RheinhessenWunderTour Mittleres Selztal - Wanderung - Rheinhessen

Start Touren RheinhessenWunderTour Mittleres Selztal
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

RheinhessenWunderTour Mittleres Selztal

Wanderung • Rheinhessen
  • Kaiserstraße in Selzen
    / Kaiserstraße in Selzen
    Foto: Frank Hamm, Community
  • Außerhalb von Selzen
    / Außerhalb von Selzen
    Foto: Frank Hamm, Community
  • Selztal und Blick auf den Donnersberg
    / Selztal und Blick auf den Donnersberg
    Foto: Frank Hamm, Community
  • Auf dem Selzer Berg
    / Auf dem Selzer Berg
    Foto: Frank Hamm, Community
  • Zornheimer Friedenskreuz
    / Zornheimer Friedenskreuz
    Foto: Frank Hamm, Community
  • Die Selz
    / Die Selz
    Foto: Frank Hamm, Community
  • Naturschutzgebiet Hahnheimer Bruch
    / Naturschutzgebiet Hahnheimer Bruch
    Foto: Frank Hamm, Community
  • Naturschutzgebiet Hahnheimer Bruch
    / Naturschutzgebiet Hahnheimer Bruch
    Foto: Frank Hamm, Community
  • Die Selz bei Selzen
    / Die Selz bei Selzen
    Foto: Frank Hamm, Community
Karte / RheinhessenWunderTour Mittleres Selztal
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 14 16
Wetter

Wandern durch das Selztal: Weite Blicke bis zur Skyline von Frankfurt und über das Selztal bis zum Donnersberg. Schlendern an den Hängen und durch die Weinberge und duch feuchte Naturschutzgebiete im Selztal.

Rheinhessen: Aussichtsreicher Rundwanderweg

mittel
16,4 km
4:09 Std
122 m
125 m
alle Details

Weinberge und Höhen mit weiten Blicken, Naturschutzgebiete im Selztal, wenige aber gemütliche Ortschaften und mit etwas Glück Schottische Hochlandrinder. Dabei gibt es Einkehrmöglichkeiten auf der Hälfte der Strecke und auch am Ende der Tour.

Weitere Fotos gibt es im Artikel "RheinhessenWunderTour: Das Mittlere Selztal".

Autorentipp

Wer einkehren möchte, sollte die Öffnungszeiten vorab prüfen, gegebenenfalls auch telefonisch. Dafür locken regionale Speisen und gemütliche Gutsschänken.

Auf der Tour gibt es keinen Wald und keine schattigen Abschnitte. Daher bei sonnigem Wetter an Sonnencreme und viel Wasser denken!

outdooractive.com User
Autor
Frank Hamm
Aktualisierung: 23.06.2017

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
238 m
115 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
mit Bahn und Bus erreichbar
aussichtsreich
faunistische Highlights

Ausrüstung

Festes und vor allem wasserfestes Schuhwerk, da es im Selztal abseits der asphaltierten Radwege zwar sehr schöne aber eben unbefestigte Wege gibt.

Weitere Infos und Links

Wer nach der Wanderung beim Einkehren gemütlich nicht nur ein sondern auch zwei oder drei oder ... Gläser Wein trinken möchte, der sollte sich in einer der Gutsschänken oder Gästehäuser für eine Nacht einmieten.

Start

Friedhofstraße in Selzen (127 m)
Koordinaten:
Geogr. 49.861345 N 8.256093 E
UTM 32U 446533 5523480

Ziel

Friedhofstraße in Selzen

Wegbeschreibung

Eine Rundtour von Selzen aus über die Höhe zum Selzer Berg und Zornheim. An den Hängen durch die Weinberge führt die Tour hinab nach Sörgenloch, um von dort durch das Selztal und seine Naturschutzgebiete über Hahnheim nach Selzen zurückzuführen.

Die Wanderung startet in Selzen in der Friedhofstraße zwischen der katholischen und der evangelischen Kirche. Durch ein Tor in der Friedhofsmauer geht es auf den nicht mehr genutzten Friedhof der evangelischen Kirche, wo zwischen alten Linden- und Kastanienbäumen und Grabsteinen ein paar Bänke zum kurzen Verweilen einladen. In der evangelischen Kirche befindet sich eine restaurierte Stumm-Orgel. Falls die Kirchentür geöffnet ist, lohnt sich ein kleiner Abstecher in die Kirche. Auf der anderen Seite führt der Ausgang auf die Kirchstraße.

Nach rechts geht es die Kirchstraße auf die Oppenheimer Straße. An deren Ende (links, Ecke Kaiserstraße) ist das Gemeindezentrum, wo zwischen März und November ein kleiner Wochenmarkt stattfindet. Die Kaiserstraße führt nach links an der Gutsschänke "Zur alten Kastanie" vorbei bis zur Hauptstraße, wo auf der Ecke der Polizeidiener und Ausscheller seine Schelle läutet.

Ein Stückchen zurück biegt die Kapellenstraße ab, wo in der Kurve sich nebeneinander der Kapellenhof und der Wilmshof befinden. Im Wilmshof gibt es eine Gutsschänke, die saisonal geöffnet hat.

Am Ende der Kapellenstraße geht es nach rechts die Gaustraße entlang bis zur Kreuzung, wo die Gaustraße nach rechts in Richtung Mainz abbiegt. Es geht jedoch geradeaus weiter durch die Bergstraße. Kaum aus Selzen hinaus führt der Blick auf den Selzer Berg mit den zwei markanten Windrädern.

Die Straße steigt langsam an und führt am Feuchtgebiet "Am heidnischen Rechklauer" vorbei und zu dem "Selzener Hinkelstein". Hier biegt die Tour nach rechts ab und folgt dem Weg einige Zeit, um sich dann durch unbefestigte Wege und auch durch die Weinberge nach oben auf den Hügelkamm durchzuschlagen. Oben gibt es wieder einen befestigten Weg. Nach links geht der Blick über die Weinberge über das Selztal bis hin zum pfälzischen Donnersberg. Nach rechts kann man bei gutem Wetter die Skyline von Frankfurt erkennen.

Nach einiger Zeit gelangt man zum vorderen der beiden Windräder, die zuvor vom Ortsausgang Selzens aus zu sehen waren. Von hier aus geht der Blick über Selzen, Hahnheim und Wahlheimer Hof bis zum Odenwald und dem Donnersberg.

Ein Stückchen geht es in Richtung Zornheim. Kurz davor steht das Friedenskreuz, das die Bewohnern Zornheims im Kriegsjahr 1918 errichtet haben. 

"Vor Pest, Hunger und Krieg bewahre uns o Herr."

Gemütlich führt die Wanderung weiter am Hang durch die Weinberge in Richtung Sörgenloch. Dort überquert man die Kreisstraße 35, die vom Wahlheimer Hof nach Zornheim hinaufführt, und geht immer weiter in Richtung Sörgenloch.

Oberhalb von Sörgenloch biegt man am Gehölz nach links hinunter in die Ortschaft ab. In Sörgenloch lohnt sich ein wenig herumstreunen. Unterhalb der Kirche, direkt an der Mainzer Straße (L4332), ist ein Bistro (Treffpunkt Sörgenloch), das leider Montags geschlossen hat. Unklar ist, ob die Öffnungszeiten auf der Website oder auf der Tafel vor der Tür stimmen.

Die Mainzer Straße geht es in Richtung Hahnheim zurück, um kurz darauf auf den Mühlenweg hinunter abzubiegen. Man ignoriere den Radweg und durchquere die Darmstadtsmühle, um dann auf einer kleine Brücke die Selz zu überqueren.Hier beginnt das Naturschutzgebiet "An der Lausau", ein Feuchtgebiet mit vielen Vögeln. Hier fliegen oft und viele Wildgänse.

Hier ist das Naturschutzgebiet mit einem leichten Zaun geschützt. Dort folgt man dem Weg daran in Richtung Selzen. Gelegentlich gibt es grasbedeckte Pfützen und ein paar morastige Stellen. An einer Selzbrücke gibt es die Gelegenheit für eine kurze Rast. Danach bleibt man auf der südlichen Seite, der "linksselzischen Seite".

Später erreicht man den Hahnheimer Bruch. Da ist keine Grenze erkennbar zwischen "An der Lausau" und dem "Hahnheimer Bruch". Auch der Hahnheimer Bruch ist ein Feuchtgebiet und ein Naturschutzgebiet. Im Sommer sind hier hunderte Wildgänse, die laut schnatternd das Tal erobert haben. Die Tour stößt wieder auf den betonierten Radweg, dem man am Naturschutzgebiet entlang in Richtung Hahnheim folgt. Mit etwas Glück weiden hier die Selztalrinder: Schottische Hochlandrinder.

Vor der nächsten Selzbrücke biegt man nach rechts ab, dann am Ende des Wäldchens wieder nach links, um parallel der Selz zu wandern, bis der Weg wieder an sie führt. Am Wahlheimer Hof geht es vorbei und schließlich über die Landstraße 132. Auf der anderen Seite führt eine kleine Treppe wieder hinunter. Von dort aus geht es weiter den Weg an der Selz entlang. An der L432 geht es über sie und auf der anderen Seite links von der Brücke einen kleinen kurzen steilen Durchgang zur Selz hinab. Auf der Brücke ist noch zu erkennen, dass hier einst die über 30 Kilometer lange Bahnstrecke Bodenheim–Alzey über die Brücke führte. 

Das letzte Stück der Wanderung Tour führt noch ein paar hundert Meter entlang der Selz bis zu einer Brücke, wo man entweder in ein Weingut einkehren kann (beispielsweise am Tourenende dem Christianshof oder in Selzen dem Wilmshof), in denoder die Wanderung direkt beschließen kann.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Mit der Buslinie 660 vom Mainzer Hauptbahnhof (Norden) oder vom Alzeyer Bahnhof (Süden) aus bis zur Haltestelle "Selzen Turnhalle" (nicht am Wochenende) oder "Selzen Ortseingang". Die Busse fahren etwa stündlich. "Selzen Turnhalle" ist etwa 2 Minuten vom Start entfernt, von "Selzen Ortseingang" aus sind es etwa 10 - 15 Minuten zu Fuß. Der Mainzer Hauptbahnhof ist ICE-Bahnhof und hat eine sehr gute Anbindung für Fernreisende

Anfahrt:

Von Mainz aus die Rheinhessenstraße in Richtung Alzey bis nach Selzen. Durch Selzen fahren und an der Einmündung Friedhofstraße auf der Hauptstraße oder auf der gegenüberliegenden Seitenstraße einen Parkplatz suchen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

In der Gutsschänke Wilmshof in Selzen gibt es eine der ca. 300 Kuhkapellen Rheinhessens. Informationen über diese Architektur der Kreuzgewölben gibt es im Artikel: "Kuhkapellen in Rheinhessen: Die wunderbare Welt der Weingewölbe"

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Frank Hamm
23.06.2017
Danke Bettina! Vielen Dank für den Hinweis über den fehlenden Schatten. Ich habe ihn in die Tourbeschreibung aufgenommen. Schön, dass Dir der Wilmshof gefallen hat. Dort bin ich auch immer mal wieder gerne.

Bettina Appelt
18.06.2017
Wir sind heute in der Hitze diese Tour gelaufen. Die Ausblicke sind sehr schön, ein Sonnenhut und viel Wasser sind unbedingt notwendig, da kein Schatten. Zwischen den vielen Weinbergen zu laufen macht aber Laune auf einen guten Wein. Den haben wir gefunden am Ende der Tour im idyllischen Weingut Wilmshof in Selzen, der i-Tupfen am Schluss. Weine und Essen sind sehr lecker!!!

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 16,4 km
Dauer 4:09 Std
Aufstieg 122 m
Abstieg 125 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne einen ORTOVOX ASCENT 32
Zum Gewinnspiel