aktionsgruppe Welterbe Oberes Mittelrheintal in der Förderperiode 2007 bis 2013

Start

Weiler bei Bingen, Dorfplatz (240 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.953764 N 7.868313 E
UTM
32U 418818 5534103

Ziel

Weiler bei Bingen, Dorfplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Bingen selbst sowie der Stadtteil Bingerbrück verfügen über einen Bahnhof. Von dort aus mit dem Bus (RegioLinie 230) nach Weiler bei Bingen.

Anfahrt

Entlang des Rheins auf B 42 nach Bingen-Bingerbrück, dann auf L 214 Richtung Stromberg nach Weiler bei Bingen.

Parken

Im Ort verschiedene Parkmöglichkeiten vorhanden.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Stefan Klemm
31.08.2016
Sehr schöne Tour, abwechslungsreiche Strecke mit anspruchsvollen Passagen, die sich aber bei Bedarf auch umgehen lassen. Läuft sich besser im Uhrzeigersinn mit Mittagsrast am Horetsberg (am Grillplatz gibt es Aussicht, überdachte Sitzgelegenheiten und ein Dixie-Klo). Es gibt auf der Strecke keine Quelle zum Wasser nachfüllen. Die Beschilderung ist gut, manchmal muss man aber aufpassen.
Bewertung

Andreas Lohmann
22.08.2015
Am 22.Aug. 15 in 4:45 inkl. Pausen bei Sonnenschein und Temperaturen um 30 Grad erwandert. Viele Sonnenpassagen. Tolle Aussicht. Gut beschildert.
Bewertung
Foto: Andreas Lohmann, Community
Foto: Andreas Lohmann, Community
Foto: Andreas Lohmann, Community
Foto: Andreas Lohmann, Community
Foto: Andreas Lohmann, Community

A. J.
04.01.2015
Wege zum teil überschwemmt, knöcheltiefer matsch oder von Wildschweinen zerstört. Leider nicht begehbar. Den bach zu überqueren war unmöglich da die trittsteine o.ä. gefehlt haben und das wasser fast kniehöhe hatte. Oben ab "bergkreuz" gab es keinen Weg mehr da dieser leider komplett von Planierraupen zerstört wurde! Bei wärmeren Temperaturen ist es sicherlich eine schöne Tour...
Bewertung
Gemacht am
04.01.2015
Weg beim bergkreuz
Weg beim bergkreuz
Foto: A. J., Community
weg beim Bergkreuz
weg beim Bergkreuz
Foto: A. J., Community
Das "bergkreuz"
Das "bergkreuz"
Foto: A. J., Community

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
20,2 km
Dauer
6:00 Std
Aufstieg
500 m
Abstieg
500 m
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Eine Casio PRO TREK WSD-F20X Smartwatch gewinnen